MADAME wird geladen...
Frisuren

Bob-Frisuren 2019

Kaum ein Haarschnitt hält sich so sehr über die Jahre wie der Bob. Ob als Long Bob, Short Bob oder der klassische Schnitt - Bob-Frisuren gehören einfach zu den schönsten Frisuren für mittellanges Haar! Erfahren Sie hier alles über den Frisuren-Klassiker und lassen Sie sich von den Bob-Frisuren 2019 inspirieren!

Kat Graham trägt eine der beliebtesten Bob-Frisuren
Schauspielerin Kat Graham trägt während der Pariser Modewoche im März eine kurzen Variante der Bob-Frisur Getty Images

Wer hat die Bob-Frisur erfunden?

Die Aufkommen der Bob-Frisur reicht weit über 2000 Jahre zurück ins alte Ägypten. Schon Kleopatra liebte den Haarschnitt und trug ihn während ihrer Regentschaft als König. Auch im Mittelalter war der Bob, dort eher als Pagenschnitt bekannt, en vogue und konnte vor allem das männliche Geschöpf für sich gewinnen. Anschließend wurde es still um den Schnitt - bis zu den 1960er Jahren: Der britische Coiffeur Vidal Sassoon entdeckte den Schnitt neu und löste damit eine regelrechte Hysterie bei den Frauen aus. Kein Wunder, schließlich wirkt der Schnitt modern und frisch und ist gleichzeitig auch noch wunderbar einfach gestylt.

Vom französischen Garçon-Schnitt der 20er Jahre inspiriert, war der Bob nach Sassoon das i-Tüpfelchen des modernen Frauenbildes. Eine der ersten Trägerinnen waren die Schauspielerin Nany Kwan und Louise Brooks, die der Frisur an Anerkennung und Anklang verhalfen.

Welche Bob-Frisuren gibt es?

Schon lange sprechen wir nicht mehr nur von dem einen Bob bei mittellangem Haar, sondern von vielen unterschiedlichen Bob-Frisuren, die sich in Sachen Haarlänge, Besonderheiten und Styling unterscheiden. Die beliebtesten Schnitte des Bobs im Überblick:

  • Klassischer Bob: Der Schnitt endet auf Kinnhöhe, kann mit oder ohne Stufen geschnitten werden
  • Short Bob / Petit Bob: Der Schnitt endet oberhalb des Kinns
  • Long Bob (Lob): Der Schnitt endet weit unterhalb der Kinnhöhe, kann bis zur Schulter gehen
  • Fake Bob (Fob): Der Schnitt täuscht nur einen Bob an. In Wahrheit sind die Haare im Nacken zusammengesteckt und ergeben augenscheinlich den Haarschnitt
  • Wavy Bob (Wob): Gewellte Frisur
  • Clavi Cut: Stumpf und auf einer Linie geschnittene Variante des Bobs
  • Garçon / Bubikopf: Eine kurze Bob-Frisur mit Pony und fließenden Übergängen geschnitten
  • Pagenschnitt: Der Schnitt endet auf Kinnhöhe und wird mit einem Pony versehen
Frau mit gewellter Bob-Frisur
Der Wavy Bob schmeichelt dem Gesicht und wirkt besonders feminin Getty Images

Diese Bob-Frisuren liegen 2019 im Trend

Bob-Frisuren sind in 2019 so vielseitig wie nie. Nicht nur wegen des leichten Stylings können die Varianten punkten, sondern auch durch ihren Schnitt: Neben stumpf geschnittenen, sehr akkuraten Looks stehen auch die stufigen, wilderen Modelle, die sich vor allem bei dickeren Haarstrukturen bewähren, im Fokus. Bei dünnem Haar sorgen Stufen hingegen für mehr Fülle und sind somit auch hier bestens geeignet. Wer Trägerin eines Bobs ist, sollte in diesem Jahr unbedingt auf Wellen setzen. Ob mit starken Konturen oder die leichte Beach Wave-Variante: Locken und Bob – das passt!

MADAME.de-Tipp: Während leichte Babylights tolle Akzente im Haar setzen, sollte hingegen besser auf Balayage verzichtet werden. Die Färbetechnik ist für mittellanges Haar schlichtweg zu kurz, wodurch die verschiedenen Farbnuancen nur spärlich zur Geltung kommen würden.

Streetstyle: 2 Frauen tragen Bob-Frisuren
Ob klassisch oder als Long Bob: Bob-Frisuren gehären zu den Must-haves in 2019! Getty Images

Welche Bob-Frisur zu welcher Gesichtsform?

Das Gute an den Bob-Frisuren: Sie stehen einfach jeder Frau! Dies hängt vor allem mit den unterschiedlichen Arten und Formen zusammen, die es uns erleichtern, den passenden Schnitt für jede Gesichtsform zu finden.

