Der große Gastgeber-Guide für Silvester

Der große Gastgeber-Guide für Silvester: Tipps und Tricks, damit Ihre Silvesterparty ein grandioses Ereignis und keine Katastrophe wird

Der große Gastgeber-Guide für Silvester – happy new year!

Der große Gastgeber-Guide für Silvester – Happy New Year!

Die Aufgaben eines Gastgebers
Zum Dahinschmelzen
Zum Dahinschmelzen

Köstliche Raclette Rezepte

11 Bilder

Die Silvesterparty findet bei Ihnen in der Wohnung statt? Herzlichen Glückwunsch, dann sind Sie ab sofort für alles was dort passiert verantwortlich. Nichts ist für den Gastgeber schlimmer, als wenn die eigene Party aus dem Ruder läuft. Deshalb sollten Sie stets Ihre Gäste im Auge behalten und wenn möglich, ihnen jeden Wunsch von den Lippen ablesen.  Damit die Silvesterfeier keine Katastrophe wird, haben wir den ultimativen Gastgeber-Guide für Silvester zusammengestellt.
Ausdrucken, abharken und feiern!

Gastgeber-Guide für Silvester

1. Die Silvester-Planung
Die Planung ist das A&O. Angefangen bei der Auswahl der Gäste, der Uhrzeit und des Ablaufs des Abends sollten Sie vor allem eines beachten: Kalkulieren Sie als Gastgeber alles komplett durch, sowohl die Ausgaben als auch die Menge des Essens und der Getränke. Überlegen Sie außerdem, ob Sie die Leute per Whatsapp-Nachricht oder per selbst gebastelter Karte einladen wollen – der erste Eindruck zählt. Da es außerdem an Silvesterpartys nicht mangeln wird, sollten Sie schon bei der Planung stets an das Besondere denken. Außerdem wichtig: Soll die Party unter einem bestimmten Motto stattfinden? Möchten Sie den Gästen eine Übernachtungsmöglichkeit geben? Wenn ja, überlegen Sie sich ob Sie Bett und Bettwäsche ausreichend zur Verfügung haben, oder ob jeder Gast selbst eine Decke & Co. mitbringen soll. Denken Sie an die kleinen Dinge, die leicht vergessen werden können: Haben Sie genug Besteck und Teller? Ist Ihr Badezimmer mit Handtüchern und Toilettenpapier zur Genüge ausgestattet? Auch Kopfschmerztabletten für den nächsten Morgen sind nicht verkehrt.
 
2. Die Dekoration an Silvester
An Silvester darf es glitzern und knallen und eine Menge Konfetti geben. Sorgen Sie als Gastgeber für das feierliche Ambiente und kümmern Sie sich um die Dekoration. Niemand möchte in einen Raum kommen und nur leere Wohnungsecken vorfinden.

Kleiner Tipp: Vermeiden Sie es, die geliebte und teure Vase aus der dritten Generation auf dem Regal stehen zu lassen. Man weiß nie, was der Abend noch so bringt und falls doch mal etwas danebengeht, dann doch bitte nicht auf dieses Erbstück!
 
3. Das Silvester-Outfit

Die wichtigste Frage überhaupt: Als Gastgeber dürfen und sollten Sie auffallen, Sie sind der Star des Abends. Die Outfitfrage sollten Sie daher schon möglichst früh geklärt haben. In Silvester-Kleidern macht jeder eine gute Figur, egal ob glamourös oder casual.
 
4. Essen und Trinken
Wer noch passende Cocktailrezepte sucht, der findet in dem Hausbar-Buch von Thomas Henry leckere Inspirationen. (Riva Verlag, ca. 20 Euro)

Wer noch passende Cocktailrezepte sucht, der findet in dem Hausbar-Buch von Thomas Henry leckere Inspirationen. (Riva Verlag, ca. 20 Euro)


In der Regel ist der Gastgeber selbst für das Essen verantwortlich. Ist dies der Fall, sollten Sie über ein größeres Menü oder Buffet nachdenken, für den späten Abend sind leckere Snacks, Fingerfood oder Desserts nicht verkehrt. Wenn Sie sich (verständlicherweise) den großen Aufwand nicht machen möchten, kann natürlich jeder Gast etwas zum Buffet beitragen. Der Vorteil: Sie sind auf der sicheren Seite, dass wirklich für jeden etwas dabei ist.
Denken Sie auch über Silvester-Cocktails, Säfte und den Champagner nach. Wie viele Flaschen benötigen Sie insgesamt? Für den Champagner gilt die Faustregel, sechs Gläser pro Flasche und ungefähr 1-2 Gläser pro Gast, da auch nochmal nachgeschenkt werden kann. Auch wichtig: Räumen Sie den Kühlschrank frei und haben Sie sicherheitshalber Eiswürfel griffbereit.
 
5. Anstoßen
3, 2, 1 … Happy New Year! Nun ist es wichtig, dass Sie als Gastgeber darauf achten, dass die Gläser rechtzeitig mit Champagner gefüllt sind – Timing ist alles. Spätestens zehn Minuten vor 24 Uhr sollten sich die Champagnergläser bereits auf dem Tisch befinden, der Champagner geöffnet und im Kühler sein, sodass es gleich losgehen kann.
 
6. Das Feuerwerk
Kein Silvester ohne ein wundervolles Lichtspektakel! Als Gastgeber sollte die Verantwortung für das Feuerwerk in Ihren Händen liegen, auch was die Sicherheit anbelangt. Bis Mitternacht empfiehlt es sich, nüchtern zu bleiben, damit Sie als Bezugsperson das Feuerwerk zünden können.
Zu Mitternacht verwandelt sich der Himmel in ein wahres Feuerwerks-Spektakel

Zu Mitternacht verwandelt sich der Himmel in ein wahres Feuerwerks-Spektakel

 
7. Die Party kann beginnen
Die Gäste sind satt und glücklich, der Champagner fließt in Strömen und nun ist es an der Zeit, dass Sie alle Sorgen loslassen und genießen. Sie haben als Gastgeber Ihre Aufgabe erfüllt und dürfen nun das Tanzbein schwingen. Schnell noch die restlichen Snacks auf den Tisch stellen und dann kann die Party beginnen. Vergessen Sie nicht eine Silvester-Playlist aufzulegen, die sorgt garantiert für Stimmung.
 
8. Aufräumen
Der Tag danach – auch wenn sich so langsam der Kater bemerkbar macht, steht natürlich noch das Aufräumen und Putzen an. Die restlichen Snacks wollen beseitigt werden und auch ein Durchlüften ist gar nicht verkehrt. Im besten Fall organisieren Sie sich jemanden, der Ihnen beim Aufräumen hilft. Vielleicht fassen sich sogar Ihre Übernachtungsgäste ein Herz und packen mit an. Zur Belohnung gibt es dann ein leckeres Katerfrühstück.