madame wird geladen...
Royals

Expertin erklärt: Das sagen die Home Offices über die Royals aus

Auch die britischen Royals mussten sich wegen Corona an das Arbeiten im Home Office gewöhnen. Was eine Stilexpertin nun über die Persönlichkeit und den Geschmack in Bezug auf die Einrichtung von William, Camilla und Co. herausgefunden hat

Prinz Charles und Kamilla sowie William und Kate
Expertin erklärt: Das sagen die Homeoffices über die Royals aus Getty Images

Zeig mir, wie du arbeitest - und ich sage dir, wer du bist: So oder so ähnlich muss der Einfall zu dieser Idee gelautet haben. Wayfair-Interior-Expertin Nadia McCowan Hill hat analysiert, was die Heimarbeitsplätze der Royals über ihre Persönlichkeiten verraten - mit erstaunlichen Ergebnissen:

Die Home Offices von William, Kate und Co.

Das Homeoffice von Prinz William

Prinz William fühlt sich in einem Mix aus sehr klassischem und zeitgenössischem Design wohl. Blickfänge sind hierbei vor allem die Tischlampe und der dramatische Kamin, die der Prinz sicherlich an langen Arbeitstagen, die bis in den späten Abend reichen, gebrauchen kann. "Dieser Raum spiegelt den Duke of Cambridge als den Royal mit der stärksten Arbeitsethik wider: reduziert auf das Wesentliche mit Telefon, Drucker und etwas Briefpapier.", so die Stilexpertin.

Das Home Office von Herzogin Kate

Ohne viel Technik, aber dafür mit literarischen Klassikern ist der zeitlose Mahagoni-Schreibtisch von Herzogin Kate bestückt. Dazu meint Nadia McCowan: "Elegant, raffiniert und zurückhaltend (...), Kate gibt ein persönliches Telefonat oder ein ganz klassisch per Hand geschriebenen Brief den Vorrang und offenbart so einmal mehr ihre warmherzige Art." Das Sofa und der Sessel im Hintergrund zeigen übrigens, dass bei ihr die Arbeit und Familie nahtlos ineinander übergehen und bestens miteinander harmonieren.

Das Home Office von Prinz Charles

"Prinz Charles' Einrichtung ist das perfekte Beispiel für das "improvisierte Büro", das mit persönlichen Familienfotos und Andenken eine vertraute und stützende Umgebung schafft. Muster-Mixe und ein Miteinander verschiedener Materialien machen es gemütlich.", so die Einrichtungs-Expertin. Zugleich gibt der Blick in Charles Heimbüro Preis, dass er fokussiert arbeiten kann - schließlich erfordert es eine Menge Disziplin, wenn Klavier, TV oder andere Familienmitglieder im Wohnbereich auf einen warten...

Das Home Office von Herzogin Camilla

"Wenn man Camillas Homeoffice betrachtet, kommt einem schnell der Begriff “organisiertes Chaos” in den Sinn. Papierstapel und Schreibwaren kombiniert mit persönlichen Schätzen, privaten Postkarten und Kunst reflektieren ihre Künstlerpersönlichkeit," analysiert Wayfair-Expertin Nadia McCowan. Bücher und frische Blumen zeigen außerdem, dass sich die Herzogin auch beim Arbeiten geborgen fühlen möchte und sie sich ein Stück Natur ins Homeoffice holt.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';