MADAME wird geladen...

9 köstliche Detox Rezepte

Die einen wollen gerne ein paar Kilos verlieren, die anderen wollen sich einfach nur fitter und gesünder fühlen. Mit Detox klappt beides prima - und das Beste: Der Ernährungstrend kommt in den unterschiedlichsten Varianten daher. Von Detox Tee über Green Smoothies bis hin zu Detox-Pizza - hier ist sicher für jeden etwas Leckeres dabei. Entdecken Sie hier neun Detox Rezepte für einfaches und schnelles Detoxing zu Hause.

Detox Eintopf
Detox Eintopf (1/11) mymuesli / Viktor Strasse

Detox Eintopf

Die meisten, mehrwöchigen Detox-Pläne bestehen aus Saft- und Suppenkuren. Mit dem 21-Tage-Detox-Plan von mymuesli wird die Entschlackung vielseitiger. Zudem wurden drei spezielle Detox-Müslis entwickelt, die mit Superfood-Pulvern aus Acerola, Maca, Lucuma, Spirulina, Chlorella und Weizengras zur wahren Vitamin- und Mineralstoffquelle werden.

Zutaten für 4 Portionen:

200 ml Wasser
600 ml Gemüsebrühe
1/2 rote Zwiebel, gewürfelt
2 Knoblauchzehen, gehackt
3 Stangen Sellerie, gewürfelt
3 mittelgroße Karotten, in Scheiben geschnitten
500 g Brokkoli, in kleinen Rösschen zerteilt
250 g Cherry-Tomaten, halbiert
250 g Rotkohl, gehackt
1 EL frischer Ingwer, geschält und gehackt
1 TL Kurkuma
1/4 TL Zimt
1/2 Zitrone, gepresst
1 Messerspitze Cayenne-Pfeffer
Meersalz und Pfeffer nach Belieben

Zubereitung:

Zubereitungszeit 25 Min. / Kochzeit 25 Min.

1. Einen großen Topf mit 200 ml Wasser erhitzen.

2. Anschließend Zwiebel und Knoblauch hinzugeben und etwa 2 Minuten erhitzen,
dabei gelegentlich umrühren.

3. Sellerie, Karotten, Brokkoli und frischen Ingwer dazugeben und 3 Minuten mitköcheln lassen. Dabei ggf. etwas Gemüsebrühe dazugeben. Mit Kurkuma, Zimt, Cayennepfeffer,
Salz und Pfeffer abschmecken und gut umrühren.

4. Jetzt die restliche Gemüsebrühe dazugeben und zum Kochen bringen.

5. Die Hitze reduzieren und den Eintopf für 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln
lassen.

6. Anschließend Rotkohl, Tomaten und Zitronensaft hinzufügen und 5 weitere Minuten köcheln lassen.

Detox Pizza
Detox Pizza (2/11) mymuesli / Viktor Strasse

Detox Pizza

Zutaten:

Für den Boden:

3 große Süßkartoffeln, geschält und gewürfelt
30 g Chia-Samen
150 g Hafermehl
100 g geriebene Mandeln
1 EL Olivenöl
1 EL Apfelessig
1 TL getrockneter Basilikum
1 TL getrockneter Oregano
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
Salz und Pfeffer nach Belieben

Für den Belag:

4 EL Tomaten-Sauce
1 Handvoll Spinat
3 Cherry-Tomaten, in Scheiben
1 / 2 Paprika, in Streifen
1 TL Oregano
1 TL Rosmarin

Zubereitung:

Zubereitungszeit 20 Min. / Backzeit: 60 Min.

1. Die Süßkartoffeln etwa 20 Minuten weich kochen.

2. Chia-Samen mit 100 ml Wasser vermischen und 15-20 Minuten beiseite stellen. Die Chia-Samen quellen auf und binden das Wasser – dadurch sind sie der ideale Ei-Ersatz.

