MADAME wird geladen...

Kosten der Hochzeit: Das Hochzeitsbudget richtig planen

Es ist der schönste Tag des Lebens – und wahrscheinlich auch der Teuerste. Haben Sie sich schon einmal gefragt, was für Kosten neben Brautkleid, Hochzeitslocation & Co. auf einen zukommen? So teuer kann eine Hochzeit wirklich werden.

Der schönste Tag des Lebens kann ordentlich ins Budget gehen
Der schönste Tag des Lebens kann ordentlich ins Budget gehen Der schönste Tag des Lebens kann ordentlich ins Budget gehen iStock

„Ja, ich will!“ – oder doch nicht?

Ist die langersehnte Frage endlich gestellt worden, beginnen bei manch einem die nie endenden Glücksgefühle, während Andere vor lauten Tabellen-Kalkulationen nicht mehr Geradeaus gucken können. Was kostet so eine Hochzeit? Natürlich lässt sich jeweils nur eine Preisspanne angeben, die jedoch schon eine große Hilfe sein sollte. Wir haben uns mal den Traumtag vor Augen gehalten und kalkuliert, was uns eine Hochzeit mit allem Pi-Pa-Po kosten kann –Vom Brautkleid bis hin zur Maniküre und Goodie-Bags für die Gäste. Übrigens: Die Zahl 10.000 Euro sollten Sie mal fix vergessen.

Eine Checkliste für die Hochzeit haben wir natürlich auch für Sie.

Kosten für die Gäste

Angefangen bei den Einladungskarten, aufgehört bei den Goodie-Bags: Auch für die Gäste sollten Sie genug Budget einplanen. Gedruckte Einladungskarten sind natürlich teurer als selbst-gebastelte. Ebenso verhält es sich bei den Tischkärtchen. Mit den nachfolgenden Kosten können Sie in etwa rechnen, wenn man von 100 geladenen Gästen ausgeht:

  • Save-the-date Karte: beginnend ab ca. 0,30 Euro: 30-80 Euro
  • Einladungskarten: meistens ab 1,30 pro Stück (individuell gefertigt): 150 – 250 Euro
    Wichtig: Je mehr Gäste, desto günstiger werden die meisten Einladungskarten im Set. Danksagungs-Karten: Hier kann es etwas teurer werden, da gerne mit Fotomaterial gearbeitet wird. Beginnend ab 1,30 Euro: 150-250 Euro
  • Tischkarten: pro Person ca. 0,30 Euro: 30 – 80 Euro
  • Goodie-Bags: ca. 300 Euro
    Vergessen Sie nicht, sich bei Ihren Gästen für das Erscheinen sowie die Geschenke zu bedanken. Kleine Tüten mit z.B. einer Aspirin, Blasenflaster, Schokolade, Schnaps oder auch Lippenbalsam erfreut die Gäste sicherlich. Planen Sie hier pro Person ca. 3 Euro ein.

Macht im Schnitt für 100 Gäste rund 660 – 960 Euro

Kosten für das Catering

An dem Speiseangebot sollten Sie bei Ihrer Hochzeit nicht sparen! Natürlich gibt es auch hier preislich große Differenzen: Soll es ein menü à la carte sein oder Buffet? Wie groß soll die Gesamtauswahl sein? Gibt es eventuell Vegetarier oder Veganer unter Ihren Gästen? Das sollten Sie beim Hochzeitsessen beachten.

  • Essen pro Person 30-100 Euro: ab ca. 3.000 Euro
  • Sektempfang/Häppchen: 4-20 Euro pro Person
  • Hochzeitstorte: 50-350 Euro
    Eine einfache Hochzeitstorte in verschiedenen Formen kann für 5-10 Personen zwischen 50€ und 60€ kosten. Für eine dreistöckige Torte können es schon mal 90 Euro pro Person sein. Die Spanne ist hier also ziemlich groß.

Hierbei sollten Sie bei 100 Gästen mit mindestens 3.090 Euro rechnen. Ansonsten kann auch schnell die 10.000 Euro Marke bloß für das Essen geknackt werden.

Die Hochzeitstorte sollte geschmacklich sowie durch ihr Äußeres überzeugen
Die Hochzeitstorte sollte geschmacklich sowie durch ihr Äußeres überzeugen Die Hochzeitstorte sollte geschmacklich sowie durch ihr Äußeres überzeugen iStock

Kosten für die Braut


Die Braut sollte an sich keineswegs sparen! Da Brautkleider meistens bei 1.000 Euro liegen, empfehlen wir ein Budget von mindestens 1.200 Euro einzuplanen. Inspirationen für Brautkleider finden Sie hier.

