madame wird geladen...
Hautpflege

Honig gegen Pickel und Co. - So sorgt Manuka-Honig für strahlend schöne Haut

Honig, vor allem Manuka-Honig, kann nicht nur akut Hilfe gegen Pickel leisten, sondern auch bei anderen Hautproblemen gezielt eine Verbesserung bewirken. So sorgt Manuka-Honig für strahlend schöne Haut

Honig gegen Pickel
Honig aus der Nähe sieht nicht nur faszinierend aus - er hilft auch gegen Pickel, Falten, Pigmentflecken und Co. iStock

Manuka-Honig ist reicher an antibakteriellen Wirkstoffen als normaler Honig. Das liegt vor allem an dem Zuckerabbauprodukt Methylglyoxal, welches Forschungen zu urteilen selbst auf multiresistente Keime eine abtötende Wirkung hat. Zur innerlichen Anwendung ist Manuka-Honig bereits seit Jahren ein beliebtes, und vor allem schmackhaftes Mittel, um Krankheiten vorzubeugen. Auch bei akuten Erkrankungen wie Bluthochdruck kann der Honig Linderung bringen.

Die Vorzüge des aus Neuseeland stammenden Blütensafts hat sich nun auch die Beauty-Industrie zu Nutze gemacht. Dort wurde erkannt, dass die antibakteriellen und ausgleichenden Wirkstoffe des Manukas auch perfekt für die äußerliche Behandlung der Haut geschaffen sind. Die Anwendungsbereiche sind dabei schier unendlich: Ob gegen Pickel, bei unreiner, trockener oder fettiger Haut oder zur abklingenden Pflege bei leichten Entzündungen ist das Bienenerzeugnis ein natürlicher Helfer.

So sorgt Manuka-Honig bei den Hauttypen für strahlend schöne Resultate

1. Honig gegen Pickel und unreine Haut

Pickel und Unreinheiten plagen einen selbst im Erwachsenenalter noch. Und auch, wenn schon alle Cremes, Seren und Masken ausprobiert wurden, haben viele das 'Patentrezept' gegen Pickel noch nicht für sich gefunden. Ein Versuch, der schlichtweg zu einfach klingt, um wahr zu sein, könnte Ihnen schnell natürliche Besserung versprechen: Honig gegen Pickel. Tragen Sie dazu vor dem Schlafengehen eine dünne Schicht Manuka-Honig auf die betroffenen Stellen auf, und lassen Sie die Honig-Kur anschließend über Nacht einwirken. Wem die Angelegenheit zu klebrig erscheint, probiert es mit der Propolis-Creme der Naturkosmetikmarke Martina Gebhardt.

2. Manuka-Honig gegen trockene Haut

Trockene Haut braucht langfristig Pflege, die sie wieder aufbaut und dazu befähigt, ihren Feuchtigsspeicher von selbst auf einem akzeptablen Level zu halten. Honig ist da, neben weiteren Inhaltsstoffe, ein beruhigendes Kraftpaket. In Kombination mit Weizenkeimöl und Vitaminen sorgt Honig für eine Feuchtigkeitskur, die die Haut mindestens einmal pro Woche genießen sollte. Für das ideale Aufbauprogramm sorgt die Vitamin-Honig-Maske von Biodroga.

3. Honig gegen Pigmentflecke

Zugegeben: Manuka-Honig hat keinen hautaufhellenden Effekt - verwöhnt die Haut während des Prozesses aber mit Feuchtigkeit und schützt sie vor Entzündungen. Ist der Inhaltsstoff Leptospermum (Manuka Honey) relativ weit vorn auf der Liste aller enthaltenden Stoffe eines Produkts gegen Pigmentflecken zu finden, bedeutet das, dass die Pflegeeigenschaften des Honigs umso größer sind. Ein gutes Beispiel für Pflege und Aufhellung in einem ist die Creme von Antipodes.

4. Honig gegen Falten

Manuka-Honig ist ein echter Profi im Kampf gegen Falten und kommt schon lange in der Anti-Aging-Pflege zum Einsatz. Nicht zuletzt, weil auch Gelée Royale einen hohen Stellenwert in den Produkten für reife Haut spielt. Eine Overnight-Cream mit Honig schafft es, die Haut über Nacht zu straffen und die Elastizität zu erhöhen - beides aufgrund der regenerativen Eigenschaften des süß-klebrigen Goldes. Unser Liebling: Die Abeille Royale Night Cream von Guerlain.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';