3. Den Ofen auf 200 °C vorheizen.

4. Die weichen Süßkartoffeln pürieren oder mit einem Kartoffelstampfer zu einem Brei zerdrücken.

5. Anschließend das Chia-Ei, Hafermehl, geriebene Mandeln, Olivenöl, Apfelessig, Basilikum, Oregano und den fein gehackten Knoblauch dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech zu einem etwa 1 cm flachen Pizzaboden verteilen.

7. Den Pizzaboden für 30-40 Minuten im Ofen goldbraun backen.

8. Anschließend die Pizza nach Belieben belegen und ggf. für weitere 5 Minuten im Ofen
weiterbacken.

Detox Burger
Detox Burger (3/11) mymuesli / Viktor Strasse

Detox Burger

Zutaten für 4 Portionen:

120 g Hirse, nach Packungsanleitung zubereitet
70 ml Gemüsebrühe
100 g Spinat
4 Knoblauchzehen, gehackt
2 Zwiebeln, gehackt
1 rote Zwiebel, in Scheiben
4 Stangen Sellerie, gehackt
4 Karotten, geschält und gehackt
1 Avocado, in Scheiben
1 Tomate, in Scheiben
8 Salatblätter
2 große Süßkartoffeln, geschält und in 8 ca. 0,5 cm dicke Scheiben geschnitten
2 EL Kümmel
250 g Buchweizenmehl
4 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer nach Belieben

Zubereitung:

Zubereitungszeit 20 Min. + 45 Min. Ruhezeit / Kochzeit: 30 Min.

1. Die Hirse nach Packungsanleitung zubereiten und abkühlen lassen.

2. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

3. Die Süßkartoffelscheiben mit 2 EL Öl in einer Schüssel vermischen und salzen.

4. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und im Ofen 20 Minuten lang backen bis sie goldbraun sind.

5. Den Knoblauch in der Gemüsebrühe kochen lassen, anschließend die Zwiebeln dazugeben und 2 Minuten mitbraten.

6. Spinat, Sellerie und Karotten dazugeben und einige Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

7. Den gekochten Hirse unterheben und gut vermischen. Mit dem Buchweizenmehl verkneten und im Kühlschrank 45 Minuten ruhig stellen.

8. Aus dem Teig kleine Burger formen.

9. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Burger von beiden Seiten gut durchbraten.

10. Die Süßkartoffel-Scheiben mit Salat, Burger, Tomaten, Zwiebel- und Avocado-Scheiben belegen

Detox Brot
Detox Brot (4/11) mymuesli / Viktor Strasse

Detox Brot

Zutaten für 1 Kastenbrot:

350 g Quinoa, nach Packungsanleitung zubereitet
30 g Chia-Samen
1/2 TL Natron
70 ml Rapsöl
1 TL Salz
1/2 Zitrone ( Saft )
50 g Sonnenblumenkerne

Zubereitung:

Zubereitungszeit 10 Min. / Backzeit: 60 Min. / Kochzeit: 30 Min.

1. Die Quinoa nach Packungsanleitung zubereiten

2. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen.

3. Die Chia-Samen mit 100 ml Wasser vermischen und 15 Minuten ziehen lassen. Die Chia-Samen binden das Wasser, so dass eine gelartige Masse entsteht.

4. Die Quinoa mit kaltem Wasser durchspülen, gut abtropfen lassen und ggf. einige Minuten im Sieb stehen lassen.

5. Das Chia-Gel und die Quinoa in einen Mixer geben und kurz durchmixen.

6. Anschließend Rapsöl, Salz, Natron und Zitronensaft dazugeben und gut durchmixen, bis eine nasse Teigmasse entsteht.

7. Den Teig in die mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben und mit Sonnenblumenkernen bestreuen. Im Ofen etwa 1 Stunde lang backen. Das Brot sollte fest und goldbraun sein. Danach aus dem Ofen nehmen und noch etwa 15 Minuten abkühlen lassen.

