MADAME wird geladen...
Beauty

Diese 10 Haarpflege-Fehler können Ihre Haare ruinieren

Damit Sie keinen Spliss, brüchige Haare und trockene Kopfhaut bekommen, sollten Sie diese zehn Haarpflege-Fehler unbedingt vermeiden

New York, Tess Ward trägt auf der Fashion Wekk einen sweater von Karen Millen im September, im Hintergrund fährt ein Bus, sie hat blonde Haare und trägt eine orangefarbenes Oberteil und einen Lederrock
Haben Sie diese Haarpflege-Fehler schonmal gemacht? Getty Images

Die richtige Haarpflege

Die Haare können das Markenzeichen einer Frau sein, wie zum Beispiel die feuerroten Locken von Madeleine Petsch. Aus der Sorge um sie, oder weil es unbedingt eine andere Frisur sein soll, neigt man jedoch manchmal dazu, es mit der Pflege und anderen Beauty-Produkten zu übertreiben. Oder die Zeit wird zu knapp, um sie so zu pflegen, wie sie es eigentlich bräuchten. Wir zeigen Ihnen zehn Haarpflege-Fehler, die Ihre Haare ruinieren könnten.

Diese Haarpflege-Fehler sollten Sie vermeiden

1. Haarspray, Sea Salt oder Gel nicht auswaschen

Denn diese drei Produkte trocknen die Haare aus. Wenn Sie sie über Nacht im Haar lassen, können Ihre Haare schneller brechen. Wer es nicht schafft sie auszuwaschen, sollte sie zumindest ausbürsten.

2. Die Haare von oben nach unten bürsten

Was bei kurzen Haaren kein Problem ist, kann bei langen Haaren zu schmerzhaften Knoten führen. Hier sollten Sie lieber zuerst die Spitzen kämmen und sich dann langsam nach oben arbeiten.

3. Die Haare nach dem Duschen bürsten

Denn dann sind Ihre Haare besonders anfällig. Am besten kämmen Sie Ihre Haare vor dem Duschen, um Knoten zu vermeiden.

4. Produkte von Freundinnen nachkaufen

Eigentlich sehr verlockend, wenn die beste Freundin so begeistert von ihrem neuen Shampoo spricht. Dabei vergisst man jedoch häufig, dass seine Haare meist sehr unterschiedlich sind. Daher sollten Sie besser darauf achten, was Ihre Haare brauchen.

5. Hitzeschutz vergessen

Frauen mit glatten Haaren greifen häufig zum Lockenstab, Frauen mit Locken zum Glätteisen und fast alle nutzen einen Föhn. Doch dadurch werden Ihre Haare stark geschädigt, vor allem, wenn Sie das Hitzeschutzspray vergessen. Das legt sich wie ein Schutzmantel um die Haare und sorgt dafür, dass ihm beim Glätten, Föhnen oder Locken nicht die Feuchtigkeit entzogen wird.

Masha Sedgwick / Maria Astor trägt einen orangenen Sweater-Dress von Asos und eine rote Mini-Sonnenbdille von Asos in Berlin mit einem orangenem Schal und roter Tasche
Wenn Sie einen Schal tragen, sollten Sie Ihre Haare zum Schutz im Dutt hochstecken Getty Images

6. Kissen aus Baumwolle verwenden

Denn Baumwolle schadet dem Haar gleich doppelt, indem es den Längen die Feuchtigkeit entzieht und gleichzeitig die Haarstruktur aufraut. Statt Baumwolle sollten Sie daher lieber einen Kopfkissenbezug aus Seide nutzen.

7. Die Haare in den Schaal stecken

Wenn es im Herbst kalt wird, wärmen die Haare am Hals zusätzlich. Leider reiben Schals dauerhaft an ihnen und können so zum Haarbruch führen. Deshalb sollten Sie Ihre Haare lieber im Zopf oder Dutt tragen.

8. Conditioner vor der Maske verwenden

Dieser Fehler ruiniert Ihre Haare zwar nicht, aber er macht die Haarmaske unnötig. Denn Conditioner schließt die Haarstruktur, wodurch sie die Pflege der Haarmaske nicht aufgenommen wird.

9. Shampoo schnell wieder ausspülen

Je nach Shampoo können diese mehrere Minuten brauchen, um wirklich einzuziehen. Deshalb sollten Sie sich selbst eine entspannende Kopfmassage geben und das Shampoo gut einwirken lassen.

10. Die Jahreszeit nicht beachten

Genau wie bei der Hautpflege müssen Sie Ihre Haarpflegeprodukte an die Jahreszeit anpassen. Im Sommer benötigen Ihre Haare Sonnen- und Hitzeschutz, sowie spezielles Shampoo gegen Sonnencreme-, Salz- und Chlorrückstände. Im Winter brauchen Ihre Haare dagegen viel Feuchtigkeit und ihre Kopfhaut sollte gepflegt werden.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';