MADAME wird geladen...
Styling

Bleistiftrock: So stylen Sie den Modeklassiker

Der Bleistiftrock ist ein wahrer Allrounder und gehört in jeden Kleiderschrank. Wir verraten Ihnen, wie Sie den Modeklassiker am besten stylen können und welche Modelle absolut angesagt sind

Streetstyle Foto einer Frau, die einen Bleistiftrock trägt
Bleistiftröcke gehören zu den absoluten Modeklassikern und sind vielfältig tragbar Getty Images

Modeklassiker Bleistiftrock – Herkunft und Merkmale

Der Bleistiftrock gehört neben dem Trenchcoat, dem Kaschmir-Pullover oder auch der Seidenbluse zu den absoluten Klassikern im Kleiderschrank. Seine Geschichte reicht hunderte Jahre zurück, bevor der Designer Christian Dior den Rock-Klassiker salonfähig machte. Im Jahr 1880 tauchten erstmals bodenlange, sehr enganliegende Röcke auf, mit denen man kaum einen Schritt vorwärtskam. Der französische Modeschöpfer Paul Poiret gehörte damals mit zu den ersten Designern, die die sogenannten Humpelröcke entwarfen. Doch schon bald wurden die sehr langen Röcke ein wenig weiter und auf Midi-Länge verkürzt; Ende der 40er Jahre avancierten diese durch das Modehaus Dior zu einem wahren Modeliebling – der uns bekannte Bleistiftrock war geboren.

Der Klassiker weist einen eng anliegenden Schnitt auf, der die Knie leicht umspielt. Heutzutage darf der Rock ruhig ein wenig weiter sein, perfekt sitzt er auf der Taille. Für einen schicken Eye-Catcher sorgt zudem ein Beinschlitz an der Seite.

Wie style ich den Bleistiftrock am besten?

Der Bleistiftrock lässt sich zu jedem Anlass und zu jeder Jahreszeit problemlos tragen. Auch wenn es sich hierbei um ein wahres Basic handelt, ist es alles andere als langweilig und Sie können den Rock vielseitig kombinieren – unsere liebsten Styling-Inspirationen haben wir deshalb im folgenden für Sie zusammengefasst:

Bleistiftröcke mit Prints und Muster kombinieren

Der Klassiker kann auch auffällig und wild: Bleistiftröcke mit bunten Prints oder in geschmackvoller Musterung bieten die Basis für einen wahren Eye-Catcher. Für einen stimmigen Gesamtlook empfehlen wir Ihnen, die Hauptfarbe des gemusterten Rockes aufzugreifen. Natürlich können Sie auch mit Kontrasten spielen und zum Bleistiftrock im klassischen Karomuster grelle Farben oder weitere Muster kombinieren – mehr ist in dieser Hinsicht definitiv mehr!

Streetstyle Foto Bleistiftröcke mit Prints und Muster
Ob cool, elegant oder sportlich: Bleistiftröcke mit Prints und Muster lassen sich sowohl unauffällig (l.), als auch außergewöhnlich (m.) stylen Getty Images

Bleistiftröcke aus Leder kombinieren

Ein Bleistiftrock aus Leder ist ein ganz besonderes Modestück: Hierbei treffen pure Eleganz und lässige Coolness zugleich aufeinander – welchen Look Sie daraus kreieren, bleibt Ihnen überlassen. Kombinieren Sie ein paar Sneakers und ein Baumwoll-Top dazu für den unkomplizierten Everyday-Style oder aber Sie greifen wie Lisa Aiken zur weißen Hemdbluse im Oversize-Schnitt, die Sie leger in die Seite des Rockes drapieren.

Streetstyle-Foto von Frauen, die einen Bleistiftrock aus Leder tragen
Bleistiftröcke aus Leder: Lisa Aiken (r.) kombiniert ein lockeres, weißes Hemd und Boots mit Animal-Print dazu Getty Images

Bleistiftröcke aus Denim kombinieren

Bleistiftröcke aus Denim sind per se zwar eher sportlich, können jedoch auch schick und alltagstauglich kombiniert werden: Eine luftig-leichte Seiden- oder Organzabluse ist die perfekte Wahl für das Büro. Mit einem Ledergürtel sowie Loafer oder Mules komplettieren Sie den Look und machen ihn office-tauglich. Valentina Ferragni setzt auf ein Outfit aus Sweatshirt und Pumps, das dem Bleistiftrock aus Denim absolut schmeichelt.

Unser Favorit: Die Denim-All-Over-Variante von Giorgia Tordini. Der Denim-Used-Look zu den Heels sieht einfach umwerfend aus – cool und schick!

Streetstyle-Foto Bleistiftrock aus Denim
Der Bleistiftrock aus Denim kann so einiges: Valentina Ferragni stylt den Klassiker zu Sweater und Pumps, während Giorgio Tordini auf einen gekonnten All-Over-Look setzt Getty Images

Für welche Figur ist der Bleistiftrock geeignet?

Aufgrund seiner Vielfältigkeit und des variablen Schnittes, schmeichelt der Bleistiftrock absolut jeder Figur. Je nachdem, welche Körperpartien Sie betonen oder kaschieren wollen, empfehlen sich bestimmte Materialien und Schnitte:

  • Bleistiftröcke für kurvige Frauen

Je mehr Sie Ihre Taille betonen, desto besser wirkt der Bleistiftrock. Varianten aus Baumwollstretch schmiegen sich dem Körper optimal an und zaubern so eine tolle Silhouette. Für den aufrechten Gang sorgen Mules oder Stiefeletten mit einem mittelhohen Absatz.

  • Bleistiftröcke für zierliche Frauen

Wer eine zierliche Figur hat, der sollte zum meist eng anliegenden Bleistiftrock ein Oberteil im Oversize-Schnitt kombinieren. Das Spiel mit verschiedenen Formen sorgt für einen aufregenden Gesamtlook, verspielte Elemente wie Rüschen, Volants oder Puffärmel zaubern einen zusätzlichen Hingucker.

  • Bleistiftröcke für kleine Frauen

Da Bleistiftröcke bei kleineren Frauen eher dazu tendieren, sie noch kleiner wirken zu lassen, empfehlen sich sowohl Schuhe mit Absatz als auch Bleistiftröcke in Midi- oder Mini-Länge. Wählen Sie zudem Oberteile, die Sie seitlich in den Saum stecken können, sodass der Bund des Rockes noch sichtbar ist – dies streckt den Körper automatisch.

Die schönsten Bleistiftröcke der Saison

Collage mit Bleistiftröcken
PR
  1. Beschichteter Bleistiftrock aus Spitze von N°21, ca. 500 Euro
  2. Rock mit Blumenprint aus Seide von Dolce & Gabbana, ca. 700 Euro
  3. Rock mit Wollanteil von Dries van Noten, ca. 330 Euro
  4. Stretch-Bleistiftrock von Prada, ca. 520 Euro
  5. Asymmetrischer Rock aus Lederimitat von Matériel Tbilisi, ca. 450 Euro
var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';