madame wird geladen...
Styling

Fair Fashion: Die schönsten nachhaltigen Modelabels

In Zeiten rasanter globaler Erwärmung sind nachhaltige Modelabels wichtiger denn je: Sie weisen den Weg in eine bewusstere Welt - ohne auf Stil zu verzichten. MADAME.de stellt einige davon vor

Frau trägt grünen Blazer und Handtasche
Fair Fashion kann elegant und sophisticated aussehen: Diese 16 Marken beweisen es Getty Images

Nachhaltige Mode hat viele Gesichter: Ob mit recycelten Materialien, kurzen Produktionswegen oder besonders umweltschonend produziert - Fair Fashion legt den Fokus auf die Natur. Das anhaltende Klischee, nachhaltige Mode würde nur aus braunen Stoffen, die einem Jutesack ähneln, bestehen, ist längst von gestern; veganes Leder ist der beste Beweis.

Und reifte die nachhaltige Idee in der Modewelt definitiv in kleineren Labels und Boutiquen zu erst, so sind mittlerweile immer mehr große Marken auf den Zug aufgesprungen: Acne Studios, Prada und Co. leisten nun alle einen Teil für eine bessere Umwelt. Auch Fast Fashion Häuser haben die Wichtigkeit erkannt und widmen immer mehr Kollektionen und eigene Linien dem Thema. Um die perfekte Übersicht über all diese Labels zu haben, bieten nun auch Online Shops die Suche nach "sustainable Brands" an.

16 nachhaltige Modelabels, die Sie kennen sollten

Model vor Wand
Nachhaltige Labels über Net-a-porter (1/16) Netaporter

Net Sustain von Net-a-porter

Der Online-Luxusshop Net-a-porter bietet nicht nur eine eigene nachhaltige Marke an, sondern hat gleich eine ganze Palette an Fair Fashion Labels parat. Von etablierten Designern wie Stella McCartney bishin zu Newcomern wie Goldsign: Unter der Rubrik Net Sustain finden Sie alle aktuellen, nachhaltigen Must-haves. Neben umweltschonenden Materialien liegt bei den Labels vor allem der Fokus auf der Herstellung: 50 Prozent der Produktion oder mehr wird in der eigenen Gemeinde oder im eigenen Land geleistet.

Model in grünem Look
Nachhaltige Mode von Gestuz (2/16) PR

Gestuz

Skandinavischer Stil vereint mit nachhaltigen Materialien: Gestuz bietet in seinem Shop nicht nur schicke Styles an, sondern kommuniziert vor allem seine Ziele und Werte transparent. So ist das Label Teil des DK Company, die sich unter anderem zum Ziel gesetzt hat, bis 2025 jegliche Viskose für Kleidung aus 100 Prozent nachhaltigen Alternativen herzustellen.

Model in schwarzem Jumpsuit
Nachhaltige Mode von ARKET (3/16) PR

Arket

Das erst im Jahr 2017 gegründete schwedische Label Arket hat sich zum Ziel gesetzt, den Fokus auf Langlebigkeit in Design und Produktion zu legen, sprich Stücke zu entwerfen, die uns dank einem zeitlosen Look lange begleiten werden. Nachhaltigkeit kann in der Auswahl von Naturfasern bestehen, recycelbaren Materialien oder im Hinblick auf Produkte mit langer Lebensdauer. Ebenso relevant ist die Arket ID, die Aufschluss über das Material und die Rohstoffe gibt.

Blanche launcht nachhaltige Denim-Kollektion
Blanche Denim (4/16) PR

Blanche

Das Label Blanche gibt tolle Impulse in Richtung Modernität, Zeitlosigkeit und vor allem – Nachhaltigkeit. 2020 ist das Label Teil der Kampagne "Small steps. Big Impact. by Zalando", in der über 20.000 nachhaltig produzierte Kleidungsstücke entdeckt werden können. Unter den selbst auferlegten Richtlinien "Reduzierung, Langlebigkeit und Fairness" stellt Blanche Mode her, die die Umwelt schont. Vor allem die Denim-Linie der dänischen Marke ist sehr begehrt und mit Bedacht auf Natur und Mensch produziert. "Wir wollen Verantwortung übernehmen, für die Umwelt und für die zukünftigen Generationen", so Melissa Bech von Blanche.

