People

Was macht Kate Hudson heute?

"Almost Famous" machte Kate Hudson über Nacht weltberühmt. Doch was macht die Film-Schauspielerin eigentlich heute?

Kate Hudson heute
Was macht Kate Hudson heute? Foto: Getty Images

Kate Hudsons Kindheit und Karriesestart

Kate Garry Hudson wurde am 19. April 1979 in Los Angeles, Kalifornien geboren. Ihre Eltern sind beide keine Unbekannten im Show-Geschäft: Ihr Vater ist der Komiker Bill Hudson und ihr Mutter keine Geringere als die Schauspielerin Goldie Hawn. Zusammen mit ihrem Bruder Oliver Hudson, der ebenfalls später als Darsteller tätigen sein sollte, wuchs Kate in wohlhabenden und sehr behüteten Verhältnissen auf. Das sollte sich auch nicht nach der Scheidung der Eltern ändern. Ihre Mutter heiratete erneut: Der Schauspieler Kurt Russell wird ihr Stiefvater, den sie im Laufe der Jahre immer wieder als ihr "richtiger" Vater bezeichnete.

Bevor Kate beschloss, selbst als Schauspielerin aktiv zu werden, arbeitete sie im Teenager-Alter als erfolgreiches Fotomodel. Mit 17 Jahren sollte aber dann die erste kleinere Rolle in der US-Serie "Party of Five" folgen. Um nicht stets mit einem Karrierebonus aufgrund ihrer berühmten Mutter in Verbindung gebracht zu werden, entschied sich die Heranwachsende zu einer Schauspiel-Ausbildung an der renommierten New Yorker "University's Tisch School of the Arts". Nach ihrem Abschluss folgte im Jahre 1998 dann endlich die erste große Rolle auf der Kinoleinwand: Zusammen mit Christina Ricci und Casey Affleck war Kate in "Desert Blue" zu sehen. Ihre Leistungen waren so überzeugend, dass die kommenden Jahre ganz im Zeichen des großen Durchbruchs stehen sollten.

Mit dem neuen Jahrzehnt kam Kate Hudsons Durchbruch

Es war das Jahr 2000, das richtungsweisend für Kate Hudsons Karriereverlauf sein sollte. Ihre Rolle in der Komödie "Almost Famous" machte sie über Nacht weltberühmt. Und nicht nur das: Auch die Kritiker waren überzeugt; eine Nominierungen bei den Oscars und eine Golden-Globe-Auszeichnung ließen nicht lange auf sich warten. Dass Komödien ihr Ding sind, machten die nächsten Engagements deutlich: "Alex & Emma", "Wie werde ich ihn los – in 10 Tagen?" (beide 2003) und "Liebe auf Umwegen" (2004) brachten zwar nicht einen erneuten Karrieresprung, doch die Streifen waren echte Verkaufsschlager an den Kinokassen. Insgesamt spielte die Kalifornierin in über 30 Produktionen mit. Auch als Regisseurin war sie tätig und arbeitete am Kurzfilm "Cutlass"(2007), der mit Dakota Fanning, Kristen Stewart und Kurt Russell eine erstklassige Besetzung darlegte.

Unter die Sängerinnen ist Kate - mit mäßigem Erfolg - auch gegangen: 2010 veröffentlichte sie die Single "Cinema Italiano".

Kate Hudsons Privatleben

Ihre Schwäche für Musik zeigte sich auch in der Männerwahl: Überwiegend Musiker gehörten zum bevorzugten Beuteschema der Kate Hudson - auch wenn ihre Liebeleien nicht gerade mit Erfolg gekrönt waren. Zum ersten Mal heiratete Kate 2000 - mit gerade einmal 21 Jahren. Mit ihrem Ehemann, dem Rocksänger Chris Robinson bekam sie 2004 Söhnchen Ryder. 2006 war Schluss. Von 2006 bis 2007 war sie in einer Beziehung mit Schauspielkollege Owen Wilson, bevor sie in den Jahren 2010 bis 2014 mit Muse-Sänger Matthew Bellamy liiert war. Ihr gemeinsamer Sohn Bingham wurde im Juli 2011 geboren.

Aktuell ist sie mit dem Musiker Danny Fujikawa zusammen. Das Paar wurde 2018 Eltern einer gemeinsamen Tochter namens Rani. Trotz der Tatsache, dass Kate drei Kinder von drei verschiedenen Vätern bekam, könnte das Verhältnis nicht besser sein - die Schauspielerin lebt eine moderne Patchworkfamilie in Los Angeles.

Was macht Kate Hudson heute?

Zugegeben, in Sachen Filmgeschäft ist es für die Kalifornierin ruhig geworden - ihr letzter Film "Marshall" erschien schließlich 2017. Kate Hudson, die als Fitnessbegeisterte gilt, hat jedoch allerhand mit der Sportbekleidungsmarke "Fabletics" zutun, die sie gemeinsam mit Adam Goldenberg und Don Ressler 2013 gründete.

Außerdem wagt sie sich aktuell auf ein ganz neues Terrain: Im Video zum Song "Together" von der australischen Sängerin Sia tanzt sie gemeinsam mit Maddie Ziegler und Leslie Odom Jr..