MADAME wird geladen...
Food

Food Trends 2020: Das kommt uns zukünftig auf den Tisch

Abwechslungsreich und lecker sind die Food Trends 2020. Neben nachhaltigen und gesunden Gerichten ist vor allem eines wichtig: Die gemeinschaftliche Komponente beim Essen. Wir bitten zu Tisch

Hände, die sich Essen vom Esstisch nehmen
Aufgetischt - die Food Trends für 2020 iStock

Unser Essverhalten hat sich vor allem in den letzten Jahren drastisch verändert: Das Bewusstsein für gesunde Lebensmittel ist stärker denn je. Dass Fleisch nicht täglich oder bei vielen gar nicht mehr auf dem Speiseplan steht, ist eine der prägnantesten Änderungen unserer Zeit. Kein Wunder, gibt es doch mittlerweile tolle Alternativen, die uns genügend Nährstoffe bieten und überaus abwechslungsreich sind.

Auch die Food Trends 2020 sind geprägt von dieser Entwicklung: Nachhaltige und gesunde Lebensmittel sind unumgänglich und wunderbar mit dem Trend "Grosse Pièce" - also dem Teilen von Mahlzeiten und das Zusammenkommen an einem großen Tisch - zu vereinen. Ebenfalls auf dem Vormarsch: Show Cooking, die Verbindung von Essen und Unterhaltung. 2020 wird aber auch ein Comeback gefeiert: Die westafrikanische Küche kommt mit exotischen Superfoods zurück und reiht sich in die bedeutendsten Food Trends des Jahres ein.

Food Trend 2020: Grosse Pièce

Beim Food Trend "Grosse Pièce" steht das Miteinander an erster Stelle. Denn in Zeiten, in denen das Smartphone auch beim Essen präsent ist, soll das gemeinsame Genießen der Speisen die Geselligkeit und den Gemeinschaftssinn stärken. Dabei wird beispielsweise ein ganzer Fisch oder ein großer Fleischgang aufgetischt, der zusammen tranchiert und untereinander aufgeteilt wird. So ist nicht nur jeder Gast ins Geschehen involviert, sondern auch an Gesprächen mangelt es nicht mehr.

MADAME.de-Tipp: Wer vegetarisch oder vegan auftischt, kann das gemeinsame Servieren ebenfalls zelebrieren. Dazu eignen sich beispielsweise israelische Mezze oder Blumenkohl aus dem Ofen ganz wunderbar.

Food Trend 2020: Show Cooking

Nicht nur das Essen per se steht bei den Food Trends 2020 im Vordergrund, sondern auch die Art und Weise des Servierens. Mit dem sogenannten Show Cooking wird genau dieser Anspruch erfüllt, der bei jungen wie älteren Gästen gleichermaßen gut ankommt: Vor den Augen aller Hungrigen bereitet der Koch die Speisen frisch - und vor allem als echtes Erlebnis - zu. Es wird flambiert, geschwenkt und gebrutzelt, sodass der Abend bei allen Beteiligten in guter Erinnerung bleibt.

Hierfür eignen sich japanische Teppanyaki-Restaurants besonders gut. Direkt vor den Augen der Besucher werden auf einer Stahlplatte die Mahlzeiten frisch zubereitet, die im Idealfall auf den Social Media-Kanälen geteilt werden.

Food Trend 2020: Westafrikanische Landesküche

Ein absolutes Must-Try in 2020: Westafrikanische Lebensmittel und Speisen - denn was gibt es Schöneres, als ein Land kulinarisch zu erkunden? Eben. Unbedingt probieren sollten Sie das Nationalgericht Jollof-Reis, das zwar von Haus zu Haus unterschiedlich zubereitet wird, aber immer aus folgenden drei Zutaten besteht: Tomaten, Maniok und Chilis.

Die Landesküche ist aber auch durch die Verwertung gesunder Lebensmittel bekannt und trifft damit genau den Puls der Zeit. Vor allem Superfoods wie Lemongrass, Yamswurzel und Bohnen sind essentiell. Das Beste daran: Die Zutaten sind reich an Nährstoffen und beinhalten keinerlei Gluten, sodass neben Ernährungsbewussten auch Allergiker bei den Food Trends 2020 vollends auf ihre Kosten kommen.

Evaluiert hat die Food Trends 2020 Kerstin Gerlitz, die als Trendscout auf der Plattform speisekarte.de tätig ist.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';