Model in weißem Kleid
Nachhaltige Linie von & other Stories (5/16) PR

& Other Stories

& Other Stories ist das beste Beispiel dafür, dass das Umdenken in der Fashionindustrie auch bei Modeketten angekommen ist. Und nachdem das Konzept der wieder abgebbaren Beautyprodukte und Kleidungsstücke so gut funktioniert, erweitert das Label nun sein Sortiment um eine nachhaltige Kollektion. Inspiriert von den Silhouetten alter viktorianischer Nachthemden, sind die zehn Pieces eine moderne Interpretation eines zeitlosen und femininen Ausdrucks - Stichwort nachhaltiges Design. Die Materialien - wie Bio-Baumwolle, Tencel, Lyocell und EcoVero - ergänzen das Bild.

Model in Anzug
Nachhaltige Mode von Mos Mosh (6/16) PR

Mos Mosh

Das Ziel, 100 Prozent nachhaltig zu sein, vor Augen, arbeitet sich Mos Mosh immer weiter vor: Aktuell sind 70 Prozent des Sortiments als Fair Fashion Produkte ausgeschrieben - Tendenz steigend. Um auch beim Färbeprozess der Kleidung möglichst schonend vorzugehen, eröffnete die Marke eine eigene Fabrik in Istanbul, in der Denim-Stoffe nachhaltig gefärbt, gewaschen und verarbeitet werden.

Und dass Businessmode sowohl elegant als auch fair sein kann, beweist die neuste Blake-Kollektion: Blazer und Anzughose sind aus recyceltem Polyamid.

Hände mit Schmuck
Nachhaltiger Schmuck von Lilian von Trapp (7/16) PR

Lilian von Trapp

Auch bei Accessoires ist Nachhaltigkeit ein wichtiges Thema - Schmuckdesignerin Lilian von Trapp hat das erkannt. Aus recyceltem Gold und Vintage-Diamanten entstehen bei ihr zeitlose Schmuckstücke, die in nachhaltiger Produktion in Deutschland angefertigt werden. Ihr ethnisches Bewusstsein sowie die Liebe zum Detail machen das Geschmeide so besonders.

Model in Jeans
Nachhaltige Mode von Mother (8/16) PR

Mother

Lela Becker und Tim Kaeding gründeten 2010 das Label Mother und produzieren seit dem ausschließlich in Los Angeles. Sportswear, Jacken und Accessoires vertreibt das Label, deren 70er Jahre Inspirationen immer wieder in der Kleidung vorkommt. Aber vor allem die Denim-Stücke sind es, die heiß begehrt sind: Stars wie Alicia Keys trugen schon Jeans von Mother. Dass diese nicht nur nachhaltig produziert, sondern auch aus veganen Materialien sind, setzt dem Label das i-Tüpfelchen auf.

Acne Studios
(9/16) Getty Images

Acne Studios

Nicht ohne Grund erfreut sich Acne Studios an großer Beliebtheit: Das schwedische Label ist Mitglied der FairWearFoundation und hält laut deren “Brand Performance Check” den Großteil der geforderten Standards ein. Demnach bemüht sich die Marke zunehmend bezüglich nachhaltiger Produktion, ist stets auf der Suche nach verbesserten Arbeitsbedingungen und besucht regelmäßig die Arbeitsstätten. Ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

Souleway

Nachhaltiges, minimalistisches Design made in Germany: Souleway stellt Rucksäcke, Weekender, Kulturbeutel und mehr nach höchsten Qualitätsstandards her. Kein Wunder also, dass nun der erste vegane Rucksack gelauncht wurde, der nicht nur durch zeitlose Optik besticht, sondern auch die Funktionalität mit einer gepolsterten Laptop-Tasche in den Vordergrund rückt.

