madame wird geladen...
Reise

Kurzurlaub in Europa: Die besten Geheimtipps

Kurzurlaub in Europa ist ab Mitte Juni in den Nachbarländern wieder möglich. Wir zeigen Ihnen die besten Geheimtipps, die entspanntes Reisen auch während der Coronakrise praktikabel machen

Hafen in der Bretagne
Kurzurlaub in Europa: Die besten Geheimtipps, hier: Frankreichs Bretagne iStock

Neue Reisefreiheit gewährt Kurzurlaub in Europa

Markieren Sie den 15. Juni ganz dick in Ihrem Kalender, denn ab diesem Tag sind viele Grenzen innerhalb Europas geöffnet. Im Umkehrschluss heißt dies: Endlich wieder Urlaub! Vor allem Familien, aber auch Reise-Fans wird diese Tatsache sehr freuen, wenn auch mit nachhaltigen Veränderungen gerechnet werden darf. Abstandseinhaltungen, begrenzte Besucheranzahlen und das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes werden wohl im nächsten Urlaub ständige Begleiter. Dennoch sind wir positiv gestimmt und freuen uns, dass das Verreisen wieder möglich ist.

Wer sich nicht direkt auf lange Trips einstellen oder in den Touristen-Hochburgen aufhalten will - für den hat der App-Spezialist für Wochenendtrips, weekend.com, die besten Geheimtipps für einen Kurzurlaub in Europa evaluiert. Die Top 7 der besten Destinationen für einen unbeschwerten Urlaub in Zeiten von Corona:

1. Lissabon - Strandurlaub und Städtereise

Im Vergleich zu Nachbarland Spanien, ist Portugal gut durch die Corona-Krise gekommen. Aus diesem Grund hat die Regierung beschlossen, ab Mitte Juni wieder ausländischen Touristen Urlaub zu gewähren. Wohin Sie am besten fliegen sollten? Nach Lissabon. Die Stadt an der Atlantikküste bietet die perfekte Kombination aus Strandurlaub und Städtetrip. Ein Abstecher zum Nationalpark Serra da Arrabida sollte ebenfalls drin sein.

2. Wandern in der Schweiz

Schon jetzt hat die Schweiz viele Lockerungen für Reisende erlassen. Ab Mitte Juni soll dann wieder freier Reiseverkehr möglich sein. Vor allem Wanderer kommen in dem Land auf ihre Kosten: Schon nahe Zürich befinden sich viele abgelegene Wanderrouten, die nur darauf warten, erkundet zu werden. Einer der schönten Wege ist der Rigi-Panoramaweg mit herrlichem Blick auf den Vierwaldstätter- und Zugersee.

3. Romantischer Citytrip nach Leiden

Wer eine Alternative zum überfüllten Amsterdam sucht, ist in Leiden am besten aufgehoben. Die Geburtsstadt Rembrandts bietet ebenso wie die weltberühmte Grachtenstadt kleine Kanäle und verwinkelte Gassen. Entscheiden Sie sich für das Erkunden der Stadt via Rad oder per Fuß - dann sehen Sie auch möglichst viele der bekannten Wandgedichte, die an den Fassaden der Backsteinhäuser verewigt sind.

4. Erholung an den Seen Österreichs

Endlich wieder Berge - und Seen. Einer unserer liebsten Nachbarn, Österreich, öffnet am 15. Juni seine Grenzen. Und was gibt es da Schöneres, als die Seen des Landes zu erkunden? Währen Wolfgang- oder Wörthersee oft überlaufen sind, lohnt sich das Ausweichen zum Hinter- oder Offernsee. Glasklares Wasser und eine atemberaubende Bergkulisse warten beim Umwandern der Gewässer.

5. Perfekter Städtetrip in Luxemburg

Das Großherzogtum und dessen Hauptstadt bieten alles, was ein gelungener Städtetrip braucht: Eine historische Altstadt, zeitgenössische Architektur und viele Grünflächen zum Entspannen. Wenn zum 15.Juni auch wieder Touristen einen Kurzurlaub nach Luxemburg anpeilen dürfen, sollte auch unbedingt der Nationalpark Upper-Sure besucht werden - zum Wandern, Schwimmen und für Bootstouren ideal.

6. Raue Schönheit: Nordfrankreich

Während stark betroffene Corona-Regionen mit einem roten Punkt versehen sind, gehört Frankreichs Atlantikküste zu der grünen Zone, in der sich die Infektionsrate zurückhielt und Besucher peu à peu wieder willkommen geheißen werden dürfen. Von Bordeaux bis zur Bretagne können Urlauber die unendlichen Weiten der Küstenabschnitte wieder genießen. Darunter befindet sich auch die höchste Sanddüne Europas, die Dune du Pilat, die sich nur 60 Kilometer entfernt von Bordeaux befindet. MADAME.de-Tipp: Bitte im Voraus immer Öffnungszeiten und Besucherinformationen prüfen!

7. Strandurlaub in Kroatien

Mit rund 1.200 Inseln ist die Chance auf ruhigen Strandurlaub in Kroatien besonders hoch. Wichtig dabei nur: suchen Sie sich auch ein Einland aus, was weniger stark besucht wird. Solta, Korcula oder Molat sind prädestiniert dazu und bieten sich als wunderbares Domizil für alle Sonnenanbeter in Corona-Zeiten ab Mitte Juni an.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';