madame wird geladen...
Coronavirus

Corona-Virus: Darauf müssen Sie beim Einkauf in Drogerien achten

Die Coronaviren können mehrere Tage auf Oberflächen überleben. Darum sollten Sie in den Drogerien besonders vorsichtig sein

Virenfalle Drogeriemarkt
Während der Corona-Welle sollten Sie auf diese Dinge beim Einkaufen besonders achten iStock

Virenfalle: Drogeriemarkt

Der Coronavirus verbreitet sich rasant. Etwa alle 2,6 Tage verdoppeln sich derzeit die Zahlen der Infizierten (Stand 15.03.20). Darum ist jetzt höchste Vorsicht geboten, wenn wir in Kontakt mit anderen Menschen kommen. Vor allem in Supermärkten und Drogerien ist die Ansteckungsgefahr groß. Nicht nur, weil wir dort eng gedrängt an der Kasse stehen, sondern auch, weil sich dort viele Virenfallen verstecken.

In der Drogerie: Finger weg von diesen Produkten

Bei DM, Rossmann und Co. sind es vor allem die Beauty-Tester, auf denen sich die Coronaviren sammeln können. Laut dem Robert-Koch-Institut kann CoV-1 auf unbelebten Oberflächen wie Metall, Glas und Plastik mehrere Tage überlegen. Je nach Luftfeuchtigkeit können das bis zu sechs Tage sein. Vor allem auf öffentlichen Testern wie Lippenstifte, Lidschatten oder Cremes ist das Infektionsrisiko hoch, da man diese direkt auf dem Gesicht testet.

Darum sollten Sie zurzeit unbedingt die Finger davon lassen!

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';