Hautpflege

Trocken, fettig oder Mischhaut? So lässt sich der Hauttyp bestimmen

Die Bestimmung des eigenen Hauttyps ist für die richtige Pflegeroutine entscheidend und sollte noch vor dem Kauf von Cremes, Ölen und Co. durchgeführt werden

Zwei Models
So bestimmen Sie Ihren Hauttyp - ein Experte klärt auf Foto: Imax Tree

Wie bestimme ich meinen Hauttyp?

Jede Haut ist anders und jede Haut hat andere Bedürfnisse. Um einen ebenmäßigen Teint zu erzielen und gegebenfalls Unreinheiten entgegenzuwirken ist die Auseinandersetzung mit dem Hautbild unumgänglich. Es verrät uns, wie wir unsere Oberfläche pflegen müssen und von welchen Produkten wir auf jeden Fall die Finger lassen sollten. Hat Ihre Haut mit Rötungen, Akne oder Pigmentflecken zu kämpfen - dann lohnt es sich einen Hautexperten zu Rate zu ziehen. In diesem Fall nämlich können allgemeine Pflegeprodukte eine negative Wirkung haben.

Grundsätzlich sind die verschiedenen Hauttypen aber in vier Kategorien zu unterteilen: trockene, fettige und Mischhaut - sowie die seltene "normale" Haut. Für jeden Typ gibt es bestimmte Merkmale, die Ihnen bei der Einschätzung helfen und so auch die passende Routine finden lassen.

Dr. med. Rupert Schulz erklärt: So erkennen Sie Ihren Hauttyp

Dazu sollte man sagen, dass es sich bei dieser Einteilung selten um Reintypen handelt. Die Lokalisation der Hautpartie, das Alter, die Umwelteinflüsse und natürlich die Pflege, können eine Auswirkung auf das Hautbild haben.

Allgemein gilt: Eine trockene Haut erkenne ich an feinen Poren, kleieförmiger Schuppung und ggf. auch Rötungen. Sie wirkt spröde, rau und manchmal rissig. Häufig kommt es zu Juckreiz und Spannungsgefühlen.

Fettige oder "seborrhoische" Haut zeichnet sich hingegen durch große Poren, einen öligen Glanz und ein eher fahles Kolorit aus. Darüber hinaus neigt sie zur Ausbildung von Komedonen (Mitessern) und Pickeln.

Die Mischhaut ist gekennzeichnet durch eine fettige, oftmals auch feuchte Stirn-, Nasen- und Kinnpartie (T-Zone), während die anderen Gesichtspartien eher trocken sind. Die Körperhaut ist normal oder trocken.

Welche Pflege ist falsch bei trockener Haut?

Ein häufiger Fehler bei trockener Haut, ist die übermäßige Anwendung von Seife. Auch der Einsatz von zu heißem Wasser bei der Reinigung sowie allzu kräftiges Reiben mit dem Handtuch, können die Haut weiter austrocknen.

Vielmehr empfiehlt sich eine milde Reinigung mit lauwarmem Wasser, hydrophilen Körperölen und fettenden Badezusätzen. Für die tägliche Pflege bieten sich rückfettende Externa wie zum Beispiel Urea an.

Welche Pflegeroutine bei fettiger Haut?

Bei fettiger Haut bietet der überschüssige Talg einen Nährboden für Bakterien und Pilze und sorgt durch die Ansammlung von Hornpartikeln zur Verstopfung der Poren. Folglich können Pickel, Mitesser und Akne entstehen. Überschüssiger Talg, abgestorbene Hautschuppen und Verunreinigungen wie Make-up und Sonnencreme müssen daher regelmäßig entfernt werden.

Für die Gesichtsreinigung eignen sich sanfte, leicht saure Reinigungsgele und -schäume. Dabei stellen Peelingsubstanzen wie Milch- und Glycolsäure oder talgabsorbierende Bestandteile wie Tonerde bewährte Inhaltsstoffe dar.

Wie pflegt man die T-Zone bei Mischhaut am besten?

Bei einer Mischhaut ist die T-Zone wie eine fettige Haut zu behandeln. Da die übrigen Gesichtspartien jedoch häufig zu trocken sind, bedürfen diese auch einer entsprechend anderen Reinigung und Pflege.

Der schwierigste Schritt ist das Erkennen dieses Hauttyps. Daher ist es ratsam bei Unsicherheit bezüglich der eigenen Pflegeroutine eine Typbestimmung durch eine Kosmetikerin oder einen Dermatologen durchführen zu lassen.

Dr. med. Rupert Schulz
Dr. med. Rupert Schulz erklärt, wie Sie Ihren Hauttyp erkennen Foto: PR

Die besten Produkte zur Hautpflege

HENUA ORGANICS „Miracle Vitamin Oil”
Miracle Vitamin Oil von Henua Organics (1/7) PR

Miracle Vitamin Oil von Henua Organics

Reich an Vitaminen versorgt das Öl besonders schonend trockene Haut. Preis: 15ml ca. 126 Euro; über organicluxury.de

Fleur Vibrante Serum Cerate von In Fiore
Fleur Vibrante Serum Cerate von In Fiore (2/7) PR

Fleur Vibrante Serum Cerate von In Fiore

Die Kombination aus Serum und Cerate sowie der Inhalt aus Karotte, Jojoba Öl und mehr erzeugen eine wohltuende Pflege für Mischhaut. Preis: 20 ml ca.129 Euro; ab 19.07. über museandheroine.com

Hellobody Produkt
Klärendes Gesichtsserum von Hellobody (3/7) PR

Klärendes Gesichtsserum von Hellobody

"Rose Devine" von Hellobody enthält Glykol- als auch Salicylsäure und ist für die abendliche Beauty-Routine von Mischhaut bestens eignet. Preis: 30 ml ca. 39 Euro

Plum Beauty Oil von Le Prunier
Plum Beauty Oil von Le Prunier (4/7) PR

Plum Beauty Oil von Le Prunier

Das Öl ist nicht nur besonders pflegend zur Mischhaut, sondern wirkt nachhaltig ausgleichend auf die Haut und sorgt so für einen strahlenden Teint. Preis: 30 ml ca. 96 Euro über organicluxury.de

Re:radiate von Wowlabs
Re:radiate von Wowlabs (5/7) PR

Re:radiate von Wowlabs

Trockene Haut bedarf reichhaltiger Pflege: Die Intensiv-Serum-Kur behandelt die Haut in 30 Tagen und verbessert so das Hautbild. Preis: 3 x 8 ml ca. 195 Euro; über wowlabs.de

Pines & Purity Deep Clarifying Serum von ten.twelve
Pines & Purity Deep Clarifying Serum von ten.twelve (6/7) PR

Pines & Purity Deep Clarifying Serum von ten.twelve

Das Serum wirkt antibakteriell, reguliert die Talgproduktion und normalisiert Verhornungsstörungen - ideal für fettige Haut. Preis: 30 ml ca. 129 Euro über tentwelve-skincare.com

A4 Cosmetics
A4 Cosmetics (7/7) PR

Perfect Balance Tonic von A4 Cosmetics

Das ideale klärende und reizlindernde Reinigungsprodukt für die tendenziell ölige und sensible Mischhaut, lässt Ihre Haut aufatmen. Preis: 200ml; ca. 59,00 €