Zeichnung der verschiedenen Gesichtsformen
Die unterschiedlichen Gesichtsformen im Überblick iStock

Frauen mit einer runden Gesichtsform sollten demnach auf einem Long Bob setzen. Der Schnitt streckt und umschmeichelt das Gesicht besonders schön, so dass es optisch schmaler wirkt. Verzichten sollten Frauen hingegen lieber auf ein Pony: das staucht und verkürzt das Gesicht zusätzlich.

Ovale Gesichter sind Glückspilze, denn ihnen steht wirklich jede Bob-Frisur. Damit der Schnitt aber zum echten Gesichtsumschmeichler wird, raten wir Ihnen, auf eine Länge kurz unterhalb des Kinns zurückzugreifen. Ihr Gesicht wirkt sofort fülliger und die Form wirkt nicht mehr ganz so lang. Ob exakt auf einer Länge geschnitten oder mit Stufen versehen, ist sicherlich Geschmackssache und ganz individuell zu entscheiden. MADAME.de-Tipp: Probieren Sie sich an einem Pony. Der gerade Schnitt bringt ebenfalls mehr Fülle ins schmale Gesicht und kaschiert nach Bedarf eine hohe Stirn.

Bei eckigen Gesichtern lockern asymmetrische Schnitte auf und kaschieren gleichzeitig die kantigen Formen. Die Haare sollten zudem bis zu den Schultern reichen, so dass die Gesichtszüge fein abgerundet werden. Auch schön: Setzen Sie beim Styling auf leichte Wellen - das sorgt für noch mehr Weichheit im Gesicht!

Frauen mit einem herzförmigen Gesicht greifen am besten auf einen Bob zurück, der etwas unterhalb des Kinns endet und zusammen mit einem seitlichen Pony geschnitten ist. Letzteres sorgt dafür, dass die breite Stirn etwas kleiner wirkt und somit besser zur schmalen unteren Gesichtshälfte passt.

Die schönsten Bob-Frisuren für jede Gesichtsform

Die schönsten Bob Frisuren für jede Gesichtsform
Die schönsten Bob Frisuren für jede Gesichtsform (1/54) iStock
Zurückgekämmter Bob bei Tory Burch
Zurückgekämmter Bob bei Tory Burch (2/54) GettyImages
bob-frisuren-2019
bob-frisuren-2019 (3/54) Getty Images
Wet Look
Wet Look (4/54) GettyImages
Curly Bob bei Escada
Curly Bob bei Escada (5/54) GettyImages
Bob-Frisuren 2019: Platin-Bob
Bob-Frisuren 2019: Platin-Bob (6/54) GettyImages
Der Bob von Irina Shayk
Der Bob von Irina Shayk (7/54) Getty Images
Der Bob von Emilia Clarke
Der Bob von Emilia Clarke (8/54) Getty Images
Bob von Mila Kunis
Bob von Mila Kunis (9/54) Getty Images
Bob von Ashley Graham
Bob von Ashley Graham (10/54) Getty Images
Bob von Clémence Poésy
Bob von Clémence Poésy (11/54) Getty Images
Nina Dobrev trägt Bob mit Pony
Nina Dobrev trägt Bob mit Pony (12/54) Getty Images

Bangin

Ein Beitrag geteilt von Vanessa Hudgens (@vanessahudgens) am

Bob von Anna Wintour
Bob von Anna Wintour (17/54) Getty Images
Cara Delevingne mit Bob
Cara Delevingne mit Bob (18/54) Getty Images
Fake Bob
Fake Bob (19/54) Getty Images
Karlie Kloss Bob
Karlie Kloss Bob (20/54) Getty Images
Keira Knightley Bob
Keira Knightley Bob (21/54) Getty Images
Messy Bob mit Pony
Messy Bob mit Pony (22/54) Getty Images
Jennifer Lawrence mit welligem Bob
Jennifer Lawrence mit welligem Bob (23/54) Getty Images
Miranda Kerr: glamouröser Bob
Miranda Kerr: glamouröser Bob (24/54) Getty Images
Gelockter Bob
Gelockter Bob (25/54) Redken / Olaf Krebs / Julia Göring
Bob Frisuren 2016
Bob Frisuren 2016 (26/54) Sassoon Professional
Neue Bob Frisur
Neue Bob Frisur (27/54) Sassoon Professional
Brauner Bob
Brauner Bob (28/54) Sassoon Professional
Bob mit Locken
Bob mit Locken (29/54) Sassoon Professional
Bob Frisur stylen
Bob Frisur stylen (30/54) Goldwell
Rockige Frisur
Rockige Frisur (31/54) Goldwell
Retro Bob
Retro Bob (32/54) Sassoon
Welliger Bob
Welliger Bob (33/54) Getty Images
Bob Frisuren mittellang
Bob Frisuren mittellang (34/54) Splash News

