Haute-Couture-Frisuren Herbst/Winter 2018/19

Hochtoupierte Frisuren, Sleek Looks und Ponytails - et voilà, die extravaganten Frisuren der Haute Couture Schauen Herbst/Winter 2018/19 in Paris.

Fendi

Die Models bei Fendi trugen aufwendige Beehive-Updos mit gescheitelten Frontpartien.

Während der Haute-Couture-Schauen in Paris für Herbst/Winter 2018/19 gab es neben extravaganten Kreationen der hohen Schneiderkunst natürlich auch wieder kunstvolle, von Meisterhand kreierte Frisuren zu bewundern. Ob Beehive Updos bei Fendi, Ponytails mit Tollen bei Chanel, natürlich feminine Frisuren bei Elie Saab – das sind die Frisuren-Trends für Herbst/Winter 2018/19, frisch von den Pariser Laufstegen.

Giambattista Valli

Valli

Bei der Präsentation der Haute-Couture-Kreationen für Herbst/Winter 2018/10 von Giambattista Valli lag der Fokus auf aufwendig hochtoupierten und im Nacken rund hochgesteckten Frisuren, die mit einem Haarband mit Schleife gekrönt wurden.

Chanel

Während der Präsentation der Haute-Couture-Kreationen für Herbst/Winter 2018/19 von Chanel trugen die Models hoch gebundende Ponytails mit kunstvoll zur Tollen drapierten Frontpartien.


Giorgio Armani Privé

Armani Privé

In der kommenden Saison sind überlange Ponypartien en vogue, zumindest ließen das die Frisuren während der Haute Couture Show von Giorgio Armani Privé erahnen. Ob zum Bubikopf, zum Bob oder zur Seite frisiert - der XXL-Pony war sehr präsent.

Dior
Dior


Auch auf dem Haute-Couture-Laufsteg des Hauses Dior war der überlange Pony zu sehen, wie hier zum Longbob. Hellblond akzentuierte Spitzen und Längen verliehen diesem Look ein besonders geheimnisvolles Finish.

Elie Saab
Elie Saab
Mindestens genauso herrlich feminin wie die Haute-Couture-Entwürfe für Herbst/Winter 2018/19 von Elie Saab waren die Frisuren der Models: lange offene Haare mit Seitenscheitel, die in sanften Wellen über die Schultern fielen.