madame wird geladen...
Leben

Verkauft für 1,5 Millionen: Das ist der teuerste Hund der Welt

Das ist Tierliebe: Ein Chinese kauft einen Tibetanischen Mastiff - für umgerechnet 1,5 Millionen Euro und macht diesen zum teuersten Hund der Welt

Tibetanischer Mastiff
iStock

Statussymbol Auto, Haus oder Uhr - nicht für diesen Chinesen: Statt sein Geld in klassische Wertanlagen zu investieren, gibt er seine Millionen lieber für einen Hund aus. "Dazhewang", wie der teuerste Hund der Welt heißt, wurde für umgerechnet 1,5 Millionen Euro verkauft, hat rotbraunes, dichtes Fell, wiegt stattliche 90 Kilo und gehört zu der Rasse der Tibetanischen Mastiffs.

Was den Hund 1,5 Millionen Euro Wert macht?

"Dazhewang" was übersetzt so viel wie "Großer Löwenkönig" bedeutet, soll laut des Züchters "Löwenblut" in sich tragen, das den Gebirgshund zusammen mit der Tatsache, eine der seltensten Hunderassen überhaupt zu sein, so wertvoll macht. Seinem neuen Besitzer, einem chinesischen Kohlemogul scheint der Preis allemal gerechtfertigt zu sein - und schlägt prompt zu. Aber: In China sind die Do Khyi-Hunde auch sehr gefragt: Unter Geschäftsleuten wird die Rasse als neues Statussymbol gehandelt. Der Preis des teuersten Hundes der Welt scheint für die Rasse aber dennoch eine Ausnahme gewesen zu sein.

Tibet Mastiff: Das macht die Hunderasse so besonders

Die Art gehört zu einer der ältesten weltweit und findet ihren Ursprung in den Höhenlagen des Himalaya. Noch relativ unbekannt in Europa, zählt die Tibet-Dogge zu den gefragtesten Hunderassen im asiatischen Raum. Kein Wunder: die Vierbeiner gelten als pflegeleicht, sind ideal als Hüte- oder Wachhund geeignet und gehören dank ihrer treuen, ruhigen Art zu einem festen Bestandteil innerhalb der Familie, in der sie leben.

Wer jetzt über die Anschaffung eines Tibetanischen Mastiffs nachdenkt, dem sei gesagt: Der Hund wird groß - sehr groß. Bis zu 80 Zentimeter wurde an den Tieren schon gemessen. Außerdem brauchen die Vierbeiner viel Platz und Auslauf und auch mit der Fellpflege sollte man es nicht auf die leichte Schulter nehmen: Regelmäßiges Bürsten und Waschen sind Pflicht.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';