21 Tage Detox Plan von mymuesli
21 Tage Detox Plan von mymuesli (5/11) PR

21 Tage Detox Plan von mymuesli

Zeit für bewusste Ernährung - und vor allem Geduld! Denn der Körper braucht ein bisschen, bis er sich an eine neue Ernährungsweise gewöhnt hat. 21 Tage sind dafür ein perfekter Zeitraum, den sich auch das Detox-Paket von mymuesli zu Nutze macht. Neben ausgewählten Mahlzeiten für mittags und abends sowie gesunden Snacks für Zwischendurch ist der Clou dieses Plans bereits der Start in den Tag: Drei Bio-Müslis in den Varianten "Superfruit", "Bircher" und "Rawcacao" sorgen für Abwechslung und liefern dank zusätzlicher Superfood-Pulver eine Extra-Portion Vitamine und Mineralstoffe.

Detox-Paket bestehend aus 3 x 575g Detoxmüsli, 3 x 70 g Superfood-Pulver, 100 g Holy-Detox Tee von Tree of Tea und Detox Guide mit vielen Infos und Rezepten (um 70 Euro).

Rezept: Apple-Crumble mit Himbeeren
Rezept: Apple-Crumble mit Himbeeren (6/11) Edel Books, © Keiko Oikawa

Rezept: Apple-Crumble mit Himbeeren

Die Köchin des Londoner "Detox Kitchen" und ein Ernährungswissenschaftler haben in "Das große Detox Kochbuch" jede Menge Detox Rezepte und Ernährungspläne für nachhaltiges Detoxing entwickelt. Hier finden Sie einen kleinen Vorgeschmack auf die rund 200 Detox-Rezepte von Frühstück über Mittagessen zu Abendessen und Dessert.

Apfel-Himbeer-Crumble (laktosefrei)

Für 8 Personen, ca. 280 kcal pro Portion. Reich an Vitamin E und Ballaststoffen. Gut für Herz, Verdauung und Frauengesundheit.

Diese Zucker- und butterfreie Version des britischen Klassikers schmeckt mindestens genauso gut wie das Original.

Zutaten:
300 g Himbeeren
10 Tafeläpfel, geschält, entkernt und in Scheiben geschnitten
1 Zimtstange
1 Sternanis
1 EL flüssiger Honig

Für die Streusel:
200 g zarte Haferflocken
100 g gemahlene Mandeln
50 g gluten- und weizenfreies Mehl
1 EL Rapsöl
3 EL flüssiger Honig
1 Prise gemahlener Zimt

Zubereitung:

1. Den Ofen auf 200 °C (180 °C Umluft) vorheizen.

2. Die Hälfte der Himbeeren mit Apfelscheiben, Zimtstange, Sternanis, Honig und 80 ml Wasser in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Alles 10 Minuten sanft köcheln lassen. Falls nötig, etwas mehr Wasser zugeben. Zimtstange und Sternanis herausnehmen und die Früchte in eine ca. 20 × 20 cm große Auflaufform geben. Die restlichen Himbeeren darüberstreuen.

3. Die Zutaten für die Streusel in einer großen Schüssel mit den Fingern zu einer krümeligen Masse vermischen.

4. Die Streusel über die Früchte geben und alles 20–25 Minuten im vorgeheizten Backofen backen, bis die Streuseldecke goldbraun und knusprig ist.

Detox Rezept: Salat mit Hähnchen und Quinoa
Detox Rezept: Salat mit Hähnchen und Quinoa (7/11) Edel Books, © Keiko Oikawa

Detox Rezept: Salat mit Hähnchen und Quinoa

Hähnchen-Quinoa-Salat


Für 2 Personen, ca. 420 kcal pro Portion. Reich an Vitamin B2 (Riboflavin), B6, C und E, Folsäure, Kalium, Magnesium, Eisen, Kalzium, Selen, Beta-Karotin, Tryptophan, Ballaststoffen. Gut für Herz, Knochen, Verdauung, Immunsystem, Haut, Haare & Nägel, Psyche, Müdigkeit, Männer und Frauen.

