Gesunde Ernährung

Diese 5 vermeintlich gesunden Lebensmittel sind total ungesund

Sie denken jetzt: 'Was, soll denn das? Salat ist doch gesund!' - Ja, aber nicht jeder. Diese 5 vermeintlich gesunden Lebensmittel sind alles andere als genau das

Abgepackter Fertig-Salat mit Dressing
Abgepackter Fertig-Salat mit Dressing ist auf den zweiten Blick alles andere als gesund iStock

Die Werbung ist ein machtvolles Instrument - sie gaukelt uns Dinge vor, die ganz hart an der Realität vorbeischaben. Mit vermeintlich gesunden Lebensmitteln passiert das immer öfter. Vom Fitness-Drink bis hin zum Energie-Riegel fallen wir immer wieder auf vermeintlich gesunde Lebensmittel rein, die eigentlich vor Zucker nur so überquellen. Diese 5 Lebensmittel mögen auf den ersten Blick gesund sein, sind bei genauerer Betrachtung aber das komplette Gegenteil.

1. Müsliriegel

Müsliriegel bestehen zu einem Großteil aus Zutaten, die sehr fettig und süß sind: Sowohl Nüsse als auch getrocknete Früchte lassen den Kaloriengehalt eines Riegels drastisch in die Höhe schießen. Und als wäre dem nicht genug, fügen Hersteller gern auch noch Melasse, Karamellsirup oder Dextrose hinzu. Getoppt wird der vermeintlich gesunde Snack zudem häufig noch mit Schokolade. Na, ist der Groschen gefallen?

Ungesunder Müsliriegel
Müsliriegel sind nicht nur Kalorienbomben, sonder stecken auch noch voll Zucker iStock

2. Fertige Smoothies

Smoothies sind gesund, keine Frage. Aber meist nur, wenn sie zu Hause selbst hergestellt werden und man genau weiß, welche Zutaten verwendet worden sind. Denn die fertigen Smoothies aus dem Supermarkt sind reine Zuckerfallen: Statt purem Obst und Gemüse, wird dem Discounter-Smoothie meist Fruchtmark und -konzentrat hinzugefügt. Das macht den Drink zum ungesunden Dickmacher schlechthin. Damit der Fertig-Smoothie lange haltbar bleibt, wird er on top auch noch pasteurisiert. Nährstoffe und Vitamine, die bis dahin noch im Smoothie enthalten sein könnten, werden durchs Pasteurisieren vollends zerstört.

3. Abgepackte Salate

Fertige Salate finden wir in den Supermärkten immer öfter an. Praktisch und schnell soll es in der Mittagspause zugehen, da sind solche Salate doch genau richtig. Falsch! Zum einen ist die Keimbelastung dieser fertigen Salate erhöht, was Magen-Darm-Beschwerden verursachen kann. Und zum anderen sind sie gespickt mit kalorienreichen Zutaten wie Käse, Mozzarella oder Wurst. Auch das Dressing schlägt mit einer hohen Kalorienzahl zu Buche. Also: Lieber die Finger von fertig abgepacktem Salat lassen und sich selbst einen frischen zusammenstellen.

4. Vegetarische Wurst

Wurst steht schon lange in der Kritik, Darmkrebs zu verursachen und andere Krankheiten zu begünstigen. Vegetarische Wurst ist da die Lösung, denken sich viele Wurstliebhaber, und greifen beim Einkauf beherzt ins Veggie-Aufschnitt-Regal. Dass vegetarische oder vegane Wurst gleich viel gesünder ist, stimmt allerdings nur zum Teil. Klar, das Wohl der Tiere ist beim Verzehr von Fleischalternativen gesicherter, als beim Verspeisen des Fleisches an sich - doch der Tofu-Aufschnitt und die vegetarische Salami aus Weizengluten und Ei sind für den Körper nicht unbedingt immer gesünder. Gerade Allergiker sollten vorm Genuss immer genau auf die Zutatenliste achten.

5. Isotonische Getränke

Isotonische Getränke gelten vor allem unter Sportlern als unverzichtbares Lebenselixier. Dass die erfrischenden Drinks häufig überladen mit Zucker sind, wissen die wenigsten. Wer Extremsportler ist, und beim Schwitzen viele Mineralstoffe verliert, dem kann ein isotonisches Getränk schnell neue Energie liefern - wir denken da an Marathonläufer - dem Rest schadet das Getränk nur, das sich auf den Körper auswirkt wie der Genuss von Softdrinks und Co. Wasser ist und bleibt einfach der beste Durstlöscher.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';