Kultur

MADAME gratuliert: Schauspielerin Senta Berger

Happy Birthday! Heute, am 13. Mai 2021, feiert Senta Berger ihren 80. Geburtstag. Von der ersten Filmrolle bei Erich Kästner über unzählige internationale Hollywood-Erfolge, Theaterauftritte und Fernsehproduktionen bis hin zum vollkommenen Familienglück – MADAME gratuliert der Ikone mit einer großen Cover-Story in der aktuellen Mai/Juni-Ausgabe! Ein Interview, zahlreiche Fotos und ein persönlicher Brief von Sohn Simon inklusive...

Schauspielerin Senta Berger
Schauspielerin Senta Berger Foto: T&T Hengstenberg
„Ich muss klüger sein, als ich eigentlich bin, und mir sagen: So ist es nun mal, stemme dich nicht dagegen, genieße die Zeit!“
Senta Berger

Wer glaubt, dass Senta Berger jetzt, mit wunderbaren achzig Jahren, genug von der Schauspielerei hat, könnte falscher nicht liegen. Selbst während der Coronazeit und im Lockdown stand sie vor der Kamera und drehte den Film „Oskars Kleid“ mit Florian David Fitz, der Anfang 2022 ins Kino kommen soll.

Schauspielerin aus Leidenschaft

Bereits im frühen Kindheitsalter war Senta Berger auffallend kreativ und bühneninteressiert. Und so trat sie bereits im Alter von nur vier Jahren gemeinsam mit ihrem Vater Josef Berger auf: sie sang und er begleitete sie auf dem Klavier. Mit fünf Jahren erhielt sie Ballettunterricht, neun Jahre später wandte sie sich dann der Schauspielerei zu und nahm Privatunterricht. Später besuchte sie das Max Reinhardt Seminar, eine renommierte Schauspielschule in Wien. 1958 wurde Senta Berger jüngstes Mitglied am Wiener Theater in der Josefstadt.

„Hab Geduld. Vertrau dir. Versuche nicht, eine andere zu sein.“
Senta Berger

Der erste Schritt zur großen Filmkarriere folgte im Jahr 1950 mit einem Auftritt in der Verfilmung von Erich Kästners „Das doppelte Lottchen“. Heute kann die österreichisch-deutsche Schauspielerin stolz von sich behaupten, internationale Filmgeschichte mit mehr als 150 Filmen geschrieben zu haben – denn egal ob am Theater, in Filmen oder TV-Serien, als Haupt- oder Nebendarstellerin, vor der Kamera oder als Regisseurin und Synchronsprecherin dahinter: Senta Bergers Leben dreht und drehte sich immer um die Schauspielerei.

Senta Berger 19xx
Senta Berger 1961 (1/9) ZUMA Press, Inc. / Alamy Stock Photo
Berger und Verhoeven
Senta Berger mit ihrem Ehemann 1970 in Rom (2/9)
Senta Berger und ihre Familie
1982 mit ihrem Mann Michael Verhoeven und ihren beiden Söhnen Simon und Luca (3/9) Adolph Press / IXI
Berger und Segal
Mit ihrem Filmpartner George Segal 1966 (4/9) ddp
Berger / Bikini
Strandaufnahme 1966 (5/9) ddp
Senta Berger
Senta Berger 1989 (6/9) T&T Lüders
Berger und Kroetz
Senta Berger 1986 mit ihrem Schauspieler-Kollegen Xaver Kroetz in der Kult-Serie "Kir Royal" (7/9) Action Press
Berger und Vaughn
Robert Vaughn und Senta Berger 1964 in "The Man from U.N.C.L.E." (8/9) ddp
Schauspielerin Senta Berger
Senta Berger 2001 (9/9) T&T Hengstenberg

Nach Hollywood und wieder zurück

Nach einigen deutschen Produktionen zog es die gerade mal 20-Jährige dann 1962 nach Hollywood, wo sie unter anderem mit internationalen Stars wie Frank Sinatra, Dean Martin, Kirk Douglas, John Wayne, Yul Brynner und Alain Delon vor der Kamera stand. 1969 kehrte sie nach Europa zurück. Theaterrollen an der Seite von namhaften Kollegen wie Curd Jürgens, Maximilian Schell oder Klaus Maria Brandauer folgten, ebenso wie zahlreiche Auszeichnungen – Fernsehserien wie "Kir Royale" und "Die schnelle Gerdi" sind legendär.

„Sich zurückziehen zu können, ist häufig ein Privileg, das Frauen, wenn es nur irgend geht, wahrnehmen sollten.“
Senta Berger

Privates Glück

Auch das Privatleben von Senta Berger ist von viel Glück bestimmt. 1966 heiratete sie in München die Liebe ihres Lebens, den deutschen Filmregisseur und Schauspieler Michael Verhoeven, mit dem sie außerdem ihre eigene Filmproduktionsfirma Sentana gründete. Neben all ihrem Erfolg spielte das Privatleben für Senta Berger immer die wichtigste Rolle: als Ehefrau, Mutter zweier Söhne (Simon und Luca Verhoeven, die ebenfalls in der Filmbranche erfolgreich sind) und darüber hinaus mittlerweile auch als stolze Großmutter. „Der Inbegriff irdischen Glücks? Wenn meine Enkelsöhne mich umarmen!“

Happy Birthday, Senta Berger! Die große Cover-Story und mehr finden Sie ab heute in der aktuellen MADAME!