madame wird geladen...
Liebe

Laut Studie: So viel geben Männer für einen Verlobungsring aus

Mit der Frage aller Fragen wird die gemeinsame Zukunft eines verliebten Paares eingeleitet. Was da nicht fehlen darf? Der Verlobungsring. Eine aktuelle Studie zeigt, was sich Männer dafür kosten lassen

Mann steck Frau Ring an den Finger
So viel geben Männer für einen Verlobungsring aus iStock

Verliebt, verlobt, verheiratet - die Traumvorstellung - nicht nur die der Frauen. Heiraten erlebt seit ein paar Jahren einen regelrechten Boom und wird wieder groß zelebriert. Nicht, dass damit eine reisen Feier mit vielen Gästen gemeint sein muss: Auch intimere Festlichkeiten werden dazu genutzt, um die Vorstellungen der perfekten Hochzeit umzusetzen - koste es, was es wolle. Dieses Kredo gilt auch für den ersten Schritt: die Verlobung.

Denn: Die meisten Paare nutzen diesen Moment, um die Frage aller Fragen zu stellen und gleichzeitig dafür die Verbindung mit einem Verlobungsring zu symbolisieren. Dass der einen hohen Stellenwert einnimmt, zeigt auch eine aktuelle Studie, die von Statista im Auftrag des Erlebnisanbieters mydays durchgeführt wurden. Wie teuer der Ring sein darf, wie die Frage gestellt wird und wer sie äußert - die erstaunlichen Ergebnisse:

So teuer ist der Verlobungsring im Durchschnitt - laut Studie

34 Prozent der befragten Männer geben an, für den Verlobungsring 100 bis maximal 500 Euro auszugeben, um ihr die Frage aller Fragen zu stellen. Aber es geht noch besser: 501 bis zu 1.000 Euro sind 13 Prozent der Befragten bereit, beim Juwelier hinzulegen und zwei Prozent der Männer scheuen keine Kosten und Mühen und geben über 2.000 Euro aus, um ihrer Liebsten den perfekten Ring an den Finger zu stecken. Interessant: Fast jeder vierte Befragte, circa 23 Prozent, gibt an, überhaupt keinen Ring kaufen zu wollen. Wie da wohl die Frau reagiert?!

So möchte Frau gefragt werden

78 Prozent der befragten Frauen sind sich einig, lieber in intimer, herzlicher Atmosphäre gefragt zu werden, ob sie den Mann heiratet möchten, als auf der großen Bühne. Dabei ist vor allem der richtige Augenblick wichtig: Kerzenschein, Zweisamkeit und ein wohliges Flair - und schon ist Frau auch bereit, "Ja" zu sagen. Männer müsste diese Tatsache ebenfalls gefallen: Laut Studie tun sich 48 Prozent der Befragten schwer damit, die passende Idee zum Antrag herauszufiltern.Umso besser, dass die Wünsche der Liebsten gar nicht mal so hochgesteckt sind...

Wer den Antrag stellen soll

Auch hier sind sich die Damen (64 Prozent) - und auch die Mehrheit der Männer (57 Prozent) - einig, dass die Herren, die Frage aller Fragen stellen sollen und so der Tradition nachkommen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';