madame wird geladen...
Hautpflege

Lichttherapie: So funktioniert der Beautytrend mit LED-Maske

Lichttherapien sind momentan der neuste Beauty-Trend in Sachen makelloser Haut aus Hollywood. Alle Informationen, Kosten und Risiken der LED-Maske

Frau mit makellosem Teint
Lichttherapie: So funktioniert die LED-Maske iStock

Was ist eine Lichttherapie?

Zunächst muss zwischen einer klassischen Lichttherapie, die dazu verwendet wird, um Depressionen zu behandeln, und der Lichtbehandlung im Beauty-Bereich unterschieden werden. Der neuste Trend aus Hollywood macht sich die Vorzüge der LED-Strahlen zu Eigen und verspricht ein jüngeres, strafferes Hautbild.

Dass mit Hilfe von Licht bestimmte Hautunreinheiten behandelt werden können, ist Fakt. So sind Wärmestrahlen anders als im Solarium oder bei direkter Sonneneinstrahlung nicht unbedingt gesundheitsschädigend, sondern dringen in die Haut ein und aktivieren unter anderem die Kollagen-Bildung. Für die Lichttherapie verwenden Schönheitssalons LED-Masken, die Gesicht und/oder Hals bedecken und deren unterschiedliche Farben verschiedene Wirkungen erzielen.

LED-Masken: Anwendung und Wirkungen

Für eine Behandlung mit der LED-Maske zu Hause sind einige Schritte der Anwendung zu beachten, um den maximalen Erfolg zu erzielen:

  • Zwei bis drei Mal die Woche können Sie die Maske mit LED-Funktion anwenden, jeweils für 15-20 Minuten.

  • Reinigen Sie Ihr Gesicht vor der Anwendung gründlich von Make-up und tragen Sie ein kühlendes Serum oder Tagescreme auf.

  • Eine kleine Schutzbrille schützt Ihre Augen vor den LED-Strahlen - diese sollten Sie die ganze Behandlung über tragen.

  • Platzieren Sie die Maske über Ihrem Gesicht möglichst so, dass Sie sich wenig anstrengen müssen. Am besten klappt die Anwendung im Liegen, wenn Sie sich entspannt positionieren.

Vorm Kauf einer LED-Maske sind zuvor die unterschiedlichen Wirkungen der Strahlen zu beachten. Hauptsächlich rot-orange oder blaue Lichtimpulse haben nämlich verschiedene Auswirkungen auf Ihre Haut und können so unterschiedliche Problemzonen bearbeiten.

  • Rot-orange Strahlen kurbeln die Kollagen-Bildung in den Hautschichten an und erzielen einen Anti-Aging-Effekt.

  • Blaue Strahlen haben eine antibakterielle Wirkung und bekämpfen somit Unreinheiten wie Akne, Pickel und Mitesser.

  • Grüne Strahlen haben eine geringere Auswirkung, weil sie sanfter sind. Dennoch behandeln sie Pigmentflecken nachweislich und können Rötungen sowie Narben reduzieren.

Experten-Interview zur Lichttherapie mit Dr. Murat Dağdelen

Im Gespräch mit Dr. Murat Dağdelen, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, sowie Gründer und Ärztlicher Direktor von DiaMonD Aesthetics stellte MADAME.de die wichtigsten Fragen zur Lichttherapie:

Dr. Murat Dağdelen
Dr. Murat Dağdelen hat alle wichtigen Informationen zur Lichttherapie parat DiaMonD Aesthetics

Wofür wird die LED-Maske hauptsächlich verwendet?

Dr. Murat Dağdelen: Licht zur Schönheitsbehandlung der Haut ist nichts Neues: Bereits seit den 90er Jahren wurde Lichttherapie - damals noch mit UV-Licht - in der Behandlung von Schuppenflechte, Neurodermitis, Ekzemen und Pigmentstörungen verwendet.

Die neue Lichttherapie hingegen arbeitet mit LED-Licht. Diese Leuchtdioden wirken so effektiv wie UV-Strahlung, sind dabei aber viel sanfter zur Haut. Die verschiedenen Farben der Strahlen unterschieden sich in den Nanometern der Wellenlängen, die die Maske auf die Haut abgibt. Blaues Licht eignet sich am besten zur Behandlung von Akne, grünes Licht bei Verfärbungen und Pigmentflecken und rotes zur klassischen Anti-Aging-Behandlung.

LED-Maske: Lieber im Salon oder zu Hause?

Die Masken für zu Hause unterscheiden sich von denen in medizinischen Praxen und Kosmetikinstituten vor allem durch die geringere Energiezufuhr. Mit einer LED-Behandlung daheim können in der Regel nur geringe Effekte erzielt werden. Auch Resultate einer LED-Behandlung beim Profi können meist nicht mit den Resultaten von minimalinvasiven Behandlungen wie einer Hyaluronsäure-Injektion oder einem Vampirlifting mithalten.

Eventuelle Risiken?

Das wichtigste beim Privatgebrauch ist der Schutz der Augen. Viel schiefgehen kann nicht, was hauptsächlich an der niedrigen Energiezufuhr liegt.

Grundsätzlich ist die Behandlung für jeden Hauttyp geeignet. Falls Sie Medikamente einnehmen, die die Haut besonders lichtempfindlich machen, sollten Sie Rücksprache mit einem Experten halten. Auch bei Hauterkrankungen, wie Hautkrebs, und im Fall einer Schwangerschaft würde ich von LED-Masken absehen.

Was kostet eine Lichttherapie im Salon?

Eine Behandlung mit LED-Licht in einem Kosmetikstudio oder einer Praxis startet meist bei 60 Euro. Die Anwendung muss mehrmals wiederholt werden, um einen gut sichtbaren Effekt zu erzielen. Hier ist abzuwägen, ob andere Behandlungen wie Fillerinjektionen auf Dauer nicht die bessere Wahl wären.

Die besten LED-Masken für zu Hause

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';