Karomäntel – so schön ist der Trend für den Frühling

Karomäntel sind der Modetrend 2019 – die schönsten Modelle für den Übergang und wie Sie karierte Mäntel am besten stylen können

Karomäntel für den Frühling: Emili Sindlev trägt einen farbenfrohen Karomantel während der Fashion Week in Kopenhagen

Karomäntel für den Frühling: Emili Sindlev trägt einen farbenfrohen Karomantel während der Fashion Week in Kopenhagen

Karomäntel für den Frühling
Seidenblusen – der Trend für den Frühling
Frühlingstrend: Seidenbluse

Schick, cool und elegant: So tragen wir Seidenblusen im Frühling

In Kopenhagen weiß man bereits, wie man sich für die Übergangszeit stilvoll am besten einkleidet: Karomäntel scheinen das Lieblingspiece der skandinavischen Frauen zu sein und waren während der Fashion Week überall zu sehen.

Der elegante Klassiker ist nicht nur für den Herbst und Winter ein warmer Begleiter, sondern kann in abgewandelter Form auch im Frühling getragen werden: Eine leichte Variante im Trenchcoat-Look betont die Taille, während maskuline Schnitte beim Karomantel für einen lässigen Look sorgen.
Besonders schick: Karomäntel mit bunten Mustern, die perfekt in die Frühlingssaison passen.

Styling-Tipps für karierte Mäntel

Karomuster ist nicht gleich Karomuster. Glencheck, Hahnentritt, Vichy und auch Pepita nennt man die verschiedenen Karo-Kombinationen, die sich jeweils auf ganz unterschiedliche Art und Weise kombinieren lassen. Der Klassiker ist das Glencheck-Muster, das sich durch großflächige Karos mit durchgezogenen Linien auszeichnet. Hahnentritt zeichnet sich durch kleine, schräge Windräder-förmige Muster aus, Vichy-Muster ähneln quadratischen Kacheln und Pepita kommt dem Muster eines Schachbrettes sehr nahe.

Karomäntel im Glencheck-Muster kombinieren
Xenia Adonts stylt den Karomantel in der gleichen Farbwelt

Xenia Adonts stylt den Karomantel in der gleichen Farbwelt

Beim Glencheck-Muster gibt es zwei angesagte Kombinationsmöglichkeiten: Entweder, Sie setzen auf einen Look aus schlichten Basics und auffälligem Karomantel, oder aber Sie gehen aufs Ganze: Emili Sindlev kombiniert den kontrastfrohen Karomantel von zu einer high-waist Trackpants, Print-Shirt und Dad Sneakers – ganz nach dem Motto: mehr Farbe, mehr Muster! Dieser Look schreit förmlich nach Frühling.

Wer den Look etwas ruhiger mag, der kann eine Ton-in-Ton Variante wie Xenia Adonts wählen. Der zusätzliche Materialmix aus Seidenstoffen und Baumwolle macht den Look absolut alltagstauglich und aufregend. Im Falle einer Ton-in-Ton Kombination sollten Sie darauf achten, nicht zu auffällige Accessoires zu wählen, damit von der Gesamterscheinung nicht abgelenkt wird.

Karomäntel im Vicky-Muster kombinieren

Auch wenn es auf den ersten Blick eher unspektakulär erscheint, so kann ein Vichy-Muster ziemlich cool aussehen. Influencerin Liberta Haxhikadriu trägt einen Karomantel von Baum & Pferdgarten und stylt diesen einfach zum Rollkragenpullover und zur Denim. Vermeiden Sie zu dem Karomantel mit Vichy-Muster großflächige und auffällige Prints, die für den Gesamtlook nicht vorteilhaft sind und schnell chaotisch wirken können. Lenken Sie die Aufmerksamkeit stets auf den Karomantel.

Karomäntel im Karomix kombinieren

Für ganz mutige und absolute Karo-Liebhaber ist der Look von Janka Polliani perfekt: Die Journalistin und Moderatorin aus Norwegen trägt einen Two-Tone Coat aus Glencheck und Hahnentritt-Muster und ergänzt das Muster mit der Tote Ville von Balenciaga. Unser Tipp: Wenn Sie den Karomantel zum Karomix kombinieren möchten, sollten Sie ein Karomuster im Gesamtlook mindestens noch einmal aufgreifen.

Liberta Haxhikadriu im Vichy-Karomantel und Janka Polliani im Karomix-Look

Liberta Haxhikadriu im Vichy-Karomantel und Janka Polliani im Karomix-Look


Trenchcoat im Karomuster für den Übergang

Klar, wir lieben den klassischen Trenchcoat in Beige – aber im Karomuster ist er der Modetrend für den Frühling 2019. Die wichtigste Regel bei diesem Statement-Piece lautet: Wenn Sie den Trenchcoat geschlossen tragen, schnüren Sie ihn auch gerne zu. Das Besondere am Karo-Trenchcoat: Im Gegensatz zu dem Klassiker wirkt dieser in kurzer Variante nicht spießig, sondern lässig und elegant.
Der Trenchcoat in der Karo-Variante ist unser Liebling für die Übergangszeit

Der Trenchcoat in der Karo-Variante ist unser Liebling für die Übergangszeit


Karomäntel: Die Lieblinge der Redaktion


1. Karieter Oversize-Mantel von Balenciaga, ca. 3.000 Euro
2. Wendemantel von Weekend Max Mara, ca. 550 Euro
3. Trenchcoat von Burberry, ca. 1.100 Euro
4. Leichter Wollmantel von Ganni, ca. 480 Euro
5. Karomantel mit Vichy-Muster von Baum & Pferdgarten, ca. 330 Euro