madame wird geladen...
Frisuren

French Bob: Auch Ihr neuer Haarschnitt? Mais oui!

Der Bob ist wieder da! Und es scheint, als hätte die Trend-Frisur den Sommer in Frankreich verbracht... Jetzt kommt er mit voller Wucht - und französischem Akzent (!) - zurück

French Bob
Der French Bob ist das Markenzeichen der Influencerin Taylor LaShae Foto: Getty Images

Zugegeben, der Bob ist nicht erst seit diesem Jahr zurück: Bereits 2018 und 2019 galt er als die Trend-Frisur schlechthin. Doch jetzt kommt er mit einem Hauch französischer Leichtigkeit daher, die wir uns diesen Herbst so sehr wünschen. Sie auch? Dann lesen Sie weiter und finden Sie heraus, ob der French Bob auch für Sie infrage kommen würde.

Was macht den French Bob aus?

Der French Bob vereint zwei Dinge, die sich so gut wie jeder für seinen eigenen Haarschnitt wünscht, in einem: Einen exzellenten Schnitt und ein mädchenhaft-verspieltes Finish im French-Girl-Stil.

Vor allem die Länge des Bobs ist in erster Linie für das Gelingen der französischen Variante wichtig: Schon immer galt ein Bob als très française, wenn er direkt am Kinn, auf Höhe des oberen Kieferknochens oder der Oberlippe endete. An diesen Länge sollten auch Sie sich beim Schneiden orientieren. Auch der Pony darf gern etwas kürzer ausfallen und rahmt das Gesicht förmlich ein, was dem ganzen French-Look das Krönchen aufsetzt.

Das macht den French Bob so lebendig

Nach Perfektion können Sie beim French Bob lange suchen. Die Frisur lebt von den leichten Wellen und dem Undone-Look. Das macht ihn zum perfekten Schnitt für alle, die nicht so viel Zeit mit dem Styling der Haare verbringen möchten oder können.

Und das Wichtigste: Entscheiden Sie sich für einen French Bob, machen Sie die Frisur zu einem Teil von Ihnen - nicht anders herum. Auch in einer leichten Edgy-Variante, wie Charlotte LeBon ihren French Bob trägt, gelingt der Look und wirkt authentisch.

French Bob edgy
Charlotte LeBon trägt den French Bob auf Ihre Art und beweist damit französisches Stilgefühl Foto: Getty Images

So wird der French Bob geschnitten

Der French Bob, oder auch Frob genannt, lebt einerseits von einem sauber ausgeführten Schnitt am Oberkopf; andererseits auch davon, dass vor allem die Längen so geschnitten wurden, als wäre keine Schere im Spiel gewesen, sondern ein Messer - also eher wahllos.

Ist dem Friseur das gelungen, sind ungefähr 80 % des Stylings bereits erledigt. Der French Bob, der übrigens jeder Gesichtsform und Haarfarbe steht, benötigt eventuell noch ein bisschen Volumen-Styling vorm Föhnen - c'est ça.