Kosten für Standesamt/Kirche

  • Eheringe: 600- 2.000 Euro
  • Brautstrauß: 80- 150 Euro
  • Blumendeko: 10 Euro pro Kirchenbank, Altar deutlich teurer einkalkulieren
  • Musiker/Chor: 200 – 1.500 Euro

Bei 100 Gästen ergibt sich ein Budget von mindestens 890 – 3.660 Euro.

Bei einer freien Trauung können Sie sich diese Kosten zum Teil sogar einsparen!

Kosten für die Location

Soll es ein großer Saal sein, ein Restaurant oder sogar ein Schloss? Kleiner Tipp: Investieren Sie genug Zeit für die Suche. Eine tolle Location in der Nähe eines Sees oder in der Stadtmitte ist deutlich teurer als in ruhigen Gegenden.

  • Deko: 100 – 5.000 Euro (Kerzen, Vasen, Blumengestecke, eventuelle Eisskulpturen, Pompons, Servietten, Konfetti, etc.)
  • Live-Band: 1.000 – 3.000 Euro
  • Fotograf (Videograf): 1.500 – 5.000 Euro

Kostenpunkt: 2.600 – 13.000 Euro

Bei der Suche nach einer Hochzeitslocation lohnt es sich zu vergleichen
Bei der Suche nach einer Hochzeitslocation lohnt es sich zu vergleichen Bei der Suche nach einer Hochzeitslocation lohnt es sich zu vergleichen iStock

Extra-Wünsche

Eine Hochzeit lässt keine Wünsche offen und bietet somit viel Puffer nach oben. Vielleicht soll es ja noch eine Möglichkeit der Nächtigung für weit angereiste Gäste geben oder es soll ein Hochzeitsplaner den großen Tag vorbereiten.

  • Bad-Equipment: 20-50 Euro
  • Shuttle: 10 – 40 Euro pro Person
  • Unterbringung der Gäste: 20 – 80 Euro pro Person
  • Hochzeitsplaner: 450 – 8.000 Euro
  • Kinderbetreuung (abhängig von der Anzahl der Betreuer, Kinder und Dauer): 200 – 800 Euro

Da kaum alle Gäste eine Übernachtungsmöglichkeit oder eventuell einen Shuttle brauchen, rechnen wir mal mit 15 Personen. Für Extra-Wünsche sollten Sie mindestens 1.120 Euro Puffer einplanen.

Die bittere Wahrheit

Die bittere Wahrheit: Rechnen wir mit dem Kleinsten, dann ist man bei 9.560 Euro – für die Ausstattung des Bräutigams sollte man auch nochmal mindestens 500 Euro einplanen. Nach oben sind natürlich keine Grenzen gesetzt, das heißt, wir rütteln im Höchstfall locker an der 40.000 Euro-Marke.

Und nun? Realistisch gesehen liegen Hochzeiten in Deutschland bei durchschnittlich 14.000 Euro. Wichtig bei der Budget-Planung ist, dass Sie mehrere Varianten in Betracht ziehen: Müssen es die teuren Bouquets für die Deko sein oder reichen auch die Blumen vom Floristen nebenan? Bietet sich das nette Hostel als Unterbringung der Gäste an, oder soll es das Hotel in der Stadtmitte sein? Vergleichen Sie verschiedene Anbieter bezüglich Kartendrucke miteinander und erstellen Sie ruhig mehrere Hochzeit-Kalkulationen – am Ende müssen Sie sich sowieso entscheiden.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
Folgen Sie MADAME auf Instagram
Instagram

Folgen Sie MADAME auf Instagram

';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
Alle aktuellen Trends im MADAME Newsletter
Newsletter

Alle aktuellen Trends im MADAME Newsletter

';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
MADAME - jeden Monat neu
MADAME Magazin

MADAME - jeden Monat neu

';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
Besuchen Sie MADAME auf Pinterest
Pinterest

Besuchen Sie MADAME auf Pinterest

';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
MADAME gibt’s auch bei Flipboard
Flipboard

MADAME gibt’s auch bei Flipboard

';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
Trends und News bei MADAME auf Facebook
Facebook

Trends und News bei MADAME auf Facebook

';