MADAME wird geladen...
Styling

10 Dinge, die Französinnen niemals tragen

Nach diesen Hosen, Schuhen oder Kleidern sucht man im Schrank einer echten Französin vergeblich. Schließlich beherrscht la Française die Kunst des Weglassens in Perfektion

Streetstyle-Foto in Paris
Französinnen tragen nicht jeden Trend – und das ist auch gut so Getty Images

Der Modestil einer Französin

Französinnen beherrschen gekonnt den Parisian Chic: Der Look der modernen Pariserin ist elegant, verspielt, dennoch nicht zu süß und trotzdem irgendwie lässig. Allerdings machen Französinnen nicht jeden Trend mit, bestimmte Kleidung findet in deren Kleiderschrank keinen Platz. Diese 10 Dinge würden Französinnen niemals tragen:

1. Zu hohe Absätze

Französinnen würden niemals nur der Mode wegen zu hohe Absätze tragen. Stattdessen finden sie die perfekte Höhe zwischen Eleganz und Komfort – ohne, dass sie nach bereits zwei Stunden die Schuhe wechseln müssen. So vermeiden Französinnen jede Stolperfalle, die das Kopfsteinpflaster mit sich bringt.

2. Glitzer und Metallic

Zu viel Glitzer und Bling Bling schickt sich nicht – Kleidung mit Pailletten oder Glitzerelementen findet man im Schrank jeder Französin vergebens.

Streetstyle-Foto mit einem Rock aus Glitzer und High Heels
Zu viel des Guten: Auf zu viel Glitzer und High Heels verzichten Französinnen lieber Getty Images

3. Zu viel Make-up

Französinnen lieben es natürlich und dezent. Deshalb greifen sie niemals zu tief in das Schminktäschchen, sondern überzeugen mit einem "No Make-up Make-up-Look". Ganz nach dem Motto: weniger ist mehr.

4. Logomania auf ganzer Linie

Französinnen lieben den Luxus, aber sie zeigen ihn nicht. Schon Caroline de Maigrets erklärt in ihrem Buch How to be Parisian: "Tragen Sie niemals Logos. Sie sind keine Reklametafel!". Understatement ist eine wichtige Stilfrage für die modebewusste Französin.

Lea Seydoux Streetstyle
Auch wenn man nach plakativen Logos vergeblich sucht, so erkennen Modeprofis das Label der Tasche sofort: Louis Vuitton Getty Images

5. Synthetische Stoffe

Französinnen verzichten auf Fast Fashion und wählen ihre Basics mit Bedacht: Es kann nicht verkehrt sein, wenn der Pullover aus Kaschmir und die einzige Bluse aus feinster Seide ist. Qualität geht über Quantität.

6. Push-up BHs

Wie auch in Sachen Make-up, helfen Französinnen ihrer Natürlichkeit auch am Körper nicht weiter nach. Ganz gleich, wie frei der Blick aufs Dekolleté auch sein mag – Französinnen tragen keine Push-Up BHs, da diese jeden Look ein wenig unnatürlicher erscheinen lassen.

7. Jogginghosen

Französinnen mögen es zwar unkompliziert und leger, aber in Jogginghose gehen sie nicht vor die Tür – allerhöchstens ins Fitnessstudio.

8. Kleidung, die nicht passt oder zwickt

Ganz gleich, wie schön eine Hose, ein Pullover oder ein Paar Schuhe auch sein mögen: was nicht passt, zwickt oder unbequem ist, wird auch nicht getragen. Während unser einer sich der Trends wegen in eine enge Jeans hineinzwingt, lassen es Französinnen ganz einfach bleiben. Es wird getragen, was passt.

Streetstyle-Foto von Caroline de Maigret
Caroline de Maigret setzt auf Komfort und perfekte Pariser Élegance Getty Images

9. Hautfarbene Strumpfhosen

Hautfarbene Strumpfhosen kommen Französinnen niemals an die Beine. Wird es draußen kälter, dann greifen Sie zu warmen Overknees-Strümpfen oder aber zu einer schwarzen Tight.

10. Hautenge Kleidung

Mais non! Hautenge Kleidung ist für Französinnen ein wahrer Mode-Fauxpas. Stattdessen bevorzugen sie körperbetonte Elemente wie One-Shoulder Tops oder Midiröcke mit einem eleganten Beinschlitz.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';