madame wird geladen...
Haarstyling

Banana Bun heißt der Frisurentrend 2020

Banana Bun ist die Messy-Variante der Banane aus den 90ern. Wir zeigen, wie Sie den Frisurentrend 2020 ganz leicht nachstylen können

Leonie Hanne mit Bun und vielen Haarspangen
Leonie Hanne mit Messy Bun auf der Fashion Week in New York Getty Images

Was ist der Banana Bun?

Der French Twist zählt vor allem in den 90er Jahren zu einer der Trendfrisuren schlechthin. Das eingedrehte und anschließend gesteckte Harr ähnelt einer Banane sehr - daher der Name. Mittlerweile ist der strenge Look aus unserem Frisuren-Repertoire gewichen und hat Platz für lockerere Stylings gemacht.

Vor allem der Dutt in seinen zahlreichen Varianten und Formen gehört zu den heutigen Frisurentrends und bändigt unser Haar für Dinnerabende, Arbeitsmeetings oder Freizeitaktivitäten. In diesem Jahr kommt eine neue Variante des beliebten Haarknäuels dazu: der Banana Bun. Er vereint den Look aus den 90ern, nämlich den French Twist, mit dem Besten von heute.

Herausgekommen ist ein leicht zersauster Dutt, der die gedrehte Banane erahnen lässt und uns die perfekte Frisur für den Frühling und Sommer bietet.

Banana Bun Anleitung

  1. Die Haare mit den Händen als tief sitzenden Zopf zusammenfassen und halten. Wer sehr dünne Haare hat, kann die Längen leicht antoupieren, um dem Banana Bun mehr Volumen zu verleihen.

  2. Den Zopf eindrehen und schließlich zusammenrollen, so dass ein Dutt entsteht.

  3. Den Dutt mit Haarnadeln locker stecken und einzelne vordere Strähnen herausziehen.

  4. Zum Schluss mit Haarspray fixieren - fertig!

MADAME.de-Tipp: Um dem Look maximale Lockerheit zu verleihen, kann der Banan Bun auch leicht seitlich gesteckt werden.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';