In diesem Rezept kombinieren wir zwei unserer Lieblingszutaten zu einem nährstoffreichen Salat, der lecker schmeckt und darüber hinaus richtig satt macht. Der sehr hohe Proteingehalt und die komplexen Kohlenhydrate der Quinoa machen ihn zum perfekten Mittagessen, wenn man zum Beispiel einen anstrengenden Nachmittag vor sich hat.

Zutaten:
2 Hähnchenbrustfilets ohne Haut (à ca. 150 g)
2 Zweige Thymian
2 Zitronenscheiben
2 Knoblauchzehen, ungeschält, leicht zerdrückt
100 g Quinoa
Salz
100 g Zuckererbsen
150 g Rucola
100 g junge Spinatblätter
1 Handvoll Schnittlauch, grob gehackt
1 Handvoll glatte Petersilie
4 getrocknete Aprikosen, in Streifen geschnitten
Saft von 1 Zitrone
1 EL Rapsöl
1 TL Meersalzflocken
1 Prise frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:

1. Den Ofen auf 200 °C (180 °C Umluft) vorheizen.

2. Die Hähnchenbrüste auf ein Backblech legen und jeweils einen Thymianzweig, eine Zitronenscheibe und eine Knoblauchzehe darauflegen. Das Fleisch im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten braten. Dann das Fleisch herausnehmen und abkühlen lassen.

3. Die Quinoa in einem mittelgroßen Topf mit der dreifachen Menge Wasser bedecken und zum Kochen bringen. Salz in das kochende Wasser geben und 6–8 Minuten kochen, bis die Quinoa gerade weich ist. In ein Sieb abgießen und die Quinoa unter kaltem Wasser abspülen. Beiseitestellen und vollständig abtropfen lassen.

4. In einem kleinen Topf Wasser zum Kochen bringen, die Zuckererbsen hineingeben und maximal 2 Minuten blanchieren. Dann unter kaltem Wasser abschrecken.

5. Die restlichen Zutaten in einer Salatschüssel mischen, zum Schluss Quinoa und Zuckererbsen unterheben.

6. Die Hähnchenbrüste in breite Streifen schneiden und in den Salat geben. Den Salat in der Schüssel servieren.

Quinoa Pizza Rezept
Quinoa Pizza Rezept (8/11) Edel Books, © Keiko Oikawa

Quinoa Pizza

Quinoa-Pizza


Für 4 Personen, 664 kcal pro Portion . Reich an Vitamin B3 (Niacin), B6 und C, Folsäure, Zink, Kalium, Magnesium, Eisen, Chrom, Lycopin, Ballaststoffen. Gut für Herz, Knochen, Verdauung, Immunsystem, Haut, Haare & Nägel, Psyche, Müdigkeit, Männer und Frauen.

Mit dem Teig unseres Quinoa-Brots als Pizzaboden entsteht eine gesunde und sättigende,
gluten- und laktosefreie Pizza. Für das herzhafte Käse-Aroma sorgen Hefeflocken. Sie sind in den meisten Reformhäusern und Bioläden, aber auch in Supermärkten erhältlich. Das Saucenrezept ergibt etwas mehr Sauce, als für die Pizza benötigt wird. Sie können sie auch zu weizenfreier Pasta oder Zucchini-Spaghetti genießen.

Zutaten:

Für den Pizzaboden

350 g Quinoa
70 ml Olivenöl
½ TL Speisenatron
1 Prise Meersalzflocken
Saft von ½ Zitrone
1 Handvoll Sonnenblumenkerne
30 g Schwarzkümmelsamen

1. Die Chia-Samen mit 100 ml Wasser in eine Schüssel geben, verrühren und 30 Minuten
quellen lassen.

3. Die Quinoa in einen Topf geben. Mit dem dreifachen Volumen an kaltem Wasser bedecken. Aufkochen und 3 Minuten köcheln lassen – die Quinoa wird so nur teilweise gegart. In ein Sieb abgießen und unter fließend kaltem Wasser abschrecken, bis sie vollständig abgekühlt ist. Einige Minuten abtropfen lassen. Zu nasse Quinoa würde das Brot schwer verdaulich machen.

