Mexikanische Reiterinnen und Pferde: Die Dior Cruise Collection 2019

Die Dior Cruise Collection 2019: Diorodeo.

#DioRodeo

Designerin Maria Grazia Chiuri ließ sich von mexikanischen Traditionen inspirieren und präsentierte die neue Dior Cruise Collection, die zurecht den Namen "Diorodeo" erhielt. Die Show fand im Chantilly Schloss statt – Pferde durften hierbei nicht fehlen.

Die Besucher wurden von tausenden Papel picado empfangen. Die Fähnchen, mit denen bei feierlichen Zeremonien die Straßen Mexikos dekoriert sind,  erinnern mit ihren grafischen Motiven an Chantilly-Spitze, ein für den Ort der Modeschau typisches savoir-faire.

In einer Manege, die eine Hommage an die Reiter-Tradition des Anwesens darstellt, präsentierten sich die Models. Auch die in der Mitte der Arena gespannten, gestreiften Bänder sind eine Anspielung auf die Ornamente der historischen Pferdeställe.

Viel Tüll, viel Volumen

Die Reit-Odyssee begann zunächst mit acht Escaramuzas (weiblichen Reiterinnen), die für das Recht kämpften, an der Charreada teilzunehmen – einer typisch mexikanischen Art von Rodeo.

Ihr extravaganter Stil galt als Inspiration für die gesamte Kollektion: Luxuriöse Materialien und sophisticated Silhouetten wie sie schöner nicht hätten sein können. Extravagante, weite Röcke fassten die Üppigkeit des Escaramuza-Gedanken auf; Jacken waren an der Taille zusammengezogen und Tüll sowie Spitze fand sich an den hoch voluminösen Kleidungsstücken wieder.

Lange Mäntel, dazu Shorts und Boots werden definitiv die Kombination für den nächsten Sommer sein, aber auch Uniformen und Frauenkrawatten wurden von Maria Grazia Chiuri neu inszeneirt und kombiniert.

Fazit: Die Dior Cruise Kollektion wirkte unerschrocken und mutig und lädt uns definitiv zum Träumen ein. Diese Key-Look müssen Sie sich unbedingt merken:

Die Key Looks der Dior Cruise Collection 19