MADAME wird geladen...

Katzenrassen, die nicht jeder kennt

Haben Sie schon einmal von einer Devon Rex, Peterbald oder Abessinierkatze gehört? Diese Katzenrassen unterscheiden sich nicht nur optisch, sondern auch charakterlich vom regulären Stubentiger. Obwohl wir unsere geliebte Hauskatze natürlich gegen nichts auf der Welt eintauschen können, lassen wir uns gerne von diesen exklusiven Katzenrassen faszinieren. Sie interessieren sich für Haustiere? Dann müssen Sie diese seltenen Hunderassen sehen!

Devon Rex
Devon Rex (1/14) iStock

Devon Rex

Der breite und gleichzeitig flache Schädel der Devon Rex Katze verleiht ihr ein koboldhaftes Aussehen, an das man sich erst einmal gewöhnen muss. Noch dazu ist ihr kurzes Fell stark gelockt.

Main Coon
Main Coon (2/14) iStock

Main Coon

Main Coon Kater haben mit ihrem stattlichen Auftreten wohl schon den ein oder anderen Überraschungsbesuch in die Flucht geschlagen. Diese können nämlich von der Schwanz- bis zur Nasenspitze eine Länge von 1.20 Metern erreichen. Dabei ist diese Katzenrasse zwar besonders groß und stämmig, aber auch sehr verschmust. Sie werden unter Katzenfreunden auch als "sanfte Riesen“ bezeichnet

Britisch Kurzhaar
Britisch Kurzhaar (3/14) iStock

Britisch Kurzhaar

Diese Katzenrasse ist uns aus so manchen Futterwerbefilmen wohl bekannt. Die Britisch Kurzhaar wird seit über 100 Jahren gezielt gezüchtet und verzaubert jeden mit ihren bernsteinfarbenen Augen.

Wenn Grumpy Cat nicht durch einen genetisch bedingtem felinem Kleinwuchs ihr grimmiges Aussehen hätte, würde sie dieser Katzenrasse erstaunlich ähnlich sehen.

Bengal Katze
Bengal Katze (4/14) iStock

Bengal Katze

Die wunderschöne Bengal Katze sieht aus wie ein eingelaufener Leopard. Die Rassekatze entstand aus der Kreuzung einer asiatischen Leopardenkatze mit einer Hauskatze. Bengalen gehören trotz ihres "gefährlichen“ Äußeren zu den verspieltesten Katzenarten und sind sogar bereit, Gegenstände zu apportieren.

Bengalen prägen sich enorm auf ihren Besitzer und möchten stets gefordert werden. Manche Katzen gehen sogar so weit, dass sie aktiv mit ihren Besitzern kommunizieren und auf Fragen mit Schnurren und Miauen "antworten“

Abessinierkatze
Abessinierkatze (5/14) iStock

Abessinierkatze

Diese Katzen sehen aus wie kleine Pumas! Die wunderschöne Abessinier gehört zu den ältesten Katzenrassen der Welt und stammt ursprünglich aus dem südostasiatischen Raum.

Durch ihre Fellzeichnung und den cremefarbenen Farbton wurde diese Kurzhaarkatzen-Art früher auch als "Bunny Cat“ bezeichnet. Abessinierkatzen sind besonders neugierig und in ihrem Erkundungsdrang kaum zu bremsen.

Wir wissen übrigens, was die Katze Choupette von Karl Lagerfeld in einem Jahr verdient.

Schottische Faltohrkatze
Schottische Faltohrkatze (6/14) iStock

Schottische Faltohrkatze

Mit ihren gefalteten Ohren sieht diese Katzenrasse immer ein klein wenig erschreckt aus.

Dieses Merkmal stammt aus einer Mutation, die weitergezüchtet wurde. So entstand die kurzhaarige Schottische Faltohrkatze aus der Verpaarung eines faltohrigen Katers und einer Britisch Kurzhaar-Katze. Wegen der extremen Ohrform ist die Zucht dieser Katzenrasse jedoch sehr umstritten.

Perserkatze
Perserkatze (7/14) iStock

Perserkatze

Bei dieser Katzenrasse scheiden sich die Gemüter: Manch einer kann mit den puscheligen Stubentigern nicht viel anfangen und manche finden die platten Gesichter von Perserkatzen besonders hinreißend.

Wie dem auch sei muss man für die Pflege einer Perserkatze viel Zeit einplanen, weil das Fell der Samtpfoten schnell zu Verfilzungen neigt.

Sie sind der ausgiebigen Pflege von Katzen positiv eingestellt. Dann müssen Sie diese Cat Couture gesehen haben!

Sphynx-Katze
Sphynx-Katze (8/14) iStock

Sphynx-Katze

Diese Katzenrasse kann tatsächlich Sonnenbrand bekommen: Die haarlose Katzenrasse stammt nicht etwa aus Ägypten sondern aus Kanada. Durch das fehlende Fell verliert die Sphynx-Katze schnell Körperwärme und benötigt daher mehr Futter als andere Katzenrassen. Diese Katzenrasse ist besonders für Allergiker geeignet und zudem sehr verschmust.

Siamkatze
Siamkatze (9/14) iStock

Siamkatze

Diese Katzenrasse gehört wohl zu den am weitesten verbreiteten Katzenrassen. Was nur die wenigsten wissen: Siamkatzen mit ihren hellen Augen und der weißen Fellfarbe sind Teilalbinos. Für diese Katzenrasse üblich, besitzen sie ein besonders lautes Miauen und sind sehr gesellig.

Burma-Katze
Burma-Katze (10/14) iStock

Burma-Katze

Die Burma-Katze stammt aus Birma, dem heutigen Myanmar und wurde dort von Mönchen als Tempelkatze gehalten. Burmesen sind äußerst zutrauliche Katzen und sollten nur ungern alleine gelassen werden. In ihrer Heimat gilt die Burma-Katze übrigens immer noch als Glücksbringer.

Peterbald
Peterbald (11/14) iStock

Peterbald

Die haarlose Katzenrasse ist mit der Sphynx-Katze verwandt und stammt aus Russland. Peterbald Katzen besitzen mit ihren langen Beinen, der langen Schnauze und den große Ohren eine besonders eindrucksvolle Figur.

Sibirische Waldkatze
Sibirische Waldkatze (12/14) iStock

Sibirische Waldkatze

Diese langhaarige Katzenrasse bildet mit Main Coon Katzen und Norwegischen Waldkatzen die Gruppe der Waldkatzen. Von dem wilden Aussehen leitet sich auch der Charakter der Waldkatze ab. Sie ist ein exzellenter Jäger und kann jedoch, wenn sie im Jungtieralter richtig sozialisiert wurde, ein enges Verhältnis zum Menschen entwickeln.

Orientalisch Kurzhaar
Orientalisch Kurzhaar (13/14) iStock

Orientalisch Kurzhaar

Die schlanke Katzenrasse ist eine Variante der Siamkatze.

Somali Katze
Somali Katze (14/14) iStock

Somali Katze

Diese Katzenrasse ging aus der Rasser der Abessinierkatzen hervor und wird erst seit den fünfziger Jahren gezielt gezüchtet. Bezüglich ihres Aussehens ähnelt sie stark ihrem Vorgänger – einzig von der Länge des Felles unterscheiden sie sich.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';