4. Die gequollenen Chia-Samen und Quinoa in die Küchenmaschine geben und verrühren. 150 ml Wasser und Olivenöl, Natron, Salz und Zitronensaft hinzugeben. 5 Minuten weiterrühren – die Konsistenz sollte dann ähnlich einem Muffinteig und noch recht nass sein.

Für den Belag:

400 g Kirschtomaten (aus der Dose), abgetropft
1 Knoblauchzehe
1 Handvoll Thymianblättchen
1 Prise Salz
4 große Fleischtomaten, in Scheiben geschnitten
2 Handvoll Brokkoliröschen
2 EL Hefeflocken

Zubereitung:
1. Den Backofen auf 200 °C (180 °C Umluft) vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen (oder ein großes Backblech, wenn Sie eine große Pizza machen wollen).

2. Den Brotteig in vier Portionen teilen. Jedes Viertel zu einer 1 cm dicken runden Scheibe formen und auf die Backbleche legen. Die Pizzaböden im vorgeheizten Backofen 40 Minuten backen.

3. Inzwischen für die Tomatensauce Kirschtomaten, Knoblauch, Thymianblättchen und Salz in den Mixer geben und glatt pürieren.

4. Die Pizzaböden aus dem Ofen nehmen und gleichmäßig mit der Tomatensauce bestreichen. Erst mit den Tomatenscheiben und dann mit den Brokkoliröschen belegen und anschließend mit Hefeflocken bestreuen.

5. Die Pizzen wieder in den Ofen geben und 15 Minuten backen, bis der Brokkoli leicht gegrillt und weich ist. Die Pizza heiß servieren.

Detox-Rezept fürs Abendessen: Gegrillter Lachs
Detox-Rezept fürs Abendessen: Gegrillter Lachs (9/11) Edel Books, © Keiko Oikawa

Detox-Rezept fürs Abendessen: Gegrillter Lachs mit Ingwer

Gegrillter Lachs mit Ingwer


Für 2 Personen, 240 kcal pro Portion. Reich an Vitamin B3 (Niacin), B6, B12 und D, Tryptophan, Omega-3-Fettsäuren. Gut für Herz, Knochen, Verdauung, Haut, Haare & Nägel, Psyche, Müdigkeit, Männer.

Dieses simple Gericht ist ein Grundrezept unserer Detox-Küche. Es entstand in Zusammenarbeit mit unserem Freund Archie, aber wir sind uns bis heute nicht einig, wer von uns nun eigentlich auf das Rezept gekommen ist. Es ist gut für die Herztätigkeiten,
da es reich an Omega-3-Fettsäuren ist. Ingwer und Knoblauch haben jedoch auch gerinnungshemmende Eigenschaften, die für eine bessere Durchblutung sorgen können.

Zutaten:
2 Lachsfilets (à 110–130 g)
1 rote Chili, Samen und Trennhäute entfernt, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
2 EL Tamari
1 daumengroßes Stück Ingwer, ungeschält, gerieben
1 EL geröstetes Sesamöl

Zubereitung:
1. Den Backofengrill auf mittlerer Hitze vorheizen.
2. Den Lachs mit der Haut nach unten auf ein Backblech legen. Die restlichen Zutaten in einer Schüssel vermischen und gleichmäßig über die Filets verteilen.
3. Die Filets 12 Minuten grillen (sie müssen nicht gewendet werden). Sobald sie gar sind, die Haut entfernen. Zusammen mit Blattkohl und Naturreis servieren.

Detox Kuchen-Rezept: Erdbeer-Käse-Kuchen
Detox Kuchen-Rezept: Erdbeer-Käse-Kuchen (10/11) Edel Books, © Keiko Oikawa

Detox Kuchen-Rezept: Erdbeer-Käse-Kuchen

Laktosefreier Erdbeer-Käsekuchen

Für 10 Stücke, 285 kcal pro Stück. Reich an Vitamin C und E, Selen, Phytoöstrogenen. Gut für Immunsystem, Männer, Frauen.