New haircut today for my upcoming role in "90 Minutes in Heaven" ... courtesy of the brilliant @harryjoshhair

Ein von Kate Bosworth (@katebosworth) gepostetes Foto am

How gorgeous is @maryrosebyrne please discuss!! #rosebyrne hair by me and make up by @hungvanngo for premier of #Annie

Ein von Harry Josh (@harryjoshhair) gepostetes Foto am

Nothing like having a morning with @maryrosebyrne make up by @hungvanngo and hair by me #rosebyrne #beauty

Ein von Harry Josh (@harryjoshhair) gepostetes Foto am

Pagenschnitt
Pagenschnitt (38/54) L'Oréal Professionel
Bob Frisur 2015
Bob Frisur 2015 (39/54) Goldwell
Blonder Bob
Blonder Bob (40/54) Getty Images
Bob Frisur mit Highlights
Bob Frisur mit Highlights (41/54) L'Oréal Professionnel
Haarschnitt Bob
Haarschnitt Bob (42/54) Sassoon
Bob von Sassoon
Bob von Sassoon (43/54) Sassoon
Stufiger Bob Wella Professional Bob
Stufiger Bob Wella Professional Bob (44/54) Wella Professional
Eleganter Bob
Eleganter Bob (45/54) Sassoon
Stylischer Bob
Stylischer Bob (46/54) Sassoon
Bob von Coco Rocha
Bob von Coco Rocha (47/54) Bild: Getty Images
Bob Frisuren stufig
Bob Frisuren stufig (48/54) Sassoon
Bob von Scarlett Johansson
Bob von Scarlett Johansson (49/54) Bild: Getty Images
Bob von Marion Cotillard
Bob von Marion Cotillard (50/54) Bild: Getty Images
Bob von Helen Mirren
Bob von Helen Mirren (51/54) Bild: Getty Images
Bob von Sandra Bullock
Bob von Sandra Bullock (52/54) Bild: Getty Images
Bob von Iman
Bob von Iman (53/54) Bild: Getty Images
Bob von Toni Garrn
Bob von Toni Garrn (54/54) Bild: Getty Images

Bob-Frisuren stylen

Nicht umsonst wurden Bob-Frisur seit den 60er Jahren zu einer der beliebtesten und einfachsten Looks schlechthin deklariert. Der Bob an sich ist leicht im Styling und auch die zu verwendeten Produkte halten sich in Grenzen. Dennoch sollte nie die eigene Haarstruktur außer Acht gelassen werden, denn zwischen glatten und gelocktem Haar liegt ein Unterschied:

Wer mit Naturlocken gesegnet ist, hat zumindest das aufwendige Bürsten gespart. Jedoch sollte für einen optimalen Sitz der Haare auf etwas Produkt zurückgegriffen werden, um das natürliche Volumen bestens zur Geltung zu bringen. Mit Schaumfestiger oder sonstigen Leave-Ins werden die Locken hübsch in Form gebracht und überzeugen mit langem Halt. Wer zusätzlich noch etwas gegen trockene Spitzen tun möchte, sollte unbedingt auf ein Haaröl zurückgreifen - das macht die unteren Partien wunderbar geschmeidig. Für einen unkompliziert schönen Look raten wir Ihnen, die Haare mit einem tiefsitzenden Seitenscheitel zu tragen - femininer kann eine Bob-Frisur nicht aussehen!

Bei glatten Haaren ist hingegen das Bürsten und Stylen Pflicht, damit der Look nicht platt und ausdruckslos wirkt. Aber keine Sorge: schon wenige Handgriffe zaubern ein perfektes Finish. Auf was Sie nie verzichten sollten ist eine Paddle Brush oder Rundbürste - je nach dem, welchen Look Sie präferieren. Mit der breiten Paddle Brush lassen sich die Haare ganz leicht glatt bürsten und föhnen, wodurch das tägliche Verwenden des Glätteisen überflüssig wird. Wer dennoch nicht dauerhaft auf das Gerät verzichten mag, sollte das Haar vorher dringlichst mit einem Hitzeschutz behandeln. Die klassische Rundbürste verleiht dem Haar hingegen mehr Volumen und sorgt gerade bei gestuften Bob-Frisuren für einen tollen Schwung. Hierbei wird Haarpartie nach Haarpartie in die Bürste eingerollt und einige Sekunden mit dem Föhn behandelt. Mit etwas Spray fixiert - fertig ist die Bob-Frisur!

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';