Horoskop

Jahreshoroskop 2021: Widder

Liebeshoroskop: Widder
Jahreshoroskop 2021 Widder Foto: Dominica Zaborowski

Das Jahr ist jung, Sie haben Hummeln im Hintern und Energie für zwei. Sie wollen durchstarten. Am liebsten so, wie Sie es gewohnt sind: mit Karacho und dem Kopf durch die Wand. Und gerade als Sie so richtig Anlauf nehmen, kommt Saturn um die Ecke geschlichen und hält Ihnen ein Stoppschild entgegen. Der größte aller Planeten taucht nur alle sieben Jahre auf, nun ist er wieder da und hat 2021 das Sagen. Er ist kein Sonnyboy oder Luftikus, eher eine ausgemachte Spaßbremse.

Unter seiner Herrschaft ist erst mal Schluss mit lustig, jetzt beginnt der Ernst des Lebens. Dabei meint er es gar nicht böse, der Sittenwächter will die Welt nur zu einem besseren Ort machen und aus den Menschen das Beste rausholen. Bei Ihnen fragt er sich, ob es auf Dauer gesund sein kann, wenn einem ständig der Mörtel ins Gesicht bröckelt. Von den Beulen ganz zu schweigen. Darum möchte Saturn Sie zur Besonnenheit ermutigen. Diese schöne, alte Tugend, die in letzter Zeit gesamtgesellschaftlich fast vollständig in Vergessenheit geraten war. Etwas mehr davon täte allen gut, würde wieder etwas Anstand in aufgeheizte Debatten bringen und die Flut unbedacht rausgehauener Tweets erheblich eindämmen.

Von der Wertekommission zurück zu Ihrem konkreten Trainingsplan: weniger Actionstunts bitte, mehr Charakterfach. Und wenn Sie brav mitmachen, spielen Sie am Ende in einer ganz anderen Liga. Dann kann 2021 für Sie zu einem Jahr großer positiver Entwicklungen, beruflicher Expansion (möglicherweise ein Karrieresprung) und innerer Stabilität werden, was sich auch auf Ihr Privatleben auswirkt.

Qualität statt Masse, Tiefgang statt Pfütze. Üben Sie sich in Geduld. Ihre Zielstrebigkeit, Ihr Ehrgeiz und Idealismus zahlen sich aus. Ihre Zeit wird kommen, die Erfolge auch. Nicht gleich im Januar, aber mit Anschubsern von Merkur im April, von Mai bis Mitte Juni und zum Jahresende noch mal. Sie lassen mit sich reden, hören zu und wirklich hin, entwickeln Fingerspitzengefühl (dass das mal jemand von Ihnen sagen würde) und sind als Kommunikationsstratege gefragt (diplomatischer Dienst?), was Sie unbedingt für Ihre Gehaltsverhandlungen nutzen sollten. Scharfsinnig genug sind Sie ja. Wichtig dabei: sich auch als Teamplayer zu beweisen, statt immer nur allein vorzupreschen. Hört sich nach einem vernünftigen Plan an, denken Sie jetzt vermutlich, aber bleibt da irgendwo noch Platz für ein kleines bisschen Spaß?

Den können Sie haben: In der Liebe werden Sie weiterhin Ihrem Ruf als Legende der Leidenschaft gerecht. Lustvoll, dynamisch, die Silvesterknallerei geht praktisch nahtlos in ein Feuerwerk in Ihrem Schlafzimmer über (oder wohin es Sie und Ihre Abenteuerlust auch immer treibt). Es wird heiß, aber es wird ein Feuer sein, das lange brennt und lange wärmt. Und weil Sie mit mehr Muße genauer hinsehen, entdecken Sie Seiten an Ihrem Partner, die Sie bisher noch nicht kannten. Wie neu Verlieben ist das. Beziehungen werden intensiver, aber wo viel Nähe ist, kann auch Reibung entstehen – und im Herbst mal krachen.

Noch Unverliebte haben im Januar dank der sinnlichen Venus und im Hochsommer dank Draufgänger Mars die Ausstrahlung eines Bühnenscheinwerfers, fallen aber trotzdem nicht auf Blender rein. Und möglicherweise steht im Schatten des Lichtkegels jemand, den Sie schon lange kennen, aber bisher kaum wahrgenommen haben. Das erinnert jetzt schwer an „Harry & Sally“. Das ist zwar eine Komödie und nicht unbedingt oscarverdächtig, aber wie bei den beiden wird auch Ihr Jahr 2021 in ein Happy End münden. Und das ganz ohne Blessuren, weil man auch mit Besonnenheit und öfter mal Innehalten an jedes Ziel kommt. Wussten Sie übrigens, dass unter den Hollywoodgrößen kein Sternzeichen öfter vertreten ist als der Widder? Simone Signoret ist einer genauso wie Keira Knightley und Emma Thompson.