madame wird geladen...
Food

Achtung! Das passiert, wenn Sie zu viel Milch trinken

Stärkt Milch wirklich die Knochen? Welche Milchalternative ist die gesündeste? Und: Kann zu viel Kuhmilch schaden? MADAME.de klärt über das beliebte Getränk und seine Nebenwirkungen auf

Ein Glas voll mit Milch
Milch ist gut für die Knochen? Stimmt diese Behauptung wirklich oder ist Getränk gar nicht so gesund? iStock

Das passiert, wenn Sie zu viel Milch trinken

Wer Milch trinkt, tut etwas Gutes für seine Knochen! Diese Behauptung wurde früher besonders gerne Eltern von kleinen Kindern mit auf den Weg gegeben und ist auch heute noch in den Köpfen vieler Erwachsener verankert. Die Aussage beruht auf der Tatsache, dass Milch den Mineralstoff Kalzium enthält, der eine positive Wirkung auf unsere Knochen hat. Die benötigte tägliche Dosis bei Erwachsenen liegt bei 1000 Gramm Kalzium, bei Kindern und Jugendlichen bei 1200 Gramm. Ein Viertel Liter Milch deckt diesen Bedarf bereits ab. Deshalb wurden Milch und sämtliche Milchprodukte lange Zeit als eins der wichtigsten Lebensmittel betitelt.

Fakt ist jedoch, dass 75 Prozent der Weltbevölkerung keine Milch vertragen - den meisten ist das nicht einmal bewusst. Genauer gesagt leiden diese Menschen an einer Laktoseintoleranz und können den Milchzucker nicht verdauen, da ihnen das Enzym Laktase fehlt. Doch es deutet noch mehr darauf hin, dass Kuhmilch nicht so gesund ist, wie es uns von der Werbeindustrie vermittelt wird. Laut einer Studie über Milch einer schwedischen Universität in Uppsala, die sich mit dem Osteoporose-Risiko befasste, ist das Knochenbruch-Risiko bei Milchtrinkern sogar wesentlich höher. Der Grund: Entgegen der Annahme vieler Verbraucher enthält Kuhmilch zwar Kalzium - dieses kann von uns aber schlecht verwertet und wesentlich besser aus pflanzlichen Lebensmitteln bezogen werden. Mehr noch: Milch entzieht dem Körper sogar Kalzium, wie Cosmopolitan.de hier im Detail erklärt.

Doch wie viel Milch ist zu viel? Experten raten bei Erwachsenem zu maximal einem Glas Milch und zwei Scheiben Käse pro Tag. Immer beliebter werden Milch-Alternativen auf pflanzlicher Basis, die ebenfalls wichtige Nährstoffe enthalten. Dazu gehören Hafermilch, Sojamilch und Nussmilch - beispielsweise aus Haselnüssen, Mandeln oder Cashewkernen. Sehr gute Kalzium-Lieferanten sind auch grüne Blattsalate, Brokkoli, weiße Bohnen sowie Fisch.

Milchprodukte wie Käse und Yoghurt auf einem Tisch
Auch Milchprodukte wie Käse und Joghurt sollten nur in Maßen konsumiert werden iStock

Diese Nebenwirkungen hat Milch

Hautunreinheiten durch Milchkonsum

Studien des American Journal of Dermatology belegen, dass das Risiko für Akne bei Milchtrinkern deutlich erhöht ist. Wenn sich aufgrund von Milchkonsum Bläschen und Unreinheiten im Kinn- und Wangenbereich bilden, kann das auch daran liegen, dass unser Körper Milchzucker mit fortschreitendem Alter immer schlechter verträgt. Da er dennoch versucht, den Zucker zu verarbeiten, sind Entzündungen in Form von Pickeln vorprogrammiert. Umgangssprachlich bezeichnet man diesen Zustand auch als "Milchgesicht".

Laktoseintoleranz führt zu Bauchschmerzen und Übelkeit

Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung leidet unter einer Laktoseintoleranz. Die Betroffenen haben mit Bauchschmerzen und Blähungen zu kämpfen, sobald sie Milch und Milchprodukte zu sich nehmen. Auch Milcheiweiß wird von vielen Leuten nicht richtig vertragen: Kopfschmerzen, Verdauungsprobleme und Atemwegsinfekte können die Folge sein.

Erhörte Kalorienaufnahme durch Milch

Nimmt man durch regelmäßigen Milch-Konsum zu? Der relativ hohe Fett- und Zuckergehalt in Milch spricht dafür: In puncto Kalorien ist ein Glas Milch vergleichbar mit einem Croissant und drei Keksen. Fettreduzierte Produkte sind nicht zu empfehlen, da sie stark verarbeitet werden und den Heißhunger oft erst so richtig anheizen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';