madame wird geladen...
Reise

Corona: Ab wann fliegt welche Airline wieder?

Zwar gilt noch bis zum 14. Juni eine Reisewarnung für das Ausland, doch die Fluggesellschaften feilen schon an ihren neuen Flugplänen ...

Flugzeug in der Luft
Corona: Ab wann fliegt welche Airline wieder? iStock

Bis zum 14. Juni hat das Auswärtige Amt die Reisewarnung für das Ausland ausgeschrieben und noch gelten auch für viele Länder Einreiseverbote, die zum Schutz der Einheimischen sowie für alle Touristen ausgesprochen wurden. Dieser Vorgang hat Folgen: Wie Eurocontrol, die europäische Organisation für Sicherheit in der Luftfahrt, jetzt in einem Statement veröffentlichte, sind die weltweiten Flüge um 87 Prozent zum Vorjahr zurückgegangen. Kein Wunder, dass es den internationalen Airlines in den Fingern kribbelt und diese schon an der Koordination der Flugpläne nach dem 14. Juni feilen. Was die jeweiligen Fluggesellschaften in naher Zukunft aufgrund von Corona geplant haben:

So fliegen Lufthansa und Co. bald wieder

Lufthansa, Eurowings und Swiss Air

Die Lufthansa-Gruppe plant mit ihren Tochter-Gesellschaften Eurowings und Swiss den Flugplan ab Juni wieder zu erweitern. Innerhalb der letzten drei Monate hat der Konzern wegen Corona nationale wie internationale Flugstrecken weitestgehend eingedämmt, die ab Sommer wieder auf 106 Ziele ausgebaut werden sollen. Insgesamt werden dazu wieder 160 Passagierjets im Einsatz sein.

Emirates

Die Golf-Airline wartet den Juni noch ab und wagt sich erst im Juli an die Wiederaufnahme eines Teils ihres Streckenabschnitts. Laut dem Portal Arabian Business sollen dann auch wieder Flüge nach Frankfurt, Wien oder Zürich buchbar sein.

Ryanair

Die irische Billigfluggesellschaft plant ab 1. Juli den Neustart und will mit 1.000 Flügen täglich locken. Allerdings gilt die Ryanair-Planung nur unter Vorbehalt - schließlich ist die Reiselage noch nicht bei allen Destinationen eindeutig und die Länder können nach wie vor ihren Lockdown verlängern.

Bei diesen Ailines ist die Lage ungewiss

Nicht jede Fluglinie ist dem Beispiel der Lufthansa oder Ryanair gefolgt und hat jetzt schon ein Statement zur Lage nach dem 14. Juni abgegeben. Bei diesen Airlines ist die Planung noch ungewiss:

  • Bei Condor gilt aktuell der Ersatzflugplan. Mallorca (donnerstags, sonntags), Teneriffa (montags, freitags) und Gran Canaria (sonntags) werden jedoch regelmäßig angeflogen.

  • Easyjet hat bis auf Weiteres alle Flüge abgesagt.

  • TUIfly wartet den 14. Juni ab. Bis dahin werden alle Flüge gecancelt sein.

  • Bei SunExpress gelten aktuell zwei Verordnungen: Flüge in und aus der Türkei werden bis zum 27. Mai ausgesetzt. Darunter fallen aber nicht die Sondermaschinen, die deutsche oder österreichische Staatsbürger in ihr Heimatland bringen. Passagiere, die nach Ägypten, Italien, Tunesien, Bulgarien und Griechenland wollen, müssen bis zum 14. Juni auf ein mögliches Go warten.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';