madame wird geladen...
Dior

Das sind die Lieblingsgerichte von Christian Dior

Nicht nur ein Auge für die schönen Dinge hatte Christian Dior; auch einen exquisiten Gaumen. Drei seiner liebsten Gerichte präsentieren wir Ihnen hier - inklusive Rezepte!

Christian Dior
Das sind die Lieblingsgerichte von Christian Dior Getty Images

Christian Dior gilt unter den Modedesignern als einer der herausragendsten. Bis heute sind seine Entwürfe des New Looks unvergessen und Inspiration für viele darauffolgende Modeschöpfer. Den exzellenten Geschmack bewies der Couturier aber nicht nur bei seinen Designs, sondern auch auf dem Teller. Dior liebte gutes Essen und das Zubereiten mit Freunden genauso, wie die Köstlichkeiten im Restaurant "Le Boeuf Sur Le Toit" in Paris oder im Café "Sénéquier" in Saint-Tropez. In Zusammenarbeit mit dem Küchenchef Raymond Thuilier ist der Rezeptband "La Cuisine Cousu-Main" entstanden, welcher mit Hilfe des Künstlers René Gruau illustriert wurde.

"La Cuisine Cousu-Main" nur begrenzt erhältlich

Eine regelrechte Euphorie ist um das Kochbuch von Christian Dior bei Erscheinung im Jahre 1972 entstanden. Der Modedesigner war zu dieser Zeit schon 15 Jahre tot - doch die Rezept-Sammlung war heiß begehrt: Auf anfänglich 4.000 verfügbare Exemplare reduziert, wurde "La Cuisine Cousu-Main" 2013 nochmals released. Interessant: Für die Originalausgaben aus den 70er Jahren werden mittlerweile Summen in Höhe von bis zu 900 US-Dollar geboten...

Drei der liebsten Gerichte des französischen Designers Christian Dior verraten wir Ihnen hier:

Rezeptband La Cuisine Cousu-Main
Das Cover von "La Cuisine Cousu-Main" PR / Dior

Christian Diors Lieblingsgerichte

Kerbelsuppe

Zutaten für 5 Personen:

  • 1 große handvoll frischen Kerbe

  • 100 g Butter

  • 3 EL Mehl

  • 2 EL Sahne

  • 1 1/4 L Hühnerbrühe

  • 3 Eigelb

  • 1 kleine handvoll Kerbelzweige zum Dekorieren

Zubereitung:

  1. Erhitzen Sie die Hühnerbrühe zusammen mit der Butter und dem Mehl unter regelmäßigem Rühren.

  2. Kocht die Brühe, kommt der Kerbel hinzu. Dazu empfiehlt es sich, das Grün mit Hilfe einer Schere in die Flüssigkeit zu schneiden.

  3. Lassen Sie die Suppe nun für circa 45 Minuten auf gemäßigter Stufe ziehen - nie kochen!

  4. Anschließend passieren Sie die Suppe und stellen Sie zurück auf den Herd.

  5. Mixen Sie unter ständigen Rühren die Sahne und die Eigelbe zusammen, bevor das Gemisch zur Kerbelsuppe kommt und die Vorspeise ihre Cremigkeit verliehen bekommt.

  6. Zum Schluss in Suppenteller füllen und mit ein Paar Kerbelzweigen servieren - fertig!

Gefülltes Hühnchen mit Hüttenkäse

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Hähnchen

  • 400 g Hüttenkäse

  • 2 große Zwiebeln

  • 1 Trüffel

  • 1/2 Tasse Brotwürfel, weich

  • 1 Tasse Hühnerbrühe

  • 5 g Petersilie

  • 2 g Thymian

  • 3 g Estragon

  • 100 g Butter

  • 2 TL Hennessy Cognac

Zubereitung:

  1. Schneiden Sie die Zwiebeln in kleine Würfel und schwitzen Sie diese in etwas Butter an.

  2. Für die Füllung des Hähnchens mixen Sie den Hüttenkäse zusammen mit den Kräutern, dem geriebenen Trüffel, den Zwiebeln und Brotwürfeln in einer großen Schale. Anschließend das Hähnchen mit der Hüttenkäse-Mischung füllen.

  3. Erhitzen Sie die restliche Butter in einem großen Bräter (zum Beispiel Römertopf). Geben Sie nun das Hähnchen hinein und flambieren Sie es mit dem Cognac. Im Anschluss gießen Sie die Hühnerbrühe über das Hähnchen und schmecken alles mit Salz und Pfeffer ab. Wenn sich das Fleisch weiß färbt und weich wird, ist das Hühnchen fertig. Reichen sie als Beilage eine Sauce aus dem Fleischsaft und Beilagen wie Kartoffeln und Bohnen. Bon Appétit!

Dessert Bild aus dem Kochbuch von Dior
Die Illustrationen von René Gruau für das Dior-Kochbuch verbinden die Kulinarik mit Mode PR/Dior

Pompadour

Zutaten für 6 Personen:

  • 250 g dunkle Schokolade

  • 250 g + 30 g Butter

  • 200 g Zucker

  • 4 Eier

  • 1 EL Mehl

Zubereitung:

  1. Schmelzen Sie die Schokolade mit etwas Wasser darin und lassen Sie sie abkühlen.

  2. Schmelzen Sie die Butter und lassen sie Sie abkühlen.

  3. Mixen Sie die geschmolzene Schokolade zusammen mit dem Zucker, der geschmolzenen Butter und den Eiern zu einer glatten Masse.

  4. Buttern Sie eine Charlotte-Form und geben Sie nun die Masse hinein.

  5. Backen Sie den Kuchen für circa 40 bis 45 Minuten bei 150 Grad.

  6. Lassen Sie das Gebäck auskühlen und lösen Sie anschließend den Kuchen vorsichtig aus der Form. Am besten am nächsten Tag genießen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';