madame wird geladen...
Styling

Brit Chic: So funktioniert der Style der Briten

Trenchcoat und Karo-Muster: der britische Stil bedient viele Klischees, doch er kann noch so viel mehr. Styling-Inspirationen direkt aus London

Drei Frauen
Ein bisschen classy ein bisschen preppy: Der Britische Stil wird oft genau so beschrieben Getty Images

Welcome to Great Britan - ein Land voller interessanter Ecken, den beliebtesten Royals und vielen Regenschirmen zur Herbstzeit. In der Heimat von Sherlock Holmes und des Rugby Sports gibt es so manche Eigenarten, die das Volk auf der Insel so besonders machen. In vielerlei Hinsicht sind die Briten auch Vorbild - politisch vielleicht weniger, jedoch fungieren sie als solches in jedem Fall in der Modewelt.

Nicht umsonst richten sich aller Welt Augen zur London Fashion Week auf die neuen Kollektionen der britischen Designer. Sowohl die etablierten Labels als auch die Nachwuchstalente gelten hier als besonders gefragt. Wir denken nur an Alexander McQueen zurück oder Stella McCartney, die einst hier die Universitätsbank drückte. Doch was genau zeichnet den Brit Chic aus, von dem alle so begeistert sind und den Influencer und It-Girls wie Alexa CHung, Pixie Glendorf und Daisy Lowe jeden Tag zelebrieren? Wir stellen die wichtigsten Styling-Regeln vor und zeigen Inspirationen - natürlich very Brit Chic!

So funktioniert der Brit Chic

Karo-Muster in Hülle und Fülle

Wahllondonerin Leonie Hanne weiß, wie sie die Herzen der Briten erobert: mit viel Karo-Muster. Besonders elegant wirkt der Look dank des passenden Zweiteilers zur hochgeschlossenen Bluse. Wichtig hier: Die Wahl des Schuhwerks entscheidet, wie der Look final wirkt. Budapester unterstreichen den britischen Geschmack, während Sneaker dem Ganzen eine sportliche Note geben.

Leonie Hanne
Leonie Hanne in Marc Cain Marc Cain

Lässiges Understatement

Ganz wichtig: Der Style darf nicht zu gewollt aussehen - lieber so, als hätten Sie sich ganz spontan dafür entschlossen, genau das zu tragen. It-Girl der ersten Stunde Alexa Chung lebt dieses Credo auch auf dem roten Teppich und kombiniert ganz cool kurze Ledershorts zum Kaschmirpullover.

Alexa Chung
Alexa Chung Getty Images

Farbe hilft bei Regentagen

Ja, es regnet viel in England und ja, das kann auf das Gemüt schlagen - aber die Londoner Fashionwelt weiß Abhilfe zu leisten. Bunte Muster, helle Farben und knallige Statements sind die Antwort. Da es nicht zugeht, wie im Zirkus, ist es wichtig, stets ein gedecktes Teil im Outfit unterzubringen - die Briten wählen meist einen Mantel (nicht selten den obligatorischen Trenchcoat) hierfür. Ansonsten darf farbenfroh kombiniert werden, was das Zeug hält!

Streetstyle London
Farbenfrohe Looks bei der London Fashion Week Getty Images

Sophisticated Material-Kombination

Der Vorwurf, dass die Briten immer etwas lustlos aussehen würden und es mit dem Styling nie ernst nehmen, stimmt so nicht. Klar kleiden sie sich anders als die Pariser Damen und wiederum anders als die Skandinavierinnen, jedoch mit mindestens genauso viel Elan. Und wenn sie einen besonders schicken Look hinlegen wollen, dann greifen sie tief in die Styling-Kiste: Glencheck oder Pepita, Leder und Rollkragen sind die schönste Antwort auf fiese Kommentare.

Frau mit Bluse
Renia Jaz in London Getty Images

Die schönsten Trenchcoat-Looks

Die Briten und ihr Trenchcoat - am liebsten natürlich von Burberry - das ist eine Liebe, wie sie im Buche steht. Abgesehen von der klassischen, beigen Variante, warten jedoch noch viele andere Modelle darauf, getragen zu werden. Sehen Sie selbst:

Frau in Karo-Trenchcoat
Der Karo-Trench vereint die liebsten Trends der Briten in einem Kleidungsstück (1/4) Getty Images
Zwei Frauen in London
Auch mit Animal-Print macht der Mantel eine tolle Figur und wirkt sehr modern. (2/4) Getty Images
Frau in Trench Coat
Die klassische beige Variante ist immer noch das beliebteste Modell - 2020 kommt es mit einem modernen Update daher: Cut-Outs an den Ärmelpartien. (3/4) Getty Images
Frau in orangenem Mantel
Wenn es draußen früher dunkel wird, ziehen sich die britischen Damen gern etwas greller an - auch Trenchcoats gibt es dann in hell orange und leuchtend grün. (4/4) Getty Images
var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';