madame wird geladen...
Liebe

Flüssiger Vibrator: So kommen Sie ganz ohne physisches Hilfsmittel zum Orgasmus

Sextoys wie Vibratoren oder Dildos kommen in mehr Schlafzimmern zum Einsatz als man denkt. Aber haben Sie schon mal von einem flüssigen Vibrator gehört?

Flüssiger Vibrator
Ein flüssiger Vibrator gehört zu den subtilen Lustmachern Foto: iStock

Ein Orgasmus ohne Vibrator? Für viele Frauen, wenn es um die Selbstbefriedigung geht, unmöglich. Und nicht nur das kleine, vibrierende Helferlein, das Frau sich auf die Klitoris legt, findet reißenden Absatz - auch andere Sextoys wie Dildo, Anal-Plug oder Liebeskugeln sind in den deutschen Schlafzimmern anzufinden.

Auch der flüssige Vibrator zählt zu den Lustmachern - ist aber vielen noch gar nicht so bekannt. Wie ein Liquid Vibrator funktioniert, erklären wir Ihnen jetzt.

So funktioniert ein flüssiger Vibrator

Ein flüssiger Vibrator ist ein Gel, das sowohl Männer als auch Frauen anwenden können. Das Stimulationsgel sorgt auf der Haut für ein angenehmes Kribbeln, wird warm und kann, je nach Empfinden, auch für vibrierende Wellen sorgen.

Der Liquid Vibrator ist nur für die äußere Anwendung gedacht, kann aber auch auf den Intimbereich aufgetragen werden. Auch ein angenehmer Duft soll das intime Erlebnis noch schöner machen. Der vibrierende Effekt hält bis zu 20 Minuten an und wird von vielen als sehr angenehm empfunden.