Der Jeans-Guide: Welche Jeans passt zu mir?

Ein unschlagbarer Klassiker: Die Jeanshose! Doch welche Passformen gibt es eigentlich und wie findet man die perfekte Jeans für sich selbst? Wir zeigen Ihnen, welche Jeans am besten zu Ihnen passt

Welche Jeans passt zu mir? Wir geben Ihnen Tipps und Tricks

Welche Jeans passt zu mir? Wir geben Ihnen Tipps und Tricks

Jeans: Die Vielfalt in einer Hose
Ab wann ist man zu alt für Jeans?
Jeanshosen tragen

Ab wann ist man zu alt für Jeans?

Was wären wir nur ohne unseren geliebten Denim-Klassiker? Die Jeanshose, so wie wir sie heute kennen, hatte ihr Revival 1847, als Levi Strauss für Goldgräber robuste Arbeitsbekleidung, die sogenannte „Gênes“ entwarf.
Saison für Saison kreieren Designer neue Schnitte, Waschungen, Größen – wobei wir auch schon bei einem bekannten Problem wären: Jede Jeans ist anders und sitzt vor allem anders. Dementsprechend ist es gar nicht so einfach, die passende Jeanshose zu finden. Damit dieses Problem bald der Vergangenheit angehört geben wir Ihnen Tipps, wie Sie die perfekte Jeanshose finden und was Sie beim Kauf des Denim-Klassikers beachten sollten.

Welche Jeans-Passformen gibt es?

Sportlich, elegant, lässig, extravagant – eine Jeans kann jeden dieser Stile wiederspiegeln. In der Regel weiß Frau genau, welcher Stil ihr selbst gefällt. Für alle Anderen, die bei der Suche nach der perfekten Jeans ein wenig Hilfe benötigen erklären wir, welche Jeans welcher Figur am besten schmeichelt. Hierfür ist es relevant, die verschiedenen Passformen einmal genauer zu betrachten.
Egal ob Wide Leg, Bootcut, Slim fit oder Straight fit (v.l.n.r.) – es findet sich für jede Frau die perfekte Jeans

Egal ob Wide Leg, Bootcut, Slim fit oder Straight fit (v.l.n.r.) – es findet sich für jede Frau die perfekte Jeans


Slim fit
Die Passform „Slim fit“ steht für eine enge, körpernahe Silhouette. Im Allgemeinen spricht man von der klassischen Röhrenjeans.

Skinny
Diese Jeans-Passform besitzt einen sehr engen und körperbetonten Schnitt, der einer Leggings gleicht.

Regular fit
Die klassische Five Pocket Jeans. Der Schnitt ist eher sportlich und weist keine Bundfalten auf. Zwei Gesäßtaschen, zwei Eingriffstaschen vorne sowie eine kleinere Tasche erklären den Namen.

Comfort fit
Eine Jeans mit der Bezeichnung „Comfort fit“ sitzt an den Oberschenkeln und am Gesäß eher locker. Die Bequemlichkeit steht bei dieser Passform stets im Vordergrund.

Bootcut
Die Bootcut-Jeans besitzt ein leicht ausgestelltes Hosenbein und meistens eine niedrige Taille.

High-waist
Als High-waist bezeichnet man alle Jeans-Passformen, dessen Bund auf der Taille liegt.

Boyfriend
Lockere Jeans im Oversize-Look, die ein weites Bein besitzt.

Mom Jeans
Die Mom Jeans zeichnet sich durch eine hohe Taille, ein zulaufendes Bein und freie Knöchel aus – sie ist auch als "Karottenhose" bekannt.

Straight Jeans
Eine gerade nach unten zulaufende Jeans, die einen einheitlichen Schnitt aufweist.

Flared Jeans
Ganz klassisch: Die uns bekannte Schlaghose, die nach unten hin weiter geschnitten ist.


Welche Jeans passt zu welcher Figur?

Generell gilt: Sie sollten sich in ihrer Jeans stets wohlfühlen! Natürlich gibt es unter all den Passformen eben solche, die bewusst den Po betonen, langen Beinen schmeicheln oder den Fokus auf die Taille oder Oberschenkel lenken. Mit den richtigen Tipps können Sie Problemzonen kaschieren und andere Körperpartien bewusst betonen.

