MADAME wird geladen...
Citytrip

Das sind die 7 schönsten Cafés in Paris

Was gibt es Besseres, als in einem der schönsten Cafés in Paris mit einem Heißgetränk und Éclair zu sitzen? Eben. MADAME.de präsentiert Ihnen die 7 charmantesten Spots

Café in Paris
Das sind die 7 schönsten Cafés in Paris iStock

Ach ja, die Stadt der Liebe. Für viele Reisende gehört Paris wegen seiner historischen Architektur und dem einzigartigen Flair zu den schönsten Städten dieser Welt. Auch die Straßen der Hauptstadt Frankreichs verzücken: Geprägt von bezaubernden Cafés, Restaurants und natürlich zahlreichen Sehenswürdigkeiten, lädt die Metropole Millionen Besucher jährlich zum Entdecken ein.

Egal ob nach einem langen Spaziergang durch den Jardin des Tuileries oder der Erkundung des Szeneviertels Montmartre - eine kleine Pause kommt zwischenzeitlich sehr gelegen. Doch wo schmeckt der Kaffee besonders gut und wo gibt es die besten Pâtisserie-Kreationen der Stadt? Wir haben die sieben schönsten Cafés in Paris für Sie entdeckt, die einzigartigen Kaffeegenuss, historisches Interieur und die süßesten Sünden überhaupt bieten:

Die 7 schönsten Cafés in Paris

Café de Flore

Das um etwa 1887 eröffnete Café de Flore gehört zu den bekanntesten Lokalitäten der französischen Hauptstadt. Viele berühmte Schriftsteller, aber auch prominente Namen wie Karl Lagerfeld oder Yves Saint Laurent waren hier bereits zu Gast. Ob für einen Café au lait oder zum Lunch inmitten des Bezirks Saint-Germain: dem einzigartigen Charme des Café de Flore kann niemand widerstehen - und vielleicht entdecken Sie ja auch das ein oder andere bekannte Gesicht am Nebentisch…

Les Deux Magots

In unmittelbarer Nähe zum Café de Flore befindet sich das Café Les Deux Magots. Das charmante Lokal besteht seit 1885 und galt einst als Treffpunkt zahlreicher namhafter französischer Künstler wie Paul Verlaine oder André Breton. Noch heute ist die Verbindung zum künstlerischen Schaffen deutlich: Im Januar findet hier jährlich die Verleihung des Prix des Deux Magots statt, einem bekannten Literaturpreis in Frankreich.

Le Choupinet

Das noch recht junge Le Choupinet ist innerhalb kürzester Zeit zu einem der Hotspots in Sachen Cafés in Paris geworden. Es besticht durch sein einzigartiges Raumkonzept mit vielen Grünpflanzen, die von der Decke ranken und im ganzen Café verteilt sind. Als echtes Markenzeichen haben sich zudem die den großen, süßen Teddybären am Eingangsbereich etabliert, die definitiv ein Erinnerungsfoto wert sind. Parallel zum Jardin du Luxembourg gelegen, wird im Le Choupinet typisch französische Bistro-Küche serviert. Unbedingt probieren sollten Sie die süßen Versuchungen, die sich perfekt als Snack für zwischendurch eignen.

Au Vieux Paris d‘Arcole

Das Au Vieux Paris d’Arcole ist aufgrund seiner prachtvollen fliederfarbenen Blumenfassade kaum zu übersehen. Doch auch das Innere überzeugt: Echt französisch wirkt das Interieur dank der vielen Bilder an den Wänden und der gemütlichen Polsterstühle, worauf Sie nicht nur gemütlich eine Tasse Kaffee, sondern auch ein Dinner am Abend genießen können.

Le Café Marly

Für eines der schönsten Café-Erlebnisse ist das Café Marly prädestiniert. Mit Blick auf die berühmte Glas-Pyramide des Louvre ist die im Richelieu-Flügel des Museums gelegene Brasserie der perfekte Platz, um einen eindrucksvollen Kunstausflug durch diverse Epochen nahezu malerisch ausklingen zu lassen.

Café Angelina

Auf der Suche nach exquisiten süßen Kleinigkeiten? Dann ist das Café Angelina nahe dem Jardin de Tuileries genau das Richtige. Inmitten des romantisch, eleganten Interieurs haben schon Ikonen wie Coco Chanel die ein oder andere köstliche Backware genossen. Nicht verwunderlich also, dass das charmante Café sowohl bei Parisern als auch bei Touristen sehr beliebt ist.

Hier sollten Sie unbedingt die „afrikanische“ heiße Schokolade probieren, die sehr dickflüssig ist und einen ganz besonders intensiven Kakao-Geschmack hat. Passend dazu: Das Mont-Blanc-Gebäck, eine Spezialität des Hauses, bestehend aus feinstem Baiser und einer Creme aus geschmackvollen Kastanien – ein Muss für jeden süßen Feinschmecker!

Le Café Pouchkine

Das Café Pouchkine kombiniert feinste Pâtisserie und besondere Gourmet-Kreationen der französischen Küche mit einem einzigartigen Ausblick auf die Kirche La Madeleine. Angelehnt an das Vorbild, das Café Pushkin in Moskau, werden hier zur Mittagszeit köstliche Éclairs und feine Tartes mit Kaffee oder einer heißen Schokolade nach russischer Art serviert. Besonders schön ist die eindrucksvolle Gebäcktheke im Stil des 18. Jahrhunderts, die keine (süßen) Wünsche offen lässt.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';