Asia Pfanne mit knusprigem Sesam-Tofu

Die leichte asiatische Küche mit ihren raffinierten Rezepten, ihren frischen und knackigen Gemü­sen und Früchten begeistert mich bis heute, sie ist mein Soulfood. Sie schmeckt lecker, ist gesund und lässt sich prima nachkochen. Die exotischen Zutaten findet man in jedem Supermarkt - zum Beispiel für diese Asia-Pfanne mit knusprig gebratenem Sesam-Tof.

Fleischlos glücklich: Asia-Pfanne mit knusprig gebratenem Sesam-Tofu
Fleischlos glücklich: Asia-Pfanne mit knusprig gebratenem Sesam-Tofu Kerstin Brachvogel

Zutaten:

Für den marinierten Tofu:

4 Tofubratfilets (alternativ: geräucher­ter Tofu, in 4 Scheiben geschnitten, oder – als nicht vegetarische Option – Hähnchenbrust)

1 große Knoblauchzehe

circa 50 g ge­schälter Ingwer

1 kleine rote Chilischote

2 Stangen Zitronengras, fein gehackt

100 ml Kikkoman Sojasauce

400 ml Sesamöl (geröstet)

400 ml Pflanzenöl (Oliven- oder Rapsöl)

100 ml Gemüsefond


Für das Wok-Gemüse:

je 1 große rote, gelbe und grüne Paprika

1 große Karotte

1 kleine Stange Lauch

eine kleine Schale gerösteter Sesam

frischer Koriander

Zubereitung:

Marinade aus den angegebenen Zutaten herstellen, Tofuschei­ben mindestens 2 Stunden vorher darin marinieren. Den ma­rinierten Tofu abtropfen lassen, im gerösteten Sesam wenden. Marinade aufheben. Lauch in Ringe schneiden, Karotte hal­bieren und in feine Scheiben schneiden und Paprika rauten­förmig schneiden. Karotten 2 Minuten anbraten, dann Lauch hinzugeben, nach 2 weiteren Minuten Paprika dazu, stets gut umrühren.


Zeitgleich in einer separaten Pfanne (ohne Öl) den Sesam-Tofu beidseitig scharf anbraten. Gemüsemix mit übriger Marinade ablöschen, 1 Minute weiterköcheln lassen. Tofu in Streifen schneiden, mit Gemüse und Reis servieren, mit Kori­anderblättern dekorieren.