madame wird geladen...
Reise

Darum wird bei Start und Landung das Licht gedimmt

Während dem Start und der Landung wird im Flugzeug immer das Licht ausgeschaltet. Doch warum ist das eigentlich so? Wir klären auf

Lichtdimmung Flugzeug
Die Lichtdimmung im Flugzeug hat einen ganz simplen Grund. Welchen, verraten wir Ihnen iStock

Haben Sie sich nicht auch schon einmal gefragt, warum auf Flugreisen immer zum Start und während der Landung das Kabinenlicht auf ein Minimum reduziert wird? Wir auch.

Bei Start und Landung wird das Licht ausgeschaltet

Die Antwort ist simpel, aber auch irgendwie beunruhigend. Nahezu alle Maßnahmen, die vor oder bei einem Flug ergriffen werden, dienen der Sicherheit. Das gilt auch für das Dimmen der Kabinenbeleuchtung. 

Start und Landung sind bei jedem Flug die kritischen Phasen mit dem größten Gefahrenpotenzial. Und im Falle eines Unglücks steht die Evakuation der Passagiere an oberster Stelle.

Darum wird das Licht gedimmt

Die Evakuation gelingt allerdings unter anderem nur dann reibungslos, wenn sich die Augen der an Bord befindlichen Menschen nicht erst an eine neue Lichtsituation gewöhnen müssen. 

Außerdem können die in jedem Flugzeug angebrachten Leuchtstreifen auf dem Boden und an den Notausgängen bei gedämpften Licht besser erkannt werden. Leuchtet ein, oder?

Der Text ist ursprünglich auf Cosmopolitan.de erschienen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';