Beauty

Haar-Trend: Curtain Bangs trägt man 2021 in diesen 3 Varianten

Wie immer lassen sich die angesagtesten Frisur-Varianten der Saison an den internationalen Runways ablesen. Dieses Jahr erleben Curtain Bangs, also Pony-Varianten, die die Augen wie Vorhänge bedecken, ein erneutes Comeback. Inspiration und Tipps zum Nachstylen im Folgenden.

Curtain Bangs bei Celine für Herbst/Winter 2020/21
Curtain Bangs bei Celine für Herbst/Winter 2020/21 Foto: Imaxtree

Ob Jane Birkin, Alexa Chung oder Jeanne Dumas – seit den 1970er-Jahren gilt der in und über die Augen hängende Pony als ikonische Frisur-Variante, weil er wunderbar unkompliziert im Styling ist und jedem Outfit (egal ob glamourös, business oder casual) umgehend zu mehr Lässigkeit verhilft. Dies sind die 3 wichtigsten Curtain Bang-Varianten für 2021: mit XL-Volumen, im lässigen French Style und akkurat auf Linie geschnitten.

Variante 1: XL-Volumen

Erinnert ein bisschen an Farrah Fawcett in der Original-Kultserie Charlie's Angels und setzt eine gewisse Haarfülle voraus: voluminöse Curtain Bangs, die mit rundgeföhnten Schwung üppig über die Stirn und in die Augen fallen. Passt (siehe Balmain) wunderbar zu Langhaarfrisuren, lässt aber auch kurze Boyfriend Cuts umgehend weicher und feminier aussehen. Styling-Tipp: Etwas Haarschaum in das frischgewaschene, handtuchtrockene Haar geben und die Pony-Partie behutsam über eine große Rundbürste föhnen. Für einen besonders voluminösen Look in zwei Schichten arbeiten, also die obere Haarpartie zunächst mit einer Klammer wegstecken und nur die Frontpartie föhnen, dann erst die zweite Schicht föhnen oben drüber legen. Bei Bedarf mit etwas Haarspray fixieren.

Curtain Bangs bei Balmain für Herbst/Winter 2020/21
Voluminöse Curtain Bangs bei Balmain für Herbst/Winter 2020/21 Foto: Imaxtree

Variante 2: French Style

Curtain Bangs im French Style sind die wohl unkomplizierteste und lässigste Pony-Variante, für die weder ein bestimmter Haartyp oder Haarschnitt noch ein aufwendiges Styling nötig sind. Ob Jane Birkin oder Jeanne Dumas – je ungestylter und nachlässiger die langen Strähnen über und neben die Augen fallen, desto besser! Styling-Tipp: Den Pony wie gewohnt trocknen – aber nicht über eine Rundbürste föhnen, besser wäre es, eine Paddle Brush (damit das Haar glatt fällt) oder einfach die gespreitzten Finger zur Hilfe zu nehmen. Dann die einzelnen Haarsträhnen links und rechts neben die Augen zupfen, so dass die Curtain Bangs ein Dreieck ergeben (wie bei Louis Vuitton); die mittlere Partie darf entsprechend des natürlichen Schwungs in die Stirn und Augen fallen. Mit etwas Gel oder Haarwachs die Spitzen glätten und fixieren.

Look bei Louis Vuitton für Frühjahr/Sommer 2021
Ins Dreieck gezupft wie bei Louis Vuitton für Frühjahr/Sommer 2021 Foto: Imaxtree

Variante 3: Gerade Linien

Prada und Chanel zeigen für ihre aktuellen Kollektionen auffallend akkurat geschnittene, fast schon futuristisch wirkenden Varianten der Curtain Bangs. Anders als bei den zwei vorangehenden Looks ist hierbei ein präzisiser Schnitt und regelmäßiges Nachschneiden der Spitzen unerlässlich, damit der extralange Pony niemals (nach)lässig, sondern immer akkurat und symmetrisch aussieht. Ob die Curtain Bangs dann wie bei Chanel parrallel zur Brauenlinie (und als geschlossener Vorhang) oder wie bei Prada entlang der Wangenknochen und in die linke und rechte Gesichtshälfte gekämmt werden (Vorhang auf!), kann dann jeder selbst entscheiden. Funktioniert bei langem, mittellangem und kurzem Haar gleichermaßen. Styling-Tipp: Die Pony-Partie mit einem Styling-Fluid befeuchten und extra sleek föhnen, dabei das Haar konsequent nach unten ins Gesicht striegeln, am besten mit einer weichen Naturhaar-Bürste. Bei Bedarf mit einem Glätteisen nachhelfen! Frizz und Ausreißerhärchen mit etwas Haarlack oder Gel bändigen. Zum Schluss mit Haarspray fixieren, damit nichts verrutscht.

Look bei Prada für Frühjahr/Sommer 2021
Vorhang auf! Look bei Prada für Frühjahr/Sommer 2021 Foto: Imaxtree