Coronavirus

Corona-Impfstoff: So viel soll das Gegenmittel kosten

Gleich mehrere Pharmakonzerne arbeiten an einem Corona-Impfstoff. Über die Marktlancierung, Wirkweise und den Preis ist nichts bekannt - bis jetzt. Der erste Hersteller äußerte ich nun über die Kosten

Impfstoff und Spritze
Corona-Impfstoff: So viel soll das Gegenmittel kosten iStock

Die ganze Welt wartet sehnsüchtig auf den Corona-Impfstoff, der uns den Weg aus der Pandemie zeigen und unser normales Leben wieder ermöglichen soll. Doch aktuell halten sich die Pharmakonzerne, die in einer Vielzahl an einem Gegenmittel weltweit arbeiten, mit Informationen zurück. Bis jetzt! Denn aus Frankreich gibt der erste Hersteller weitere Details bekannt, die zumindest über die Kosten etwas Licht ins Dunkle bringen.

Franrösischer Pharmakonzern über die Kosten des Corona-Impfstoffs

So hat sich am Wochenende erst der Präsident des Arznei-Unternehmens Sanofi France, Olivier Bogillot, zu möglichen Kosten des Gegenmittels gegenüber dem Radiosender France Inter geäußert: "Es müssen Millionen, um nicht zu sagen Milliarden Menschen geimpft werden. (...) Wir werden bei weniger als zehn Euro sein."

Über ein mögliches Lancierungs-Datum und welche Länder zuerst von dem Corona-Gegenmittel profitieren, ist nichts bekannt und wurde auch nicht von dem Pharma-Chef kommentiert.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';