MADAME wird geladen...

Happiness-Studie 2015: Das macht uns wirklich glücklich!

Seit 2011 fühlt forsa im Auftrag des Coca-Cola Happiness Instituts den Deutschen auf den Zahn: Wie glücklich sind wir wirklich? Die aktuellen Studien-Ergebnisse aus dem Jahr 2015 zeigen: Deutlich glücklicher als noch vor vier Jahren!

happiness studie
happiness studie Thinkstock

Für die Happiness-Studie 2015 wurden über einen Zeitraum von zwei Wochen insgesamt 2.052 Menschen in Deutschland im Alter von 14 bis 69 Jahren befragt. Auf einer Skala von eins bis zehn sollten sie ihre individuelle Lebensfreude bewerten. Das erfreuliche Ergebnis: Die Deutschen können noch mehr Lebensfreude! Sagten 2011 bereits 79 Prozent der Deutschen, sie seien mit ihrem Leben zufrieden, ist weiterhin ein Aufwärtstrend erkennbar: 2015 sagen schon 82 Prozent "Ich bezeichne mich selbst als einen lebensfrohen Menschen".

Was macht uns besonders glücklich?

Vor allem Hobbys und Kinder machen uns glücklich, wohingegen Geld keine besondere glücksverstärkende Wirkung habe. Laut der Happiness-Studie sind 33 Prozent derjenigen, die 1.000 bis 2.500 Euro netto im Monat verdienen, sehr lebensfroh. In der Einkommensgruppe ab 3.500 Euro sind es dagegen deutlich weniger (21 Prozent).

Auch bezüglich des Alters der Menschen konnte man herausfinden, wo sich das Glück versteckt: Menschen über 60 Jahre stellen die Altersgruppe mit den meisten lebensfrohen (60 Prozent) und sehr lebensfrohen Menschen (80 Prozent). Eine erfreuliche Nachricht, die bestätigt, was Glücksforscher bereits seit Längerem beobachten: Die Glückskurve des Lebens verläuft wie ein U - sie nimmt in den späteren Jahren noch einmal Fahrt auf.

Was die meisten von uns allerdings besonders brauchen: Mehr Zeit zum Entspannen! Im Vergleich zur Befragung im Jahr 2011 äußerten mit 69 Prozent fünf Prozent mehr dieses Bedürfnis - davon sogar drei Viertel der befragten Frauen

Wie können wir glücklicher werden?

Dabei liegt unsere Lebensfreude in unseren eigenen Händen, weiß Trendforscher Peter Wippermann, der das Coca-Cola Happiness Institut als Beiratsmitglied berät. "Wir können uns bewusst für ein zufriedenes Leben entscheiden, wenn wir nicht immer das Maximale erreichen wollen – und die Mehrzahl der Deutschen tut das bereits. Glückliche Menschen verfügen auch über ein starkes Selbstbewusstsein, sie können Krisen besser bewältigen und gestärkt aus ihnen hervor gehen", erklärt der Experte. "Entschlussfreudigkeit, persönlicher Freiraum und stimmige Beziehungen spielen dabei eine große Rolle, wie die Studie zeigt. All dies können wir in vielen Bereichen selbst steuern und mitbestimmen – im Gegensatz zum flüchtigen Glück, das uns einfach nur zufällt."

Weitere Ergebnisse der Happiness-Studie 2015 unter www.happiness-institut.de

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';