madame wird geladen...
Abnehmen

Laut Studie: Wer an Schokolade riecht, nimmt ab

Die Schokolade nicht essen, nur an ihr riechen - so lautet die Devise einer Abnehm-Studie. Was dahinter steckt

Blockschokolade gestapelt
Laut Studie: Wer an Schokolade riecht, nimmt ab iStock

Dass der Verzehr von Schokolade nicht gerade eine Diät oder gar dauerhafte Abnehm-Erfolge fördert, ist bekannt. Was allerdings aktuell eine Studie der niederländischen Forscherin Elske Massolt herausgefunden haben soll, bietet zumindest allen Schoki-Liebhabern einen kleinen Trost beim Pfundeverlieren. Demnach soll das bloße Riechen an Schokolade ein Sättigungsgefühl hervorrufen, dass den Appetit auf Süßes, aber auch auf andere Speisen, sofort lindert. Wichtig hierbei: Es muss sich um Bitterschokolade mit einem Kakaoanteil von mindestens 85 Prozent handeln, damit die Wirkung eintreten kann.

Das Hormon Ghrelin sorgt für das Sättigungsgefühl

Zu verdanken haben wir diese Tatsache dem körpereigenen Hormon Ghrelin, das üblicherweise unseren Appetit reguliert und ein Zeichen an das Gehirn sendet, wenn wir hungrig sind. Bitterschokolade hemmt den Ghrelin-Wert im Körper und erschwert so das Aufkommen von Heißhunger. Ein guter Trick für alle, die gerne ein paar Pfunde verlieren möchten oder an regelmäßigen Heißhungerattacken leiden.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';