Chanel Nagellack – ein Beauty-Produkt mit Kultstatus

Chanel Nagellack – die 2.55 oder Tweed Jacke der Beauty-Produkte. Kein anderer Nail Polish löste in den letzten Jahren immer wieder solch einen Hype aus wie eben dieser – und ist dabei zum Klassiker mit Kultstatus avanciert

Chanel Nagellack: Die Klassiker

Kultstatus: Chanel Nagellack

Chanel Nagellack – Klassiker und ihre Anekdoten
Die Chanel Geschichte
Die Chanel Geschichte

Seit 1910 Synonym für französische Eleganz


Modeinsider schauen bei Chanel Fashion Shows auf die Kleidung, Beauty Insider auf die Hände: Genauer gesagt auf den Chanel Nagellack! Welche Farben sind neu? Gibt es eine Leitfarbe, die die nächste Begeisterungswelle bei den Beauties auslöst? Denn genau das ist in der Vergangenheit schon zur Genüge passiert.

Das erste Mal war Mitte der 90er Jahre bei Mia Wallace. Falls Sie sich jetzt fragen sollten, wer das ist: Das ist die Gangsterbraut aus Tarantinos „Pulp Fiction“, die von Uma Thurman verkörpert wurde. Le Vernis N°18 Rouge Noir gilt seither als einer der Klassiker des Labels. Zurecht: Denn der Farbton zwischen Schwarz und Dunkelrot ist besonders edel auf den Fingerspitzen und passt zu jedem Outfit. Ein Nagellack für jedes Alter und jede Jahreszeit eben.
Klassiker: N°18 Rouge Noir (über chanel.com, Preis: ca. 26 Euro)

Klassiker: N°18 Rouge Noir (über chanel.com, Preis: ca. 26 Euro)


Nächster Meilenstein der Le Vernis-Ära: 2006. Bis dato war schwarzer Nagellack verpönt und lediglich in gewissen gesellschaftlichen Schichten für en vogue empfunden. Das änderte Chanel schlagartig. Mit N°219 Black Satin machte der Chanel Nagellack Schwarz (endlich) salonfähig – und noch dazu very sophisticated.
Mit N°219 Black Satin machte Chanel Schwarz salonfähig (über chanel.com, Preis: ca. 26 Euro)

Mit N°219 Black Satin machte Chanel Schwarz salonfähig (über chanel.com, Preis: ca. 26 Euro)


Der Liebling aus der MADAME.de-Redaktion ist 2010 auf den Markt gekommen und löste eine regelrechte Hysterie aus: Farbton N°505 Particulière war wochenlang in den führenden Parfümerien ausverkauft. Der Inbegriff des perfekten Nagellacks ist auf den Nägeln gut sichtbar aber dennoch schlicht – das macht den Farbton, der sich irgendwo zwischen Grau und Beige aufhält aus. Kein Wunder, dass die Kreation des damaligen Beauty Directors, Peter Philips, auf solchen Zuspruch stieß – und bis dato eine der beliebtesten Nuancen ist.
2010 lanciert: Le Vernis N°505 Particulière (über chanel.com, Preis: ca. 26 Euro)

2010 lanciert: Le Vernis N°505 Particulière (über chanel.com, Preis: ca. 26 Euro)


Chanel Nagellack 2019: Das sind die Neuheiten der Frühjahr-/Sommer-Kollektion
Mit der diesjährigen Show auf der Fashion Week in Paris - Chanel by the Sea -  hat sich das Label um Karl Lagerfeld nicht nur in Sachen Setting mal wieder selbst übertroffen – auch das Make-up hätte nicht besser zu dem Leitmotiv passen können. Mit einem Teint, wie von der Sonne geküsst, liefen die Models den „Catwalk“ aus Sand entlang und begeisterten mit gehighlighteten Wangen und sattem Lippenrot. Auf den Nägeln an Händen und Füßen ging das Beach-Feeling weiter. Gleich zwei neue Nuancen waren zu sehen, die ab Januar 2019 erhältlich sind: N°646 Bleaches Mauve und N°648 Techno Bloom heißen sie und versüßen uns mit einem warmen Erdton, passend zum Sand, und knalligem Neon-Pink die Wartezeit auf die Sommermonate.
Neue Chanel-Farben

Die neuen Farben "N°646 Bleaches Mauve und N°648 Techno Bloom" sind ab Januar 2019 erhältlich