MADAME wird geladen...
Schmuck

Creative Director Susanne Kölbli von Thomas Sabo: So finden Sie das perfekte Schmuckstück

Schmuckstücke gehören zu uns wie die Sonne zum Sommer. Während der Berliner Fashion Week haben wir mit Creative Director Susanne Kölbli von Thomas Sabo gesprochen und die neuen Trends sowie Geheimtipps in Sachen Styling hinterfragt.

Interview mit Susanne Kölbli

Sind Sie eher der zurückhaltende Typ oder der Extravagante? Stehen Sie auf opulente Statement-Pieces oder filigrane Schmuckstücke? Das Schöne an Schmuck ist, dass sich für jeden Typen die richtigen Stücke finden lassen und somit jedem Träger eine ganz persönliche Note verleihen. Susanne Kölbli ist der kreative Kopf hinter Thomas Sabo und verleiht mit ihrem unverkennbarem Stil der Marke Authentizität und eine eigene Seele. Wir haben Sie nach Ihrer täglichen Dosis Inspiration gefragt und welcher Schmuck zu welchem Typ passt.

Die Lieblinge der Madame.de-Redaktion

Madame.de: Wenn Sie Schmuck über drei Worte definieren müssten – welche wären das?

Susanne Kölbli: emotional, verbindend, zeitlos

Glitzer, Farbe, fein oder opulent – Auf welche Trends dürfen wir uns im kommenden Jahr freuen?

Es ist tatsächlich ein Mix aus allen Komponenten, wobei man gerade die Saison- Highlights unserer Glam & Soul Damenkollektion besonders gut über ihre prachtvolle Farbigkeit beschreiben kann. Unsere neue Royalty Serie ist damit absolut en vogue und von den Juwelen Königin Viktorias inspiriert. Jedes Schmuckstück dieser Serie ist ein Fashion-Statement, als Pretiosen strahlen sie aber auch Stärke und Souveränität aus. Sehr filigran sind dagegen die Designs unserer Mini Chakra Serie gearbeitet, die die hinduistische Symbolik der sieben Chakren aufgreift. Sehr feminin ist auch unsere Tree of Love Serie, der Lebensbaum steht für feste Erdung und Entfaltung der Persönlichkeit.


Gibt es spezielle Formen & Materialien, die absolut out sind?

Natürlich hat jede Saison ihre Trends und Strömungen, die sich immer in besonderen Formen und Materialien widerspiegeln. Aber prinzipiell sind Schmuckdesigns zeitlos und individuell. Der Träger soll sich mit seinen Schmuckstücken identifizieren können und da wir alle unterschiedliche Charaktere sind, ist es schwer hier etwas einzugrenzen oder als out zu bezeichnen.

Haben Sie ein Lieblingsstück aus der aktuellen Thomas Sabo Kollektion?

Ich bin grundsätzlich gerne etwas unangepasst und liebe es, Stile zu vermischen! Daher trifft es meist ein „Lieblingsmix“ besser. In dieser Saison darf aber die lange Power Necklace aus Tigeraugen-Beads aus unserer Kollektionslinie Rebel at heart nicht fehlen. Wir haben die Linie ja vor 10 Jahren eingeführt und sind sehr stolz, dass sie mittlerweile das Image der Marke durch ihre starken und selbstbewussten Designs so sehr prägt. Die Power Necklace mit einem Guru-Bead am Ende ist von Malas, den traditionellen buddhistischen Gebetsketten, inspiriert.

Der Dalai Lama trägt übrigens auch so eine Kette – ich mache gerne Yoga, das geht mit diesem Schmuckstück dann gleich viel besser!

Schmuckstücke der Saison von Thomas Sabo

Eine Auswahl der neuen Pieces von Thomas Sabo
Eine Auswahl der neuen Pieces von Thomas Sabo Eine Auswahl der neuen Pieces von Thomas Sabo PR


Susanne Kölbli
Susanne Kölbli Susanne Kölbli PR

Anhänger "Weißer Tree of Love", ca. 300 Euro

Armband "Little Secret Lebensbaum", ca. 50 Euro

Armband aus der Avantgarde Kollektion, k.A.

Chocker aus Glam & Soul, ca. 20 Euro

Anhänger Chakra "STIRNCHAKRA" mit Diamanten, ca. 5.500 Euro

Kette Rebel at heart "Power necklace ethno braun", ca. 280 Euro

Woher nehmen Sie Ihre tägliche Dosis an Inspirationen?

Als Vorbereitung für jede Kampagne und Kollektion analysieren wir unter anderem internationale Streetstyles, verfolgen Nachrichten und natürlich die neuesten Trends der Runway-Shows sowie im Accessoire-Bereich. Ein wahres Schatzkästchen der Inspiration sind epochale Themen; die Verbindung von Vergangenem mit Aktuellem kreiert immer eine besondere Spannung. Schmuckstücke sind zeitlos und emotional. Uns geht es darum, dass wir aktuelle Themen reflektieren und daraus etwas Neues und Frisches kreieren, das Menschen im Hier und Jetzt emotional berührt.

Stellen Sie sich drei verschiedene Anlässe vor: Ein Cocktailabend, eine Bar- Tour mit Freunden und das erste Date – welchen Schmuck würden Sie jeweils empfehlen?

Allgemein ist es immer wichtig Schmuck zu tragen, mit dem man sich wohlfühlt – das gilt auch insbesondere für das erste Date. Daher rate ich hier zu Schmuckstücken, mit denen man auch persönlich etwas verbindet. Für einen Cocktailabend oder einen Bar-Besuch dürfen es je nach Typ auch gerne etwas auffälligere Eyecatcher sein. Grundsätzlich gilt, dass Schmuck jedes Outfit abrundet und etwas über die Persönlichkeit des Trägers aussagt.

Immer wieder kommt die Debatte über den Qualitätsanspruch bezüglich Modeschmuck vs. Echtschmuck auf – halten sie das eine für etwas Besseres?

Allgemein finde ich es sehr schön, dass jeder – unabhängig von der Größe des Geldbeutels – die Möglichkeit hat Schmuck zu tragen, damit spielen und seiner Persönlichkeit Ausdruck verleihen kann. Vor gut 20 Jahren habe ich mich mit Thomas Sabo darauf verständigt, mit dem Produkt Silberschmuck zur Marke werden zu wollen. Das war damals sehr ungewöhnlich. Aber es ist uns gelungen und bis heute liegt unser Augenmerk sehr stark auf der Qualität sowie der hochwertigen Verarbeitung aller verwendeten Materialien.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';