Reformation

Das Label Reformation nutzt als wichtigen Maßstab den sogenannten RefScale, welcher für die Konsumenten selbst von großer Bedeutung ist. Dieser Maßstab misst von Anfang bis zum Ende der Herstellung eines Kleidungsstückes den ökologischen Fußabdruck und berechnet exakt die Menge an verbrauchtem Wasser, Kohlenstoffdioxid und was bei der Produktion als Überschuss verschwendet wird. Ebenso legt das Label großen Wert auf Arbeiterschulungen, Frauenpower sowie Windenergie und Recycling. Kein Wunder, dass Reformation unter den Top fünf der nachhaltigsten Labels rangiert, die Stylight in einem Ranking evaluiert hat - das Label ist Vorbild für andere Marken.

Nobody's child

Die Devise von nobody's child lautet: "Wir produzieren Kleidung, die man immer und immer wieder tragen will!" Das Label hofft so, den Fast Fashion Zyklus und den Wunsch, immer häufiger neue Trend-Kleidung zu kaufen, zu durchbrechen. Die zeitlosen, femininen Kleidungsstücke, wie zum Beispiel das beliebte Wickelkleid, werden unter anderem aus recycelten Garnen hergestellt. Hilfreich für alle ist dabei auch der "Wie wasche ich richtig"-Guide, der erklärt, dass man häufig kälter und kürzer waschen sollte, um das Material zu schonen und die Langlebigkeit zu fördern.

Sézane

Schritt für Schritt geht die Marke Sézane in Richtung Nachhaltigkeit und stellte bereits einige Green Fashion Kriterien zu Gunsten der Umwelt um. So reduziert die Marke zum Beispiel den Gebrauch von synthetischen Fasern auf 15 % und färbt einen Teil ihrer Fasern mit schonenden Farben, anstatt mit aggressiven Chemikalien. Außerdem: Getragene Kleidung von Sézane kann in Boutiquen gespendet und so an Zweite weitergegeben werden.

Jan 'n June

Zwei Freundinnen und der Wunsch nach "bezahlbarer", nachhaltiger Mode. Die Lösung: Sie gründen ihr eigenes Label. Jan 'n June zeigt, wie hochwertiges Design aussehen kann und ist dabei vorbildlich transparent. Die zertifizierten Materialien für ihre Kollektionen werden in Polen zu ihren Entwürfen genäht. Polen deshalb, weil es ganz nah ist und sie die Produktion im Blick haben. Im neusten Projekt von Jan 'n June werden überschüssige Stoffreste verwertet und diese zu kleinen Accessoires genäht, um den Abfall auf ein Minimum zu reduzieren.

Pomellato

Passend zum World Earth Day 2020 launcht das Schmucklabel Pomellato die Lapislazuli Capsule Collection und unterstreicht hiermit sein Engagement in Sachen Umweltschutz, Fairness und Nachhaltigkeit. Die Schmuckstücke sind aus rein nachhaltigen und fair gehandelten Rohstoffen. Für Pomellato ist die Capsule ein weiterer Schritt zu einer sozial verantwortlichen und 100% nachhaltigen Marke. 2018 begann man die Zusammenarbeit mit einer von weltweit nur acht Goldminen, die die Fairmined Auflagen erfüllen. Über das Gemmological Institute of America bezieht das Label zertifizierte Diamanten und Edelsteine mit lückenloser Herkunft - Schmuck den man guten Gewissens tragen kann und der die Umwelt schützt!

Lululemon

Auch Sportmode kann nachhaltig sein - das beweist zum World Earth Day das Label Lululemon mit einer wasserfreundlichen Kollektion ihrer beliebten Leggins.  Die Edition Wunder Under wurde mit einer Färbetechnik hergestellt, bei der bis zu 50 % weniger Wasser als bei herkömmlichen Methoden verwendet wird, um die Auswirkungen auf den globalen Wasserverbrauch zu minimieren. Schützt also die Umwelt und hält fit!

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';