MADAME wird geladen...
Beauty

Deo selber machen: Die 3 besten Rezepte

Deo selber machen ist die natürliche Alternative zu den gekauften Varianten. Welche Zutaten Sie dafür brauchen und warum sich das Umsteigen auf einen DIY-Deodorant lohnt

Rosa Pumpspray ist prima zur Abfüllung vom selbst gemachten Deo
Deo selber machen - so einfach geht's iStock

Warum Deo selber machen?

Lange Zeit waren Deos die beste Alternative zu den in Verruf geratenen Antitranspiranten. Von gesünderen Inhaltsstoffen war da die Rede, die im Nachhinein revidiert werden musste. Denn: Die wirklich gesündeste Alternative ist Deo selber machen! Keine Chemie. Keine Aluminiumsalze. Und dennoch kein unangenehmer Geruch. Stattdessen sind die DIY-Deodoranten schonend für die Umwelt, gut zur pflegebedürftigen Haut und erzielen dank ätherischer Öle einen ebenso frischen Duft. Dabei muss niemand auf seine Lieblings-Variante verzichten: Wir haben für Sie drei unterschiedliche Rezepte für das klassische Spray, den pflegenden Deo-Roller und den praktischen Stick:

Deo-Spray selber machen: Das Rezept

Das Deo zum Sprühen ist der Klassiker schlechthin und eine der beliebtesten Deo-Arten. Kein Wunder, schließlich ist das Auftragen super einfach und die Substanz kaum spürbar auf der Haut.

Zutaten:

  • 70 ml Alkohol (am besten Wodka oder Gin)
  • 30 ml Pfefferminzwasser (Pfefferminze in Wasser gestellt)
  • 9 Tropfen Salbei-Öl
  • 6 Tropfen Bartflechten-Extrakt (für die antibakterielle Wirkung)
  • 8 Tropfen Limetten-Öl

Anleitung:

  1. Alle Zutaten gut miteinander mischen
  2. Anschließend das Gemisch in eine Sprühflasche umfüllen - fertig!
Der Deo-Stick wird an die Achsel der Frau geführt
Auch als Stick-Variante lässt sich Deo selbe iStock

Deo-Roller selber machen: Das Rezept

Der Deo-Roller ist die flüssigste Variante, die es im Bereich der Deodorants gibt. Deshalb ist es empfehlenswert, mit dem Anziehen der Kleidung zu warten, bis die Substanz eingezogen ist.

Zutaten:

  • 2 TL pulverisiertes Natron (neutralisiert Gerüche)
  • 2 TL Stärke Ihrer Wahl
  • 80 - 100 ml Wasser
  • 5 - 10 ätherische Öle (Salbei, Limette, Teebaum...)

Anleitung:

  1. Erhitzen Sie das Wasser und rühen Sie dann die Stärke unter
  2. Das Gemisch so lange aufkochen lassen, bis die Konsistenz leicht dickflüssig ist
  3. Mischen Sie das Natron und die Öle hinzu und rühren Sie gut um
  4. Füllen Sie die Masse in einen alten, gereinigten Deo-Roller - fertig!

Deo-Stick selber machen: Das Rezept

Der Deo-Stick kann bestens punktuell aufgetragen werden. Außerdem zeichnet er sich als besonders tropfsicher aus, was ihn bei Frauen ebenfalls sehr beliebt macht.

Zutaten:

  • 2 EL Beerenwachs
  • 3 EL Kokosöl (für die antibakterielle Wirkung)
  • 1 EL pulverisiertes Natron (neutralisiert Gerüche)
  • 10 Tropfen Limettenöl
  • 2 Tropfen Teebaumöl

Anleitung:

  1. Schmelzen Sie das Kokosöl und Beerenwachs
  2. Mischen Sie die weiteren Zutaten hinzu
  3. Lassen Sie das Gemisch etwas abkühlen und rühren Sie es hin und wieder gut durch, damit sich die Flüssigkeit verdickt
  4. Das Gemisch in den Deo-Stick umfüllen, gut trocknen lassen - fertig!
var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';