MADAME wird geladen...
Fashion

Nachhaltige Jeans: Diese 8 Labels setzen auf Fair Fashion

Denim galt lange Zeit als Umweltverschmutzung Nummer eins in der Modeindustrie. Doch es geht auch anders: Diese acht Labels produzieren nachhaltige Jeans und zeigen damit, wie schick Fair Fashion aussehen kann

nachhaltige-jeans-denim-jacke-streetstyle-look
Mode kann so fair sein: diese acht Labels produzieren ihre neuen Jeans-Modelle nachhaltig Getty Images

Nachhaltige Jeans als modisches Statement

Mode kann zart, schrill, verspielt, pompös und vieles mehr sein - und sie kann fair sein. Sollte sie sogar, denn nachhaltige Mode wird nicht nur umweltschonend produziert, sondern steht oft auch für eine besonders hohe Qualität und zeitloses Design. Wo kleine Labels und Start-ups längst Vorreiter sind, ziehen immer mehr große Marken nach. Sie stellen ihre Materialien auf nachhaltige Stoffe um und nutzen Upcycling-Verfahren.

Das zeichnet faires Denim aus

Auf Denim als modischen Evergreen möchten viele Modeliebhaber trotz Umweltgedanken nicht verzichten. Das müssen sie auch nicht, denn Fair Fashion wird immer beliebter und erobert nun auch den Denim-Markt. Nachhaltige Jeans werden oft aus Bio-Baumwolle oder recycleten Materialien gefertigt - natürlich unter fairen Bedingungen und ohne aggressive Färbemittel oder Chemikalien. Belastete Flüsse und weitere Umweltverschmutzungen werden so umgangen. Wir zeigen acht Labels, die beim Nachhaltigkeitsgedanken und Design-Look ganz vorne mitspielen.

1. Kings of Indigo

Wie revolutioniert man eine ganze Industrie? Mit dieser Frage setzt sich Kings of Indigo auseinander. Als Antwort darauf liefert das Label Einblicke in den Herstellungsprozess der beliebten Jeans, bei dem möglichst wenig Wasser verbraucht wird. Darüber hinaus geht es um "soziale Nachhaltigkeit". Während die Jeans hergestellt werden, sollen den Mitarbeitern faire Bedingungen gewährleistet sein. Eine Denim-Hose des Labels kostet ca. 130 €.


2. Wrangler

Chemische Bäder sind beim Indigood Schaum-Färbeprozess nicht mehr nötig. Statt der aggressiven Färbemethode setzt Wrangler jetzt auf eine neue Technologie, bei der die Garne mit Schaum eingefärbt werden. Hierbei wird gar kein Wasser benötigt, was im Umkehrschluss bedeutet, dass kein Abwasser entsteht. Das Ergebnis: Die satte Farbe des typischen Dark Denim Looks ist so intensiv wie beim alten Prozess. Bis 2020 hat sich das Label zum Ziel gesetzt, auch das Packaging, in dem die nachhaltigen Jeans verschickt werden, auf recycelte Produkte umzustellen. Die Jeans gibt es ab etwa 110 €.

3. ARKET

Große Freude bei allen ARKET-Fans: Die neue Jeans Kollektion, die am 22. August 2019 erscheint, besteht aus 100 % Organic Cotton. Die schwedische Marke führt mit dem Launch der Kollektion die "Denim Satisfaction Guarantee" ein, bei der sichergestellt werden soll, dass der Kunde mit dem Kauf seiner Jeans zufrieden ist. Nach dem einmonatigen Probetragen kann der Käufer sie sonst wieder zurückgeben. Die Jeans der Linie sind eine Hommage an die 1950er bis 1990er Jahre. Sie decken alle wichtigen Trends dieser Zeit ab- von Schlaghose bis "Wide"-Silhouette. Ab 59 Euro sind die Jeans online und in Stores zu kaufen.

Model trägt Arket Jeans
Die neue Arket Jeans Kollektion ist ab dem 22.8.2019 erhältlich PR

4. Armed Angels

"Für uns ist Bio kein Trend, sondern eine Einstellung. Die Verantwortung gegenüber unserer Umwelt ist keine Option, sondern ein Muss." Mit diesen Worten begrüßt Armed Angels seine Kunden auf der Webseite und setzt so ein klares Statement. Die nachhaltige Jeans gibt es in "Mom-Fit" bis "Low-Cut" und sie ist immer ökologisch, vegan und fair. Mit einem Teil der Einnahmen von ca. 100 € pro Jeans unterstützt das Label weltweit soziale Projekte.

5. Nudie Jeans

Nudie Jeans spielt mit offenen Karten und spricht nicht nur über den Herstellungsprozess seiner Kleidung, sondern zeigt auch wo genau sie produziert wird.Für alle, die noch mehr wollen, gibt es im Shop passende Oberteile aus Bio-Baumwolle. Für jeden Fair Fashion-Anfänger hat das Label zudem einen "Get the Balance"-Guide, der erklärt, wie man verantwortungsvoll konsumiert. Preislich liegen die Jeans bei etwa 120 €.

6. Levi's

Der Jeans-Gigant schlechthin ist ebenfalls auf den Fair Fashion-Zug aufgesprungen. Levi Strauss stellte nicht nur seine Herstellungsprozesse um, sondern entwickelt sich auch an der Image-Front weiter. Der neuste Clou: Zusammen mit RE/DONE macht die Firma aus alten Jeans neue Stücke mit einem tollen Vintage Look. Nachhaltige Jeans werden so von Levi's zu einem einzigartigem Schatz. Preis: ab 70 €.

7. Citizens of Humanity

Citizens of Humanity vertraut bei der Fertigung ihrer Jeans unter anderem einer nachhaltigen Methode, die immer gelingt: dem Recycling. Nicht nur bei der Materialwahl werden Stoffe wieder verwertet, sondern auch beim Stonewashing-Verfahren. Es verlieht der Jeans ihren tollen Look und wird mit recyceltem Material durchgeführt. Die Kunden der nachhaltigen Jeans haben aber nicht nur beim Kauf ein gutes Gefühl, sondern auch beim Tragen: Die reine Bio-Baumwolle ist super leicht und garantiert mit ihrem Vintage-Look einen stilsicheren Auftritt. Ab 290 € sind die Jeans zu haben.

8. Agolde

Die kleine Schwester von Citizens of Humanity heißt Agolde. Wer bei Denim viel Wert auf hohe Qualität legt, ist bei dem amerikanischen Jeanslabel genau richtig. In den späten 80ern gegründet, produziert Agolde seine nachhaltigen Jeans auch heute noch direkt vor Ort in Los Angeles. Die Passform hat Priorität, dicht gefolgt vom Design, das sich an aktuellen Trends orientiert. Super für den Spätsommer und auch bei vielen Stars beliebt: die Bermuda-Jeansshorts (ab 110 €).

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';