madame wird geladen...
Hautpflege

Diese 3 Sonnencreme-Fehler sollten Sie unbedingt vermeiden

Wenn die Sonne scheint, ist die passende Creme Plicht. Sie schützt die Haut vor Sonnenbrand, Falten und mehr - vorausgesetzt, sie wird richtig angewendet...

Frau mit Sonnencreme mit Gesicht
Sonnencreme soll die Haut schützen - doch das tut sie nur, wenn wir sie richtig anwenden iStock

Eigentlich ist Sonnencreme dazu da, unsere Haut vor gefährlichen Rötungen zu schützen. Doch vielen fällt die wichtige Creme erst ein, wenn es schon zu spät ist oder sie können es nicht lange genug abwarten und tauchen zu früh ins Wasser ein. Genau dann hat das nützliche Produkt nämlich keine Wirkung mehr und wir setzen unsere Haut der UV-Gefahr aus.

Der größte Irrglaube führt dazu, dass immer noch ganz viele Sonnenanbeter auf eine schützende Creme verzichten: Mit Sonnencreme wird man nicht braun! Sie setzen für eine schöne Bräune das wichtige Produkt aus und nehmen ein erhöhtes Hautkrebsrisiko in Kauf. Lesen Sie deshalb hier, wie Sie sich richtig bräunen!

MADAME.de erklärt, auf welche drei Sonnencreme-Fehler Sie noch bei der nächsten Benutzung achten sollten:

Diese 3 Sonnencreme-Fehler sollten Sie vermeiden

Sonnencreme falsch dosieren

Beim Gebrauch von Sonnencreme halten Sie sich am besten an die Regel: Mehr ist mehr! Bearbeiten Sie jeden Zentimeter Ihres Körpers großzügig, um unschöne, rote Ränder zu vermeiden. Egal ob mit Sprühcreme oder normaler Sonnenmilch - Als Faustregel gilt: mindestens einen Esslöffel Creme für das Gesicht und fünf Stück für den restlichen Körper - lieber mehr!

Nur einmal eincremen reicht

Der nächste Irrglaube "Einmal eincremen reicht für den ganzen Tag" hat sicherlich dem ein oder anderen schon mal einen ordentlichen Sonnenbrand beschert. Richtig ist, dass der Lichtschutzfaktor der Sonnencreme den Eigenschutzfaktor verlängert - jedoch nicht für einen ganzen Tag. Bei hellen Hauttypen, die einen Selbstschutz von 10 Minuten Sonnenbad haben und Lichtschutzfaktor 20 benutzen, können also maximal 200 Minuten davon ausgehen, ihre Haut zu schützen.

Sonnencreme zu lange drauf lassen

Ja, richtig gelesen: Denn nicht nur zu wenig Sonnencreme kann unserer Haut schaden, sondern auch, wenn wir vergessen, sie abends abzuspülen. Der enthaltene UV-Filter in Sonnencremes kann zu einer erhöhten Mitesser-Bildung führen. Am besten reinigen Sie Ihr Gesicht mit einem rückfettenden Waschgel, um die Haut von dem Film zu befreien. Im Anschluss aber nicht Ihre tägliche Gesichtspflege vergessen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';