madame wird geladen...
Fashion Week London

London Fashion Week 2020/2021 - Alle Termine, Designer und die wichtigsten Shows

Von New York geht es weiter nach London: Während der Fashion Week in der britischen Hauptstadt zeigen Designer ihre Kollektionen für Herbst/Winter 2020/2021

Models auf dem Laufsteg
Richard Quinn präsentierte seine neue Kollektion während der London Fashion Week Getty Images

Update vom 12. Juni 2020: London Fashion Week Timetable steht

Gute Nachrichten aus England: Der Zeitplan für die London Fashion Week steht fest! Mit dem Startschuss am heutigen Tag finden verschiedene Veranstaltungen, Filme und Interviews online statt, die Sie streamen können. Highlights:

  • 12. Juni, um 17 Uhr: Ein Interview mit Designer Chalayan

  • 13. Juni, um 11 Uhr: Ein Film von Farfetch zur London Fashion Week mit spannenden Einblicken

  • 14. Juni, um 15.20 Uhr: Ein Film mit der Londoner Designerin Roksanda

Update vom 22. Mai 2020: London Fashion Week Digital

Ähnlich wie in Mailand und Paris wird in London auch eine Plattform geschaffen, die es Designern ermöglicht neue Kollektionen zu zeigen. Lesen Sie hier alles zur Fashion Week digital!

Update vom 11. Mai 2020: London Fashion Week fällt aus - wegen Corona

Eigentlich wären im Sommer Modebegeisterte, Presse und Influencer in London zur Fashion Week für Frühjahr/Sommer 2021 zusammengetroffen, doch aufgrund von Corona fällt die Modewoche nun aus. Ähnlich wie in Paris und Mailand steht stattdessen eine digitale Plattform zur Verfügung, auf der vom 12. bis 15. Juni die neuen Kollektionen präsentiert werden. Zudem wird der British Fashion Council mit mehreren digitalen Markensponsoren zusammenarbeiten, wie Amazon Launchpad, Facebook, Google, Instagram und Youtube. Diese Plattformen sollen die britischen Designer dabei unterstützen, ein neues Publikum und Fachbesucher zu erreichen, indem sie einzigartige Inhalte im Netz anbieten.

Highlights der London Fashion Week

Nach New York richten sich die Augen der Modewelt auf die europäischen Städte - beginnend mit London. In der englischen Hauptstadt zeigen zur Fashion Week etablierte Designer und Labels ihre kommenden Kollektionen für Herbst/Winter 2020/2021. Etwa 100 Shows, Events und Präsentationen erwarten zahlreiche Blogger und Pressevertreter, Kritiker und Experten zur Modewoche.

Gegen Ende Der Fashion Week in London zeigte das Label Erdem die neue Kollektion in der National Portrait Gallery vor einem romantischen Hintergrund voller Gemälde. Die Looks waren eine nostalgische Hommage an die 20er Jahre mit den damit verbundenen Stilelementen: Lange Pelzmäntel, Rüschenkleider und Feder- sowie Perlendetails. Am Montagabend zeigte Burberry-Designer Riccardo Tisci seine vierte Kollektion für das britische Modehaus. Ganz im Zeichen des typischen Burberry-Brauntons wurden Varianten aus verschiedenen Karomustern zu Lederröcken und langen Mänteln präsentiert.

Zu den Highlights der Londoner Fashion Week zählt unter anderem die Show von Modedesigner Richard Quinn - sogar Queen Elisabeth 2. saß schon bei seiner Show in der ersten Reihe. Und auch dieses Mal sorgte die Präsentation für viel Gesprächsstoff: Quinn zeigte seine Interpretation des Brexit-Chaos in London. Statt wie viele andere Designer kritisch an das Thema heranzugehen, schuf er eine Lösung, ein "Haus", das Sicherheit und Zuversicht für die Zukunft zeigte - und zur Überraschung aller auch mit Männermode überzeugte. Es sei wichtig, die Diversität und Vielfalt Englands zu erhalten, so Quinn. Von Haute Couture Outfits über Latex-Looks und seinem typischen Blumenprints in Rot-Schwarz zeigte der Designer, dass alles möglich ist.

Female Power aus London: Am Wochenende zeigten die Designerinnen Roksanda, Emilia Wickstead und Victoria Beckham ihre neue Kollektion für Herbst/Winter 2020/2021. Während es bei Roksanda hauptsächlich um die Stofflichkeit - von grobem Strick über fließende Seide - ging, rückte Emilia Wickstead die Silhouette in den Vordergrund: Kurze enge Kleider in Grün zu voluminösen Roben mit Puff-Ärmeln - die Palette war breit gefächert. Bei Victoria Beckham dominierten lange Leder-Overknees zu Strickkleidern und verschiedene Karo-Materialien. Ebenfalls eine kleine Hommage an die Heimat?

Für die größte Promi-Dichte sorgte die Show von Tommy Hilfinger am Wochenende. Naomi Campbell eröffnete den Laufsteg, Formel-1 Profi Lewis Hamilton, Topmodel Alessandra Ambrosio, Candice Swanepoel und viele weitere folgten. Die Looks fielen wie immer sportlich-cool aus. Viele Karo-Muster zu Lederjacken und Neonfarben auf Sportanzügen - die nächste Saison wird laut Hilfinger ganz im Zeichen von Athleisure stehen.

Royals bei der London Fashion Week erwartet

Am Dienstag den 18. Februar wird es königlich auf der London Fashion Week, denn wie jedes Jahr wird auch dieses Mal der "Queen Elizabeth Award for British Design" verliehen. Vor zwei Jahren war es die Queen höchstpersönlich, die den Preis übergab - letztes Jahr übernahm Camilla. Experten vermuten, dass Herzogin Kate dieses Mal erscheinen wird.

London Fashion Week Showplan

Freitag, 14. Februar 2020

16.00 Uhr Shrimps

Samstag, 15. Februar 2020

10.00 Uhr Peter Petrov

13.00 Uhr Marque'Almeida

16.00 Uhr David Koma

20.00 Uhr Richard Quinn

Sonntag, 16. Februar 2020

10.00 Uhr Victoria Beckham

12.00 Uhr Roland Mouret

14.00 Uhr Emilia Wickstead

15.00 Uhr Roksanda

16.00 Uhr Chalayan

18.00 Uhr Maison Margiela

20.00 Uhr Tommy Hilfiger

Montag, 17. Februar 2020

11.00 Uhr Erdem

13.00 Uhr JW Anderson

15.00 Uhr Christopher Kane

17.00 Uhr Burberry

Termin der London Fashion Week

Die Fashion Week in London findet vom 13. Februar bis zum 18. Februar 2020 statt - wobei der Großteil der Shows am 14. - 17. Februar 2020 gezeigt wird. Als Location sind verschiedene Räumlichkeiten in und um London gewählt.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';