madame wird geladen...
Familie

Diese Babynamen sind in Deutschland verboten

Eltern sind bei der Namensgebung des Nachwuchs zu gerne kreativ. Doch nicht alle Babynamen werden auch wirklich akzeptiert

Kind im Bett
Diese Babynamen sind in Deutschland verboten iStock

Wer entscheidet, ob ein Name passt oder nicht?

Standesämter dürfen ihr Veto einlegen, wenn sie einen Vornamen problematisch finden. Die Beamten ziehen dann meist die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) zu Rate, wie im Fall Lucifer. Laut Welt Online erklärte Frauke Rüdebusch von der GfdS: „Es gibt Richtlinien, aber keine Gesetze. In erster Linie geht es bei solchen Entscheidungen um das Kindeswohl.“

Der Name darf dem Kind also nicht schaden. Lucifer zum Beispiel sei zu negativ besetzt und damit keine gute Namenswahl. Im Zweifelsfall kommt es schließlich zu einer öffentlich-rechtlichen Anhörung vor Gericht.

Hier sind 25 der verrücktesten Vornamen, die in Deutschland bislang verboten wurden:

1. Störenfried

2. Agfa

3. Lenin

4. McDonald

5. Sputnik

6. Grammophon

7. Atomfried

8. Schröder

9. Bierstübl

10. Judas

11. Satan

12. Möhre

13. Schnucki

14. Rosenherz

15. Borussia

16. Vespa

17. Zecke

18. Dracula

19. Husqvama

20. Holunda

21. Ulme

22. Uwelia

23. Pims

24. Univers

25. Westend 

Dieser Artikel ist ursprünglich auf Cosmopolitan.de erschienen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';