madame wird geladen...
Beauty

Concealer auftragen: So zaubern Sie dunkle Schatten einfach weg

Dunkle Augenringe lassen das Gesicht müde aussehen. Zum Glück gibt es Concealer! Wie Sie die abdeckende Textur perfekt auftragen, welcher Farbton zu Ihnen passt und an welcher Stelle Concealer aufgetragen wird, erfahren Sie hier

Concealer auftragen
Concealer richtig auftragen iStock

Wieder mit dunklen Augenringen aufgewacht? Einfach Concealer auftragen und mit frischem Look in den Tag starten! Was im ersten Moment echt einfach klingt, sollte mit Sorgsamkeit durchgeführt werden. Denn häufig landet gern auch mal die falsche Sorte Concealer in einem unnatürlichen Farbton auf den Augenringen, die das Übel betont, statt es zu kaschieren. Concealer auftragen - so geht's richtig:

Welcher Concealer passt zu mir?

Bevor es ans Auftragen geht, sollten Sie sich etwas genauer mit den Eigenschaften eines Abdeckstifts auseinandersetzen. Auch Ihr Hauttyp spielt auf der Suche nach dem perfekten Concealer eine ausschlaggebende Rolle. Nehmen Sie sich vor dem Kauf etwas Zeit, auch Ihre Ansprüche an einen Concealer zu definieren. Dieser kann nämlich nicht nur Augenringe abdecken, sondern auch kleine Makel wie rote Stellen oder Unebenheiten wegzaubern.

Auf den Hauttypen achten

Generell ist ein cremiger Concealer immer unsere erste Wahl. Warum? Die Partie unter den Augen ist nicht nur sehr empfindlich, sondern aufgrund der dünneren Hautschicht auch immer trockener. Junge Haut ist bestens mit einem cremigen Concealer bedient, den man entweder mit den Fingern auftupft oder mit einem kleinen Pinsel verstreicht. Damit die abdeckende Wirkung noch länger hält, kann der Concealer im Anschluss mit etwas Puder gesettet werden. Reifere Haut kommt sehr gut mit einem cremigen bis flüssigen Concealer zurecht, der die Haut unter den Augen zusätzlich mit feuchtigkeitsspendenden Wirkstoffen pflegt.

Auf den Farbton achten

Der häufigste Fehler beim Auftragen eines Concealers besteht darin, den falschen Farbton zu wählen. Ist die Nuance zu dunkel, verstärkt sie die Augenringe. Ist die Nuance zu hell, entsteht schnell der sogenannte Waschbärlook, den es gilt zu vermeiden. Als Faustregel kann man sagen, dass der Concealer einen kleinen Ton heller sein sollte, als die Hautfarbe an sich.

Wann trage ich den Concealer auf?

Nach der Augencreme? Vor dem Make-up? Oder doch danach? Viele sind sich unsicher, wann der Concealer denn nun an der Reihe ist. Generell ist alles möglich! Wir tendieren aber dazu, den Concealer nach der Foundation, CC-Cream oder dem Make-up aufzutragen und vorsichtig in die Haut zu klopfen. So hat er die Chance, auch über das Make-up hinaus zu strahlen und einen wirklich wachen Look zu verleihen.

Wo trage ich den Concealer auf?

Ein weit verbreiteter Fehler ist es, den Concealer unter dem gesamten Auge aufzutragen. Es reicht, ihn nur im Inneren des Auges bis zur Mitte hin und entlang der Nase zu verteilen, um so dem Gesicht einen frischen Ausdruck zu verleihen. Wichtig ist dabei, dass die Farbe schön verblendet wird und keine unschönen Farbkanten oder -überläufe entstehen.

Die beliebtesten Concealer gegen Augenringe

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';