Ein milchproduktfreier Käsekuchen klingt zunächst einmal fast unvorstellbar. Aus Kokos, Sojajoghurt und reifen Beeren entsteht aber eine wunderbar cremige Masse, die sich hinter keinem Käsekuchen verstecken muss. Der Boden besteht aus Datteln, Nüssen und Samen, ist also herrlich süß und zudem knusprig. Die Paranüsse liefern zusätzliche Nährstoffe, denn sie sind eine der besten Selenquellen, die es gibt. Die Creme schmeckt auch mit anderen Früchten wie Himbeeren, Heidelbeeren oder auch Mango lecker.

Zutaten:

Für den Boden

100 g Paranüsse

100 g Haselnüsse
100 g Sonnenblumenkerne
20 Datteln, entsteint und 10 Minuten in heißem Wasser eingeweicht
2 EL Kokosöl

1 Prise Salz

Für die Creme
250 g Erdbeeren und einige Erdbeeren zum Dekorieren
50 ml flüssiger Honig
100 g Sojajoghurt
175 g Kokosmilchjoghurt

Zubereitung:

1. Die Nüsse und Kerne für den Boden in einer trockenen Pfanne goldbraun rösten. Dann in den Mixer geben und zu einer krümeligen Konsistenz zerkleinern. Die abgetropften Datteln mit Kokosöl und Salz ebenfalls in den Mixer geben und kurz verrühren.

2. Eine Springform mit 20 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen. Die Masse auf dem Boden der Springform verteilen, andrücken und im Tiefkühlfach fest werden lassen.

3. Inzwischen für die Füllung Erdbeeren und Honig in den (gesäuberten) Mixer geben und glatt pürieren. Soja- und Kokosmilchjoghurt zugeben und alles glatt rühren.

4. Die Füllung auf dem Kuchenboden verteilen und alles wieder ins Tiefkühlfach stellen. Mindestens 2 Stunden fest werden lassen.

5. Den Kuchen aus dem Gefrierfach nehmen, aus der Form lösen und mit Erdbeeren dekorieren. Sofort servieren.

Nie mehr leere Kohlenhydrate: 18 köstliche Low-Carb-Rezepte

Detox Kochbuch
Detox Kochbuch (11/11)

Detox Kochbuch

Was kann man am besten bei Migräne essen, welche Lebensmittel helfen gegen Müdigkeit und welche Gerichte bringen Haut und Haare zum Strahlen? Das Große Detox-Kochbuch liefert mit rund 200 Rezepten und wundervollen Fotos die besten Nährstoffkombinationen für mehr Energie und Wohlbefinden, vom nahrhaften Frühstück, leichten Snacks zu deftigen Hauptgerichten zu süßen Desserts und Kuchen.

Besonderes Plus der neuen Detox-Küche: Das große Detox-Kochbuch kommt mit einem ausführlichen Koch- und Ernährungsratgeber. Spezielle Wochenpläne gehen auf die unterschiedlichen Bedürfnisse von Frauen und Männer ein, außerdem bietet das Kochbuch Detox-Pläne für Veganer und Fleischesser, Detox-Gerichte zum Abnehmen, Entgiften oder Energie-Tanken, ohne Weizen, Laktose und Raffinade-Zucker.

Die Autoren Lily Simpson und Rob Hobson aus England sind die Experten der neuen, gesunden Detox-Küche. Köchin Simpson entwickelt die köstlichen Rezepte in ihrem Restaurant "The Detox Kitchen" in London, der Ernährungswissenschaftler Hobson liefert mit seinem fundierten Wissen leicht verständliche Erklärungen, wie ihre Gerichte auf unser tägliches Wohlbefinden einwirken.

Das große Detox Kochbuch

Edel Books

26,95 Euro

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';