madame wird geladen...
Nagelpflege

Home-Maniküre: Perfekt gepflegte Nägel ohne Nagelstudio

Für die perfekte Maniküre ist ein Besuch im Nagelstudio unerlässlich? Nicht unbedingt – Ihre Nägel können Sie auch ganz einfach von zu Hause pflegen. So geht die Home-Maniküre in nur wenigen Schritten

Home-Maniküre
Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihre Nägel auch von zu Hause aus perfekt aussehen lassen können iStock

Der Besuch im Nagelstudio gehört für viele zur Routine. Doch was tun, wenn die Nagelstudios – so wie nun durch die Corona-Pandemie – für längere Zeit geschlossen bleiben? Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihre Gelnägel zu Hause selbst entfernen können und was es bei der Nagelpflege zu beachten gilt. So zaubern Sie in wenigen Schritten die perfekte Home-Maniküre:

Nagellack und UV-Gel selbst entfernen

Je nach Art Ihrer bisherigen Maniküre gibt es unterschiedliche Methoden, um den Lack zu entfernen. Die wichtigsten Utensilien, die Sie benötigen, sind dabei:

  • Nagellackentferner

  • eine Nagelfeile aus Papier, Metall oder Glas

  • eine Nagelschere oder ein Nagelknipser

  • einen Nagelhautschieber (nach Bedarf)

  • eine Nagelhautzange (nach Bedarf)

Wichtig bei der Home-Maniküre und Entfernen des Farbe: Je anch Art des Lackes, ist die Behandlung verschieden. Bei gewöhnlichem Nagellack reicht ein aceton-freier Nagellackentferner aus, für die Entfernung von Gel oder Shellac wird ein acetonhaltiger Nagellackentferner benötigt, um die robusten Lacke abzubekommen.

Herkömmlicher Nailpolish können Sie abnehmen, indem Sie den Nagellackentferner auf ein Wattepad geben, kurz auf dem Nagel einwirken lassen und mit leichtem Druck abwischen.

Gel- oder Shellac in wenigen Schritten entfernen

Und so geht’s:

  1. Feilen Sie die oberste Schicht des Lacks herunter

  2. Geben Sie den Aceton-Nagellackentferner auf ein Wattepad und lassen Sie die Nägel einweichen. Umwickeln Sie die Fingerspitzen hierzu mit Alufolie und warten Sie circa zehn Minuten

  3. Wischen Sie den Nagellack vorsichtig ab. Sollte sich das Produkt mit einem Wattepad nicht entfernen lassen, geben Sie am besten den Nagellackentferner zusätzlich in ein kleines Gefäß und weichen Ihre Nägel darin erneut ein. Schieben Sie anschließend den Lack vorsichtig mit einem Nagelhautschieber vom Nagel

  4. Sollten noch Reste des Lacks sichtbar sein, können Sie diese mit der Feile entfernen

  5. Anschließend kürzen Sie die Nägel auf die für Sie passende Länge und feilen sie in die gewünschte Form

  6. Sollte sich überschüssige Nagelhaut gebildet haben, können Sie diese mithilfe einer Nagelhautzange verkürzen - fertig!

Darauf müssen Sie bei der eigenständigen Gel-Entfernung der Nägel achten

Bei der Entfernung von Gel- oder Shellac zu Hause sollten Sie unbedingt darauf achten, den Lack nicht mit Gewalt von Ihren Nägeln zu kratzen. Besonders bei den beiden genannten Produkten kann die Prozedur durchaus etwas länger dauern, da diese ausschließlich für den professionellen Gebrauch vorgesehen sind und somit auch für eine Entfernung im Nagelstudio konzipiert wurden.

Achten Sie bei der Entfernung des Nagellacks mit Hilfe eines Nagelhautschiebers darauf, nicht zu viel Druck auf den Nagel auszuüben, um das empfindliche Nagelbett nicht zu schädigen. Auch ist es ratsam, lieber eine dünne Schicht des UV-Gels beizubehalten, anstelle den Nagel zu dünn herunter zu feilen – denn: Das Gel wächst innerhalb weniger Wochen mit Ihrem Nagel heraus und ist bei Überlackierung kaum sichtbar.

Maniküre selber machen - Tipps

  • Nach der Entfernung des Nailpolishs sollten Sie circa 30 Minuten warten, bevor Sie eine neue Maniküre auftragen. So kann sich das Nagelbett von der aggressiven Wirkung des Entferners erholen.

  • Gut zu wissen: Sollten Ihre Nägel aufgrund der Inhaltsstoffe des Entferners eine gelbliche Färbung erlitten haben, können Sie diese mit etwas Teebaumöl verringern, indem Sie es sanft in den Nagel einmassieren. Im Anschluss können Sie Ihre Nägel wie gewohnt lackieren. Oder Sie probieren etwas Neues aus – wie wäre es beispielsweise mit Nägeln in Pastelltönen oder bunten French Tips?

  • Wichtig: Um selbst eine Maniküre mit UV-Gel oder Shellac durchzuführen, benötigen Sie ein spezielles Home-Kit, das eine UV-Lampe und entsprechenden Gellack enthält. Diese sind in Parfümerien oder online erhältlich.

Nägel und Hände richtig pflegen

Nach der Maniküre ist es ratsam, Nägel und Hände ausreichend zu pflegen. Verwenden Sie hierzu eine feuchtigkeitsspende Handcreme – am besten in Kombination mit einer entspannenden Handmassage. Um brüchige Nägel oder eine eingerissene Nagelhaut vorzubeugen, können Sie diese mit ätherischen Ölen oder speziellem Nagelöl pflegen – schließlich kommt Ihre Home-Maniküre mit rundum gepflegten Händen noch besser zur Geltung!

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';