madame wird geladen...
Parfum

Darum sollten Sie Parfum immer im Bauchnabel auftragen

Der Bauchnabel ist die perfekte Stelle für Ihr Parfum. Warum das so ist? Hier kommt die unglaubliche Antwort

Parfum im Bauchnabel auftragen
Mit diesem Trick duftet Ihr Parfüm noch intensiver iStock

Die Stelle hinter dem Ohr, die Armbeuge, ja, sogar Kniekehle oder Steißbein laden nur so zum Parfum-Sprühen ein. Was dahintersteckt: An all diesen "Pulspunkten" strahlt die Körperwärme besonders aus, hier ist auch der Puls zu spüren (sprich: die Venen verlaufen nah unter der Haut) und das intensiviert den Duft Ihres Parfums. Einfach und effektiv. Und trotzdem verfliegt jeder Spritzer Signature-Duft bis ans Ende des Tages. Akzeptieren und aufgeben? Nein, einfach auf den Bauchnabel sprühen!

Darum ist der Bauchnabel die beste Stelle für Ihr Parfum

Liest sich komisch, doch nicht nur Promis wie Schauspielerin Liv Tyler und Model Adriana Lima schwören laut "Huffington Post" darauf, sondern auch Kosmetik-Experten. Warum? Hier greift das gleiche Prinzip wie bei den besagten Pulspunkten: "Jeder Körperteil, der Wärme ausstrahlt, unterstützt den Duft und der Bauchnabel ist genau so ein Ort", sagt Steven Claisse, Senior-Parfumer bei Takasago gegenüber SELF.

Dieser Parfum-Trick ist ganz leicht

Also eigentlich ganz leicht: Wer neben Nacken und Handgelenk morgens einen Spritzer seines Lieblings-Parfums auf den Bauchnabel sprüht, geht ab sofort nicht nur mit duftender Körpermitte durch die Welt, sondern hat auch noch viel länger was davon.

Und wo duftet Parfum sonst noch lange?

Neben dem Bauchnabel sind auch die Haare ein idealer Duftträger. Der Geruch bleibt im Haar sehr lange haften und umhüllt uns durch die ständige Bewegung des Kopfes den ganzen Tag. Herrlich! Natürlich können Sie Ihr Parfum auch in Ihre Kleidung oder einen Schal sprühen - hier besteht aber die Gefahr, dass Außenstehende denken könnten, dass man mit seiner Duftwolke einen muffigen Kleidergeruch überdecken möchte. Lieber nicht! Was aber auch wunderbar als Duftspender funktioniert, sind einige Spritzer auf die Innenseite der Knie und Knöchel. Einfach mal ausprobieren.

Hier sollten Sie Ihr Parfum auftragen:

  • Handgelenk

  • Nacken

  • Armbeuge

  • Innenseite der Knie

  • Knöchel

  • Haare

  • Bauchnabel

  • Ohrläppchen

  • Dekolleté

Das sollten Sie auf keinen Fall tun:

Das Parfum aufsprühen und verreiben! Das zerstört die feinen Duftmoleküle und das Parfum kann seinen gewohnten Duft nicht mehr entfalten.

Dieser Artikel erschien ursprünglich auf Cosmopolitan.de.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';