An dieser Stelle machen wir es kurz: Möchten Sie Ihre langen Beine mithilfe einer Jeans in den Fokus setzen, dann haben Sie die Qual der Wahl. Sowohl die Skinny-Variante, also auch die Flared Jeans sorgen für einen Hingucker. Wie wäre es mit einer außergewöhnlichen Waschung oder einer farbigen Denim? Trauen Sie sich!
Thora Valdimars setzt ihre langen, schlanken Beine mit einer weit geschnittenen High-waist Jeans und Logodruck in Szene. Auch eine Flared Jeans (l.) sieht bei schlanken Beinen umwerfend aus

Thora Valdimars setzt ihre langen, schlanken Beine mit einer weit geschnittenen High-waist Jeans und Logodruck in Szene. Auch eine Flared Jeans (l.) sieht bei schlanken Beinen umwerfend aus

 Gerade geschnittene Jeans mit der Bezeichnung „Straight“, „Regular fit“ oder „Comfort fit“ sind die perfekte Wahl, wenn man breitere Oberschenkel ein wenig kaschieren möchte. Auch die Bootcut ist eine tolle Wahl, wenn Sie auf einen außergefallenen Schnitt stehen. Bei der Waschung sollten Sie eher zu dunklen Tönen greifen, da diese das Bein optisch strecken und schmaler wirken lassen. Eine leicht hellere Waschung in der Mitte des Beines schmeichelt zusätzlich der Figur.

Vermeiden Sie Jeanshosen mit zu auffälligen Waschungen und hellere Varianten. Denn auch bei Jeans gilt: Helle Farben tragen auf!


Wenn Sie etwas breitere Hüften haben, dann sollten Sie entweder zu einer Passform greifen, die den Fokus auf einen anderen Körperteil lenkt oder allgemein einen lockeren Sitz aufweist. Ist Ihre Taille eher schmal, dann sind die Boyfriend Jeans oder die Bootcut Jeans die richtige Wahl. Auch die Mom Jeans ist perfekt und betont die Körpermitte.

Möchten Sie Ihren Po betonen oder ihn kleiner wirken lassen? Mit der richtigen Jeans-Passform ist alles möglich. Greifen Sie zur Five Pocket Jeans, wenn Sie es sportlich & lässig lieben – der Po wird aufgrund der Gesäßtaschen optimal in Szene gesetzt. Wenn Sie sich für eine Skinny Jeans oder die Slim fit-Variante entscheiden achten Sie darauf, dass die Hose auf der Hüfte sitzt. Eine High-waist Jeans hingegen zaubert einen flachen Po, anstatt Rundungen zu betonen.

Übrigens: Je weiter die Gesäßtaschen an der Außenseite des Pos sitzen, desto breiter wirkt dieser. Diese Regel gilt immer.

Betont die RÜckseite: Der großflächige Aufdruck und die mittlere Bundhohe setzt den Po perfekt in Szene

Betont die RÜckseite: Der großflächige Aufdruck und die mittlere Bundhohe setzt den Po perfekt in Szene


Tipps beim Kauf von Jeanshosen

Unabhängig von der "Frage der Figur" gibt es ein paar Dinge, auf die Sie beim Jeanskauf achten sollten:

Unsere liebsten Jeans-Klassiker


1. Cropped Bootcut Jeans im Patchwork-Design von Acne Studios, ca. 520 Euro
2. High rise Jeans, Straight fit von Gucci, ca. 950 Euro
3. Bootcut Jeans in dunkler Waschung von Off-White, ca. 430 Euro
4. Mom Jeans MAIRAA von ArmedAngels (100% nachhaltige Bio-Baumwolle), ca. 100 Euro
5. Flared Jeans im Five Pocket Stil von J Brand, ca. 340 Euro
6. Ribcage Jeans mit hohem Bund von Levis, ca. 120 Euro
7. Skinny Jeans von Saint Laurent, ca. 550 Euro
8. Slim fit Jeans von UNRAVEL, ca. 480 Euro